Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

19.01.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Januar 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfallflucht

NESSELWANG. Am Sonntagmittag fuhr ein 41-jähriger Pkw-Fahrer die Von-Lingg-Straße ortseinwärts. Aus der Lindenstraße fuhr ein 72-Jähriger mit einem silberfarbenen Mercedes Vito mit leerem Fahrzeuganhänger nach rechts/ortsauswärts in die Von-Lingg-Straße ein.
Der leere Fahrzeuganhänger schleuderte während dem Abbiegevorgang auf der schneeglatten Straße auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Pkw-Fahrer musste nach rechts ausweichen, um einer Kollision mit dem Anhänger zu entkommen, prallte jedoch gegen eine Steinmauer. Das Gespann fuhr ohne anzuhalten weiter. Bei dem Unfallverursacher handelte es sich um den Fahrer eines Abschleppfahrzeugs, wie ermittelt werden konnte.
Hinter dem Unfallverursacher befand sich ein dunkelblauer Kleinwagen mit Stuttgarter Kennzeichen. Die Insassen dieses Fahrzeugs werden von der Polizei Pfronten (08363/900-0) dringend als Zeugen gesucht.
(PSt Pfronten)


Beim Rückwärtsfahren Pkw übersehen

PFRONTEN. Am Montagnachmittag hat ein 31-jähriger Fahrer beim Rückwärtsfahren mit seinem Kleintransporter einen Pkw in der Kienbergstraße übersehen und diesen angefahren. Der Transporter setzte an der Einmündung Am Weiher zurück weil er nicht mit einem Zug in die Kienbergstraße einbiegen konnte. Der Pkw hatte aber schon auf dem Transporter aufgeschlossen. Es entstand ein Gesamtschaden von 1000 Euro.
(PSt Pfronten)


Pkw schleudert in Straßengraben

PFRONTEN. Zu schnell auf schneeglatter Fahrbahn war am Montagabend eine 27-Jährige mit ihrem Pkw auf der Achtalstraße unterwegs. Zwei Kilometer vor dem Ortseingang in Pfronten-Steinach kam die Fahrerin von der Fahrbahn ab und schleuderte in den Straßengraben. Dort blieb der Wagen im Schnee stecken die Fahrerin blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von 500 Euro.
(PSt Pfronten)


Taschendiebstahl am Bahnhof

BUCHLOE. Am Samstagvormittag telefonierte eine 36-jährige Frau mit ihrem Handy vor dem Buchloer Bahnhof. Anschließend ging sie auf das Bahnhofgelände. Dort bemerkte sie das Fehlen ihres Mobiltelefons. Sie vermutet nun, dass sie möglicherweise von drei unbekannten Männern, die sich auf dem Bahnhofsvorplatz aufhielten, bestohlen wurde. Bei dem Diebesgut handelte es sich um ein rosa-weißes iPhone 6 im Wert von 690 Euro. Hinweise auf die drei Männer bzw. auf ähnliche Vorkommnisse bitte an die Polizei in Buchloe, Tel. 08241/9690-0.
(PI Buchloe)


Hund beisst Jogger

KAUFBEUREN. Am Nachmittag des 14.01.2016 wurde ein 32-jähriger Jogger auf einem Feldweg zwischen Hirsch Zell und Frankenried, östlich der B 12, von einem freilaufenden, vermutlichen Schäferhund-Mischling gebissen und dabei leicht verletzt. Die Wunde musste ärztlich versorgt werden. Die Hundehalterin nahm das Tier daraufhin an die Leine und entfernte sich ohne dem Verletzten ihren Namen zu nennen. Die Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre alt, ca. 165 cm groß, sie trug einen grauen Mantel. Das Szenario konnte durch Zeugen beobachtet werden. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren unter 08341-933-0 zu melden.
(PI Kaufbeuren)


Unfallflucht

KAUFBEUREN. Am Montagabend ereignete sich gegen 19.45 Uhr auf der Mindelheimer Straße, Höhe der Einmündung zum Sonneneck ein Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein roter VW T4 Bus von einem kleinen, vermutlich grünen PKW, gestreift. Der kleine PKW entfernte sich dann jedoch ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Die Straße war zu diesem Zeitpunkt stärker frequentiert, deshalb wird gebeten, dass sich die Fahrer der nachfolgenden Fahrzeuge des roten VW T4 Bus bei der Polizeiinspektion Kaufbeuren melden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Hinweise bitte an die PI Kaufbeuren 08341/9330.
(PI Kaufbeuren)












© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern