Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

10.02.2016, PP Schwaben Süd/West


Versuchter Raubüberfall in Füssen

FÜSSEN, LKR. OSTALLGÄU. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Discounter am sogenannten „Luitpoldkreisel“ im Stadtgebiet heute Morgen. Die Ermittler erlangten neue Erkenntnisse zum Tathergang.


Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen erbrachten bislang, dass der noch unbekannte Mann heute (10. Februar 2016) gegen 9.20 Uhr den Discountermarkt mit einer Sturmhaube maskiert betrat, und auf den Kassenbereich zulief. In diesem Bereich befanden sich mehrere Kunden, von denen er eine Frau auf die Seite stieß. Von einer Angestellten forderte der Unbekannte dann unter Vorhalt einer Pistole Bargeld.
Nachdem ihm dies aber nicht ausgehändigt wurde, verließ er kurz darauf wieder den Discounter und entfernte sich über die Bahnhofstraße zu Fuß in Richtung Bahnhof.

Die kurz darauf verständigte Füssener Polizei leitete sofort eine Fahndung mit mehreren Beamten der Füssener, Pfrontener und Marktoberdorfer Dienststellen und der Operativen Ergänzungsdienste Kempten ein, die bislang aber ohne Erfolg verlief.

Das Fachkommissariat der Kripo Kempten hat derzeit noch keine Erkenntnisse darüber, ob es sich bei der vorgehaltenen Pistole um eine echte Schusswaffe handelte.
Unter der Rufnummer (0831) 9909-0 bitten die Ermittler um Hinweise zu der Tat, die aber auch die Füssener Polizei entgegen nimmt. Insbesondere bitten sie die Kunden, die sich zum Zeitpunkt des Überfalls im Kassenbereich befanden, sich zu melden. Auch der Anrufer, der den Überfall der Polizei mitteilte, soll sich bitte melden. Da sich der Unbekannte vor der Tat im Eingangsbereich des über einen Treppenabgang zu erreichenden Geschäftes bereits mit Maskierung aufgehalten haben soll, wird auch hierzu um Hinweise gebeten.

Eventuell kannte sogar jemand den Unbekannten, der wie folgt beschrieben wurde:
etwa 40 Jahre alt, rund 170 cm groß, auffallend korpulente Statur, die aber auch durch die Bekleidung zustande gekommen sein kann. Er trug einen schwarzen Pullover, eine schwarze Hose und eine schwarze Sturmhaube, und sprach akzentfrei Deutsch.
(PP Schwaben Süd/West, 15.15 Uhr, ce)





Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern