Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.01.2016, PP Schwaben Süd/West


Radfahrer lebensgefährlich verletzt

NEU-ULM. Lebensgefährliche Verletzungen zog sich heute Nachmittag ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall zu. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.


Der 76-jährige Neu-Ulmer beabsichtigte gegen 14.35 Uhr der Memminger Straße in Richtung Süden zu folgen. Hierzu befuhr er östlichen Radweg. Am Allgäuer Ring musste er die östliche Ringstraße queren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem 79-jährigen Autofahrer, der vom Allgäuer Ring ausfuhr und in die östliche Ringstraße abbog; dabei erfasste er den von links kommenden Radfahrer. Wieso es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam, ist derzeit noch unklar.
Bei diesem Zusammenstoß zog sich der Fahrradfahrer lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Nach derzeitigem Kenntnisstand trug er keinen Fahrradhelm. Durch den Rettungsdienst musste er ins Krankenhaus gebracht werden. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme durch die Neu-Ulmer Polizei, war die Unfallörtlichkeit bis gegen 16.30 Uhr gesperrt. Zur technischen Hilfeleistung war auch die Feuerwehr Neu-Ulm im Einsatz.
(PP Schwaben Süd/West, 18.30 Uhr)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern