Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

25.02.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 25. Februar 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Unfallflucht

KAUFBEUREN. Am Montagabend konnte durch eine aufmerksame Zeugin beobachtet werden, wie ein Kleintransporter gegen eine Lichtzeichenanlage in der Buronstraße fuhr. Der Fahrer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen. An der Lichtzeichenanlage entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Der junge Fahrer konnte ausfindig gemacht werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige.
(PI Kaufbeuren)


Ölspur

KAUFBEUREN. Am Montagnachmittag wurde im Bereich der Buronstraße ein großer Ölfleck festgestellt. Dieser konnte nur durch aufwendige Reinigungsarbeiten wieder beseitigt werden. Der Verursacher konnte bislang nicht ermittelt werden. Die Polizei Kaufbeuren bittet um Hinweise, Tel.-Nr.: 08341/933-0.
(PI Kaufbeuren)


Pkw und Plakat durch Unbekannten Täter beschädigt

KAUFBEUREN. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Ludwigstraße ein in einer Baustelle abgestellter Pkw mit einem sehr scharfen Gegenstand an mehreren Stellen zerkratzt. Zusätzlich wurde ein an dem Bauzaun aufgehängtes Plakat zerschnitten. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro. Die Polizei Kaufbeuren bittet um Hinweise, Tel.-Nr.: 08341/933-0.
(PI Kaufbeuren)


Sachbeschädigung - Pkw verkratzt

OBERGÜNZBURG. Am Dienstagmorgen wurde von einem bislang unbekannten Täter ein parkender Pkw beschädigt, mit einem spitzen Gegenstand die komplette Beifahrerseite zerkratzt. Der Pkw der Geschädigten, ein VW Tiguan in schwarz, stand hinter der Realschule in Obergünzburg auf dem dortigen Parkplatz. Der Schaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei Kaufbeuren bittet um Hinweise, Tel.-Nr.: 08341/933-0.
(PI Kaufbeuren)


Umgestürztes Traktorgespann

EGGENTHAL. Am frühen Mittwochmorgen kam es im Bereich der sogenannten „Schleifmühle“ zu einem schwereren Verkehrsunfall. Ein Traktorgespann befuhr das dortige starke Gefälle und kam aufgrund Straßenglätte ins Rutschen. Um nicht den links gelegenen Abhang hinabzustürzen, steuerte der 58-jährige Fahrer nach rechts in eine Böschung. Durch den Schwung und die extreme Steigung des Hanges, kippte der Traktor nach hinten um. Dabei stürzte der Fahrer auf die Deichsel des Anhängers. Im Führerhaus des Traktors befand sich noch ein 26-jähriger Mitfahrer.
Während der Fahrer wie durch ein Wunder unverletzt blieb, zog sich der 26-Jährige starke Prellungen und eine Schnittwunde zu und musste im Krankenhaus versorgt werden. Traktor und Anhänger wurden stark beschädigt. Der genaue Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch mindestens Euro 20.000 betragen.
(PI Kaufbeuren)


Lkw-Fahrer erneut unter Drogeneinfluss

NEUGABLONZ. Am Mittwochmittag wurde ein Lkw in der Sudetenstraße angehalten. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurden bei dem 38-jährigen Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Amphetamine. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet und er musste eine Blutprobe abgeben. Da der 38-Jährige bereits Anfang Februar in selber Weise auffiel, wird nun ein Bußgeld von 1.000 Euro, sowie ein Fahrverbot von drei Monaten fällig. Die Fahrerlaubnisbehörde wurde über den Vorfall unterrichtet, so dass mit einer längeren Entziehung der Fahrerlaubnis des Mannes zu rechnen ist.
(PI Kaufbeuren)


Ladendiebstahl

MARKTOBERDORF. Am Mittwochnachmittag wurden von einem Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes in der Bahnhofstraße zwei Personen bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Die beiden 25 und 30 Jahre alten Männer hatten mehrere Tabakbeutel eingesteckt. Sie wurden von einer Polizeistreife gestellt. Da die beiden Asylbewerber aus der Balkanregion keine Ausweise dabei hatten wurden sie mit zur Dienststelle gebeten. Nachdem ihre Identität geklärt war und ein Zustellungsbevollmächtigter benannt worden war wurden sie auf Weisung der Staatsanwaltschaft entlassen. Wert des Diebesgutes: 9,60 Euro. Die beiden hatten sich nur zu einem Besuch in Marktoberdorf aufgehalten. Eine Strafanzeige folgt.
(PI Marktoberdorf)


Betrug unter Missbrauch von Kreditkartendaten

UNTERTHINGAU. Im Zeitraum von 20. bis 25.01.2016 wurden einer Unterthingauerin vom Kreditkartenkonto drei Beträge im Gesamtwert von 1.080 Euro abgebucht. Sie bemerkte dies nun, ließ die Kreditkarte sperren und zeigte den Betrug an. Die Ermittlungen zur Ergreifung des unbekannten Täters wurden eingeleitet. Die Abbuchungen erfolgten über ein Onlineeinkaufsportal.
(PI Marktoberdorf)


Baum angefahren

MARKTOBERDORF. Am Mittwochabend wurde von einer Streife ein schief stehender Baum und ein beschädigtes Verkehrszeichen in der Bahnhofstraße 3 festgestellt. Ein Zeuge kam hinzu. Er hatte um 15.30 Uhr ein Krachen gehört und vom Fenster einen silbernen Pkw gesehen. Schaden am Baum/Schild 400 Euro. Wer nähere Hinweise auf den Pkw geben kann, wird gebeten sich unter Tel. 08342-9604-0 zu melden.
(PI Marktoberdorf)


Lastzug bei Schneefällen liegengeblieben

MARKTOBERDORF. Aufgrund der starken Schneefälle blieb gegen 05.40 Uhr auf der Steigung der B 472 am Ortsausgang Marktoberdorf ein Lkw liegen und rutschte in den Graben. Die Räumfahrzeuge konnten den Lkw wieder „flott“ machen bevor sie ihre Einsätze fortsetzten.
(PI Marktoberdorf)


Unfälle aufgrund der Schneefälle am Donnerstagmorgen

MARKTOBERDORF. Im Bereich der PI Marktoberdorf ereigneten sich am Donnerstagmorgen innerhalb von zwei Stunden mindestens sieben Verkehrsunfälle. Die Aufnahme ist zum Teil noch im Gange. Die Einsatzkräfte sind voll im Einsatz. Die Unfälle werden in einem folgenden Pressebericht nachberichtet. Weit überwiegend handelte es sich um kleinere Blechschäden. Bisher ist ein leicht Verletzter bekannt. (Stand: 09.15 Uhr)
(PI Marktoberdorf)


Motorbrand beim Schneeräumen

BUCHLOE. Am frühen Donnerstagmorgen geriet auf dem V-Markt-Parkplatz an einem Schneeräumfahrzeug plötzlich der Motor des Salzstreuers in Brand. Der Lenker konnte noch rechtzeitig anhalten und aussteigen. Die Feuerwehr Buchloe löschte den Brand in kurzer Zeit. Ursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.
(PI Buchloe)


Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz

DÖSINGEN. Am Mittwochmorgen stieß ein noch unbekannter Pkw-Lenker auf dem Netto-Markt-Parkplatz beim Rangieren gegen ein anderes geparktes Fahrzeug. Er wartete kurz und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und notierte sich das Kennzeichen des Verursachers. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der Fahrer muss noch ermittelt werden. Er wird wegen des Verdachts der Unfallflucht angezeigt.
(PI Buchloe)


Verkehrsunfall bei Schneeglätte

DÖSINGEN. Am Donnerstag fuhr 30-jähriger PKW-Fahrer aus Fuchstal um 05.45 Uhr mit seinem Pkw auf der Stöttwanger Straße. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeglätte kam er in einer scharfen Rechtskurve ins Rutschen und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrzeuglenker stieß mit dem Pkw einer entgegenkommenden 24-jährigen Frau aus Kaufbeuren zusammen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 12.000 Euro, verletzt wurde niemand. Der Verursacher muss mit einem nicht unerheblichen Bußgeld rechnen.
(PI Buchloe)


Unter Alkoholeinfluss mit Auto zur Polizei

FÜSSEN. Am 24.02.2016 kam zur Mittagszeit ein Füssener mit seinem Auto zur Polizei um dort eine drohende Entstempelung seines Fahrzeugs wegen fehlendem Versicherungsschutz zu regeln. Während entsprechender Rückfragen bei Versicherungen und der Zulassungsstelle fiel dem Beamten auf, dass der Endfünfziger trotz seines Kaugummis deutlich nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test zeigte eine erhebliche Alkoholisierung, so dass den Mann nun ein empfindliches Bußgeld und ein Fahrverbot erwartet.
(PI Füssen)


Unfall auf der B12

MARKTOBERDORF. Heute Morgen gegen 7.40 Uhr kam es auf der B12 zu einem Verkehrsunfall, durch den glücklicherweise niemand verletzt wurde. Eine 22-jährige Autofahrerin war in Richtung Kempten unterwegs und musste vor der Abfahrt Geisenried bei winterlichen Straßenverhältnissen verkehrsbedingt bremsen. Daraufhin schleuderte sie auf die Gegenfahrbahn mit zwei Fahrstreifen, auf der sich ein 30-jähriger Autofahrer befand. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander. Ein hinter dem 30-Jährigen befindlicher 38-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte ebenfalls gegen den Wagen der Verursacherin. Es entstand Sachschaden von rund 30.000 Euro.
(PP Schwaben Süd/West)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern