Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

02.02.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Februar 2016 (Nachtrag)

Tagesaktuelle Meldungen der Kemptener Polizei.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Zeuge nach Beleidigung gesucht

KEMPTEN. Am Montagnachmittag gegen 15.00 Uhr ging ein 26-jähriger Kemptener auf einen am Galeria Kaufhof stehenden Dienstwagen der Kemptener Polizei zu, rotzte sich in die rechte Hand und wischte den Inhalt an das Fahrzeug. Die am Fahrzeug befindliche Polizeibeamtin forderte daraufhin ohne Resonanz den jungen Mann auf stehenzubleiben, weshalb er festgehalten wurde und nach seinen Ausweispapieren durchsucht wurde. Der amtsbekannte Kemptener wird wegen Beleidigung angezeigt. Zeugen zu diesem Vorfall, insbesondere der ältere Herr, der seine Hilfe anbot, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2140, zu melden.
(PI Kempten)


Resistent nach Schlägerei

KEMPTEN. Am Montagabend wurde die Polizei zu einer Rangelei in einer Kneipe in Sankt Mang gerufen. Unter drei Beteiligten war es offensichtlich zu einem Streit gekommen, weshalb einer der Drei, ein 29-Jähriger aus Kempten, seine Argumente mit den Fäusten untermauerte. Die beiden Geschädigten im Alter von 39 und 26 Jahren wurden dabei leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus verbracht. Nachdem dem mit gut zwei Promille alkoholisierten 29-Jährigen zum einen ein Platzverweis erteilt worden war und zum anderen die Empfehlung mit auf den Weg gegeben wurde, nicht mehr aufzufallen, suchte er seine ehemalige Freundin auf und randalierte bei ihr zuhause. Da er dem Rat der Polizei nicht Folge leisten wollte, wurde er in Sicherheitsgewahrsam genommen. Wegen der Schlägerei wird er wegen Körperverletzung angezeigt.
(PI Kempten)


Vandalismus

KEMPTEN. Am frühen Sonntagabend drehten unbekannte Täter in Unterhalb Eggen bei einen geparkten schwarzen Ford Mondeo eine Schraube in einen Hinterreifen. Der Schaden wird auf etwa 80 Euro geschätzt. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2140 entgegengenommen.

KEMPTEN. Von Freitag auf Montag beschmierten bislang unbekannte Täter mehrere Hausfassaden in der Ludwigstraße und verursachten einen Sachschaden von über 1000 Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2140 entgegengenommen.
(PI Kempten)


Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

KEMPTEN. Am frühen Montagnachmittag kam es in der Kotterner Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Beteiligten. Der Fahrer eines Dacia Duster stand seinen Angaben zu Folge bei Rotlicht in der Keselstraße und wollte, als die Ampel auf Grünlicht umschaltete nach links in die Kotterner Straße einbiegen. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einem Zusammenstoß mit dem Fahrer eines Mazda der von rechts die Kotterner Straße befuhr. Da hinsichtlich der Ampelschaltung - Grün oder Rot - widersprüchliche Angaben vorliegen, werden Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2140 zu melden.
(PI Kempten)


Zwei Wohnungseinbrüche

KEMPTEN. In der Zeit vom 29.01.16, 13.00 Uhr bis 01.02.16, 16.30 Uhr, drangen Unbekannte über ein aufgehebeltes Küchenfenster in ein Einfamilienhaus im Arnikaweg ein und durchsuchten die Wohnräume nach Geld und Wertsachen. Es wurde Bargeld und Schmuck und mehrere wertvolle Uhren in noch nicht bekanntem Wert entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro.

KRUGZELL. In der Zeit vom 24.01.16 bis 01.02.16 verschafften sich Einbrecher während des Urlaubes der Bewohner durch Einschlagen des Glases der Terrassentüre Zugang zu einem Einfamilienhaus im Ortsteil Burg. Auch hier wurden alle Räume nach Wertsachen durchsucht, die teilweise versperrten Innentüren aufgebrochen und Schmuck und Bargeld erbeutet. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Kempten unter der Rufnummer 0831/9909-0 zu melden.
(KPI Kempten)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern