Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.01.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 20. Januar 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Einbrecher erbeuten Schmuck

ELCHINGEN. Unbekannte Täter hebelten gestern zwischen 16.45 Uhr und 19.40 Uhr die Terrassentüre eines Wohnhauses im Wettinerweg auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Die Einbrecher erbeuteten Schmuck im Wert von ca. 200 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0731/8013-0.
(KPI Neu-Ulm)


Kleinbrand in Bankgebäude

NEU-ULM. Gestern Vormittag gegen 08.30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm ein Brand im Gebäude der Sparkasse auf der Insel in Neu-Ulm gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Stapel mit Kartonagen im Keller des Gebäudes aus bislang unbekannter Ursache Feuer fing. Bei einem Löschversuch durch einen Angestellten der Bank mittels eines Feuerlöschers erlitt dieser eine Rauchvergiftung und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Mitarbeiter der Sparkasse verließen selbstständig das Gebäude, welches gegen 11 Uhr wieder betreten werden konnte. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle, musste allerdings im Anschluss die Kellerräumlichkeiten aufgrund der starken Rauchentwicklung nochmal ordentlich durchlüften. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
(PI Neu-Ulm)


Reifendiebe

NEU-ULM. Offensichtlich gezielt und professionell ging eine Bande an Dieben vor, die in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Autohaus in der Memminger Straße aufsuchten. Dort bockten sie insgesamt sieben Fahrzeuge auf, welche sich auf dem Verkaufshof befanden, und stahlen die Reifen. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 20000 Euro. Die Ermittlungen wegen Diebstahls durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm laufen. (PI Neu-Ulm)


Fahrrad gestohlen

NEU-ULM. Gestern zwischen 07.40 Uhr und 12.50 Uhr wurde das Fahrrad eines 15-Jährigen in der Offenhauser Straße gestohlen. Während dieser Zeit war der Junge im Schulunterricht und hatte sein Fahrrad am Abstellplatz seiner Schule versperrt abgestellt. Es handelte sich um ein Mountain Bike der Marke CUBE im Wert von ca. 680 Euro.
(PI Neu-Ulm)


Tablet gestohlen

NEU-ULM. Nur ca. 3 Minuten der Unachtsamkeit reichten einem Dieb aus, der gestern Nachmittag zwei Tablet in der Luitpoldstraße ergatterte. Ein 25-Jähriger hatte die beiden Tablet in einer Sporttasche verstaut und diese im Kofferraum seines Pkws hinterlegt. Im Anschluss entfernte er sich kurz vom Fahrzeug, lies dabei aber den Kofferraumdeckel offen. Dies nutzte der Täter und stahl die Elektronikgeräte aus der Sporttasche. Die Ladekabel blieben zurück. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.
(PI Neu-Ulm)


Unfallflucht – Hinweise erbeten

NEU-ULM. Gestern Vormittag, zwischen 07.30-12.20 Uhr, fuhr ein noch unbekanntes Fahrzeug gegen einen in der Industriestraße geparkten Pkw Opel. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Sachschaden von ca. 1000 Euro. Mögliche Hinweise werden an die Polizei Neu-Ulm unter der Tel.-Nr. 0731/80130 erbeten.
(Operative Ergänzungsdienste Neu-Ulm)


Autofahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

SENDEN. Gestern Abend wurde bei einer Verkehrskontrolle in der Borsigstraße ein 27-jähriger Pkw-Fahrer überprüft. Dabei bemerkten die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn bei ihm drogentypische Verhaltensweisen. Ein Drogentest verlief positiv auf Marihuana. Anschließend gab der 27-Jährige zu, am Vortag einen Joint konsumiert zu haben. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt, dessen Ergebnis der Auswertung noch aussteht. Dem 27-Jährigen droht nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
(PI Weißenhorn)


Geldbörsendiebstahl

SENDEN. Während ihres Einkaufs in einem Supermarkt legte gestern Mittag eine 75-jährige Kundin eine Stofftasche, in der sich ihr Geldbeutel befand, in einen offenen Korb in ihrem Einkaufswagen. Der Dame fiel während des Einkaufs nichts Verdächtiges auf, erst beim Bezahlen an der Kasse stellte sie das Fehlen der Geldbörse fest. Diese war wohl in einem günstigen Augenblick von einem unbekannten Täter entwendet worden. In dem Portemonnaie befanden sich neben 400 Euro Bargeld noch sämtliche persönliche Papiere wie Ausweis, Führerschein sowie diverse Bankkarten.
(PSt Senden)


Betriebsunfall

VÖHRINGEN. Gestern Morgen, um 10.30 Uhr, kam es in einem Betrieb in der Wielandstraße zu einem Betriebsunfall bei dem ein 59-jähriger Arbeiter verletzt wurde. Der 59-Jährige hatte mit einem Mitarbeiter ein Gerüst aufgebaut und stürzte von dort, aus ca. zwei Meter Höhe, zu Boden, als eine Stroh-Gips-Decke aus bisher unbekannter Ursache herunterbrach. Der 59-Jährige erlitt dadurch Kopfverletzungen und wurde vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert. Lebensgefahr bestand nicht.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfallflucht

BELLENBERG. Am vergangenen Montag, am späten Vormittag, beschädigte nach Angaben eines Zeugen ein Lkw-Gespann beim Umfahren das Feuerwehrhaus in der Tiefenbacher Straße. Der Lkw-Fahrer blieb mit seinem Fahrzeug am Dach und an der Garage hängen und überfuhr einen Begrenzungspfosten. Dadurch entstand ein Sachschaden von insgesamt 1500 Euro. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrer des Lkw mit Anhänger, welcher komplett rot gewesen sei, weiter. Hinweise zu dem Unfallverursacher werden an die Polizeiinspektion Illertissen, Tel. 07303/9651-0, erbeten.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

BUCH. Gestern Abend, um 18.30 Uhr, kam ein 20-jähriger Pkw-Fahrer ortsauswärts in der Bürgermeister-Graf-Straße wegen Glätte von der Fahrbahn ab. Der 20-Jährige streifte dabei einen Baum und kam mit seinem Fahrzeug in einem Acker zum Stehen. Dadurch entstand ein Sachschaden von insgesamt 1500 Euro. Durch den Unfall verletzte sich der 20-Jährige leicht und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung.
(PI Illertissen)








© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern