Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

09.02.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 9. Februar 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Autofahrer unter Drogeneinfluss

WEISSENHORN. Vergangene Nacht (08.02.2016) wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Martin-Kuen-Straße ein 22-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Dabei bemerkten die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn drogentypische Verhaltensweisen bei ihm. Ein Drogen-Test verlief positiv auf Amphetamin und Marihuana. Bei einer Durchsuchung wurden in seiner Geldbörse weitere Drogen gefunden, so dass jetzt wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz gegen ihn ermittelt wird. Zudem droht dem Fahrer ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro, sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
(PI Weißenhorn)


Diebstahl von Blankovordrucken

ILLERTISSEN. Gestern Abend gegen 23.30 Uhr wurde ein 16-jähriger Schüler, der mit seinem Mofa unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle wurden bei ihm mehrere ärztliche Blankovordrucke für Krankheitsbescheinigungen aufgefunden. Er wollte sich zukünftig selbst ärztliche Atteste ausstellen, wenn er sich krank fühlt. Die Blankovordrucke wurden ihm abgenommen und es erwartet ihn nun eine Anzeige. (PI Illertissen)


Frisierte Mofa Roller

RÖFINGEN. Im Umfeld der gestrigen Faschingsveranstaltungen kontrollierten die Streifen der Operativen Ergänzungsdienste u. a. auch mehrere Zweiradfahrer. Gegen 22.15 Uhr fielen in der Lauinger Straße zwei Mofa Roller auf, welche mit deutlich höherer Geschwindigkeit unterwegs waren. Die jeweiligen Fahrer, 16 und 17 Jahre alt aus dem Landkreis Günzburg, hatten ihre Zweiräder offenbar „frisiert“. Die Zweiräder wurden sichergestellt. Die Jugendlichen werden nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.
(OED Neu-Ulm)


Tabak gestohlen

NEU-ULM. Am vergangenen Freitag stahl ein 37-jähriger Mann in einem Verbrauchermarkt in der Krankenhausstraße fünf Dosen Tabak im Wert von knapp 100 Euro. Er wurde vom Ladendetektiv an die Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm übergeben. Pech für ihn war, dass einer der Beamten zufälligerweise einen Diebstahl von siebzehn Dosen Tabak am 08.01.2016 aufgenommen hatte. Anhand der damals vorliegenden Beschreibung konnte der 37-jährige auch für diese Tat verantwortlich gemacht werden. Auf richterliche Anordnung wurde die Wohnung des Tatverdächtigen durchsucht. Hierbei wurden mehrere leere Tabakdosen aufgefunden. Weiterhin stießen die Beamten auf originalverpackte Drogerieartikel, die vermutlich ebenfalls aus Diebstählen stammten. Hierzu laufen derzeit die Ermittlungen noch. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Ladendieb entlassen.
(PI Neu-Ulm)


Körperverletzung

NEU-ULM. Wie der Polizeiinspektion Neu-Ulm erst gestern angezeigt wurde, ereignete sich in der Nacht von vergangenem Samstag auf Sonntag in der Meininger Allee ein Fall von Körperverletzung. Eine 57-jährige Frau war dort gegen 00:30 Uhr zu Fuß unterwegs, als sie plötzlich von hinten einen Schlag gegen den Kopf erhielt und zu Boden stürzte. Im Anschluss trat ihr der Täter noch gegen die Füße und flüchtete. Das Motiv des Täters gibt hierbei Rätsel auf. Weder sprach er während der Tatausführung, noch machte er Anstalten dem Opfer etwas stehlen zu wollen. Eine detaillierte Personenbeschreibung des Täters liegt derzeit nicht vor. Bekannt ist lediglich, dass es sich um einen Mann, ca. 180 cm groß und bekleidet mit einer schwarzen Jacke handeln soll. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm sucht Zeugen zu dem Vorfall. Möglicherweise haben Anwohner oder Nachtschwärmer etwas von dem Angriff mitbekommen. Diese sollen sich bitte unter der Telefonnummer 0731-8013-0 melden.
(PI Neu-Ulm)


Streit in Obdachlosenunterkunft

NEU-ULM. Gestern Mittag gegen 13 Uhr kam es in der Obdachlosenunterkunft in der Leibnizstraße zu einem Streit zwischen zwei Bewohnern. In dessen Verlauf nahm einer der Beteiligten, ein 49-jähriger Mann ein Küchenmesser und drohte damit seinen Kontrahenten umzubringen. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille. Ihn erwartet ein Strafverfahren aufgrund Bedrohung.
(PI Neu-Ulm)


Ladendieb führt Einkaufszettel mit

NEU-ULM. In einem Großmarkt in der Von-Liebig-Straße bediente sich gestern Nachmittag ein 26-jähriger reichlich an der Theke mit alkoholischen Getränken und steckte diese in seinen Rucksack. Der Ladendetektiv beobachtete ihn hierbei und bat ihn, nachdem er die Kasse ohne zu bezahlen passiert hatte, in sein Büro. Nach Hinzuziehung der Polizeibeamten wurde Ware nicht nur im Rucksack, sondern auch in seiner Jacken und in einer mitgeführten Tasche festgestellt. Im Geldbeutel fanden die Beamten einen Einkaufszettel. Dieser war zu einem Teil bereits „abgearbeitet“ gewesen. Der Wert der entwendeten Waren belief sich auf knapp 150 Euro.
(PI Neu-Ulm)


Verdeck aufgeschlitzt

NEU-ULM. Im Lauf des vergangenen Wochenendes wurde an einem Mercedes Cabrio, welches in der Finninger Straße geparkt war, dass Verdeck aufgeschlitzt. Nachdem sich keinerlei Wertgegenstände im Fahrzeug befanden, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um einen Fall von Vandalismus handelt. Der Sachschaden wiegt mit ca. 5.000 Euro beträchtlich.
(PI Neu-Ulm)


Streitigkeiten in Gemeinschaftsunterkünften

NEU-ULM. Gegen 20:30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Neu-Ulm über eine Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft informiert. Hierbei gerieten zwei Bewohner in Streit und schlugen sich gegenseitig. Hintergrund dürfte wohl der Diebstahls des Mobiltelefons eines der Beteiligten sein, woraufhin er den anderen diesem bezichtigte. Die Beamten schlichteten und leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren aufgrund Diebstahl und Körperverletzung ein.
(PI Neu-Ulm)

NEU-ULM. Gegen 23:30 Uhr wurden die Beamten dann vom Sicherheitsdienst einer weiteren Unterkunft gerufen. Ein 29-jähriger Bewohner war stark alkoholisiert und drohte damit den Sicherheitsdienstangestellten zu schlagen. Die Beamten nahmen den Mann in zur Ausnüchterung in Gewahrsam.
(PI Neu-Ulm)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern