Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

30.01.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 30. Januar 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Körperverletzung in Elchingen

ELCHINGEN. Auf der Faschingsveranstaltung in Unterelchingen kam es zwischen einem 28-jährigen aus Altenstadt und einem 21-jährigen aus dem angrenzenden Baden-Württemberg aus nicht abschließend geklärter Ursache zu einer Streitigkeit in dessen Verlauf zunächst der 28-jährige den 21-jährigen am Hals griff. Dies hatte zur Folge, dass der 21-jährige dem 28-jährigen einen Faustschlag verpasst hatte. Dieser wurde offensichtlich nicht verletzt. Beide Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss.
Ein Strafverfahren gegen beide Beteiligten wurde eingeleitet. (PI Neu-Ulm)


Körperverletzung in einer Gemeinschaftsunterkunft

NEU-ULM. Am Freitag gegen 08:00 Uhr kam es wegen der Essensausgabe in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Ringstraße in Neu-Ulm zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen drei Bewohnern. Zunächst schlug ein 26-jähriger seinem 29-jährigen Kontrahenten mit der flachen Hand ins Gesicht. Im Anschluss verlagerte sich der Streit in das Außengelände. Hier kam dann noch ein 20-jähriger hinzu und schlug dem 29-jährigen mit der Faust gegen den Kopf. Dieser wurde dadurch verletzt, so dass ein Rettungswagen hinzugezogen werden musste, der den Verletzten in ein umliegendes Krankenhaus verbracht hatte.
Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (PI Neu-Ulm)


Fahren unter Alkoholeinwirkung

NEU-ULM. Am Freitag gegen 14.00 Uhr wurde ein 48-jähirger Autofahrer aus dem angrenzenden Baden-Württemberg in der Europastraße in Neu-Ulm einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen, so dass ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 0,5 Promille, so dass die Weiterfahrt unterbunden werden musste.
Den Autofahrer erwartet jetzt ein hohes Bußgeld sowie ein Fahrverbot. (PI Neu-Ulm)


Trunkenheitsfahrt

VÖHRINGEN. Am Freitag, 29.01.16 wurde gegen 09.40 Uhr in der Reiherstraße ein Pkw-Fahrer zu einer routinemäßigen Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei fiel der 51jährige Mann den Beamten durch Alkoholgeruch auf. Da eine Atemalkoholüberprüfung einen Wert von über 0,55 mg/l (über 1,1 Promille im Blut) ergab, wurde auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Zudem wurden sein Führerschein und sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (PI Illertissen)


Erneuter Einbruch in Schützenheim

DIETENHEIM-REGGLISWEILER. Im Zeitraum 26. bis 29.01.16 wurde erneut in das Schützenheim eingebrochen und Bargeld in Höhe von ca. 150 Euro gestohlen. Der unbekannte Täter schlug die Scheibe eines Fensters ein und betrat über dieses das Vereinsheim. Ferner wurde der Keller mit brachialer Gewalt aufgehebelt, so dass insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 750 Euro verursacht wurde. Aufgrund der Vorgehensweise des Täters könnte es sich hierbei um dieselbe Person handeln, welche bereits im November vergangenen Jahres dort eingebrochen war. Konkrete Täterhinweise sind aber noch nicht vorhanden. (PI Illertissen)


Verkehrsunfallflucht

ILLERTISSEN. Am Freitag, 29.01.16 parkte gegen 13.15 Uhr ein 54jähriger Mann seinen Pkw am Martinsplatz, um in einem nahegelegenen Verbrauchermarkt einkaufen zu gehen. Als er an der Kasse stand, betrat eine Augenzeugin des Vorfalls das Geschäft und fragte nach dem Eigentümer des Fahrzeugs, welches soeben von einem Lkw beim Ausparken angefahren wurde. Die Zeugin konnte dem 54jährigen das Kennzeichen des Unfallverursachers benennen, welcher sich vom Unfallort unerlaubt entfernt hatte. Am Pkw des Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 500 Euro. Ob auch am Lkw ein Schaden verursacht wurde, ist noch nicht bekannt. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um den Fahrer einer in Bissingen an der Teck ansässigen Firma. Allerdings konnte bisher noch nicht geklärt werden, ob dieser den Zusammenstoß bemerkt haben muss. (PI Illertissen)


Diebstahl von hochwertigem Werkzeug

ILLERTISSEN-BETLINSHAUSEN. Im Zeitraum vom Do, 28.01.16/10 Uhr bis Fr, 29.01.16/15 Uhr entwendete ein noch unbekannter Täter aus einem unversperrten Schuppen eines Privatanwesens hochwertige elektrische Werkzeuge im Wert von insgesamt ca. 2500 Euro. Konkrete Täterhinweise sind bisher nicht vorhanden. (PI Illertissen)


Fahrt unter Drogeneinfluss

ALTENSTADT. Am Samstag, 30.01.16 wurde gegen 00.40 Uhr in der Memminger Straße routinemäßig ein Pkw-Lenker zur Verkehrskontrolle angehalten. Da der 25jährige Mann hierbei drogentypische Ausfallerscheinungen wurde ihm auf der Dienststelle durch einen Arzt Blut abgenommen. Zuvor hatte er einen Urinvortest abgelehnt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Gegen den 25jährigen wurde ein Verfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz eingeleitet. (PI Illertissen)


Autofahrer unter Drogeneinwirkung unterwegs

WEISSENHORN. Am Freitagabend (29.01.2016) wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Günzburger Straße ein 42jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Dabei bemerkten die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn drogentypische Auffälligkeiten bei ihm. Ein Drogen-Test zeigte den Konsum von Drogen an. Dem Pkw-Fahrer droht nun ein Bußgeld. (PI Weißenhorn)


Alkoholisierter Pkw-Fahrer unterwegs

SENDEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag (30.01.2016) wurde durch eine Streife der Polizeiinspektion Weißenhorn ein Pkw-Fahrer kontrolliert, welcher durch seine Fahrweise auffiel. Bei der Kontrolle konnte bei dem 73jährigen Pkw-Fahrer der Konsum von Alkohol wahrgenommen werden. Des weiteren konnten mehrere leere Flaschen Sekt im Fahrzeuginneren gesehen werden. Ein Alkoholtest vor Ort zeigte eine deutliche Alkoholisierung auf, was zur Folge hatte, dass der Führerschein sichergestellt wurde und eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (PI Weißenhorn)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern