Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

02.02.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Februar 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall

MEMMINGEN. Am Montagnachmittag befuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer die Mindelheimer Straße und bog bei Grünlicht in die Münchner Straße ein. Zeitgleich überquerte ein 10-jähriger Radfahrer die Fußgänger- bzw. Radfahrerampel und wurde vom Pkw-Fahrer vom Fahrrad heruntergefahren. Der Schüler wurde leicht verletzt ins Klinikum Memmingen eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 2.500 Euro. Der Schüler trug bei dem Unfall keinen Helm.
(PI Memmingen)


Diebstahl von Autoreifen

MEMMMINGEN. Am vergangenen Wochenende wurden in der Leizpiger Straße aus einer unverschlossenen Garage insgesamt acht neue Sommerreifen im Wert von circa 750 Euro entwendet. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)


Verkehrsunfall

MEMMINGEN. Eine 20-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Bismarckstraße in westlicher Richtung, als zeitgleich eine 39-jährige Frau mit ihrem Krankenfahrstuhl verbotswidrig auf dem Radweg der Bismarckstraße fuhr und, ohne dies vorher anzukündigen, nach links auf den Zebrastreifen abbog. Die Pkw-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und es kam zu einem leichten Zusammenstoß zwischen Pkw und Krankenfahrstuhl. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 250 Euro. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.
(PI Memmingen)


Feldscheune aufgebrochen

RAMMINGEN. Erst jetzt stellte der Eigentümer einer am nördlichen Kreisverkehr der Umgehung Rammingen gelegene Feldscheune fest, dass diese aufgebrochen wurde. Das Vorhängeschloss eines Holztores auf der Südseite wurde vermutlich mit einem Geißfuß aufgehebelt, bis der Bügel brach. Der Versuch ein zweites Tor aufzubrechen scheiterte. Was der Täter sich als Diebesgut erhoffte, ist unklar. Entwendet wurde jedenfalls nichts. Der Sachschaden ist eher gering und liegt bei ca. 100 Euro.
(PI Bad Wörishofen)


Unfallflucht I

AMBERG. Am Montag, 01.02.2016, zur Mittagszeit wendete der Fahrer eines auswärtigen Kleintransporters am Ende einer Sackgasse, weil er sich verfahren hatte. Beim Zurücksetzen stieß er gegen den Pfosten eines Gartenzaunes, welcher abriss und umfiel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der Fahrer davon. Dieser konnte jedoch schnell ermittelt werden, weil der Unfallhergang von der Geschädigten beobachtet wurde und diese sich das amtliche Kennzeichen notiert hatte. Nach erster Schätzung beträgt der Schaden 200 Euro. Das Fahrzeug blieb unbeschädigt. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Unfallflucht.
(PI Bad Wörishofen)


Unfallflucht II

BAD WÖRISHOFEN. Ein im Gärtnerweg ordnungsgemäß geparkter Pkw Opel Corsa wurde in der Zeit vom 30.01.2016 bis 01.02.2016 von einem bislang Unbekannten am Kotflügel hinten rechts angefahren. Der Verursacher entfernte sich unerkannt. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800 zu melden.
(PI Bad Wörishofen)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern