Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.01.2016, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 12. Januar 2016

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Kennzeichen gestohlen

NEU-ULM. Zwischen 13:45 Uhr und 16:00 Uhr wurden gestern Nachmittag beide amtliche Kennzeichen von einem Ford Focus gestohlen. Dieser war in der Bootshausstraße in Neu-Ulm geparkt gewesen. Möglicherweise haben Passanten oder Anwohner Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht. Diese werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 in Verbindung zu setzen.
(PI Neu-Ulm)


Unfallflucht geklärt

NEU-ULM. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein Fall der Unfallflucht gestern Abend in der Leipheimer Straße schnell geklärt werden konnte. Er konnte beobachten, wie ein Pkw-Fahrer beim Ausparken gegen ein anderes Fahrzeug fuhr und im Anschluss von der Unfallstelle flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Anhand der Feststellungen des Zeugen konnte der Unfallverursacher, ein 22-jähriger Mann, jedoch schnell ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden bei dem Unfall beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Der 22-Jährige muss sich nun wegen Unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle verantworten müssen.
(PI Neu-Ulm)


Streit führte zum Drogenfund

NEU-ULM. Gestern Nachmittag wandte sich eine 43-jährige Frau aus Ulm hilfesuchend an die Polizei Neu-Ulm. Sie habe in der Wohnung ihrer Bekannten im Ortsteil Pfuhl Streit mit deren Lebensgefährten bekommen. Da ihr Handy noch in der Wohnung sei und sie Angst habe, bat sie die Polizei um Unterstützung bei der Abholung. Als die OED-Streife die Wohnung aufsuchte bemerkten sie starken Marihuanageruch. Bei der darauffolgenden Durchsuchung konnten ca. 7 Gramm Marihuana und ein angerauchter Joint sichergestellt werden. Die Drogen gehörten dem Lebensgefährten der Freundin, einem 36-jährigen Mann, welcher im Alb-Donau-Kreis wohnhaft ist und bei seiner Lebensgefährtin zu Besuch war.
(OED NU).


Polizei ermittelt wegen sexueller Beleidigung

NEU-ULM. Eine 32-jährige Ulmerin brachte am vergangenen Wochenende der örtlichen Polizei zur Anzeige, dass sie in der Nacht auf Neujahr kurz nach drei Uhr vor einer Diskothek in der Wileystraße auf ein Taxi wartete. Während dieser Wartezeit kamen drei Männer auf sie zu, von denen sie einer ansprach und unvermittelt an die Brust fasste. Als die Frau sich verbal wehrte, rannten die Unbekannten davon.
Die Neu-Ulmer Polizei bittet nun unter der Rufnummer (0731) 8013-0 um Hinweise: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wem sind die Unbekannten bekannt? Der englisch sprechende Täter wurden wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 25 Jahre alt, dunkelhäutig, längere dunkle Haare, schwarze Bekleidung.
(PP Schwaben Süd/West)


Streit auf dem Parkdeck

NEU-ULM. Gestern, gegen 13 Uhr, kam es im Parkhaus der Glacis-Galerie zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer parkte dort rückwärts aus und gefährdete dabei offenbar zwei Personen einer Familie, welche hinter dem Fahrzeug vorbei gingen. Der Famileinvater, ein 36-jähriger Mann aus Nersingen, nahm dies zum Anlass und verletzte daraufhin den Pkw-Fahrer mit einem Ellenbogenschlag. Der Autofahrer musste sich anschließend im Krankenhaus behandeln lassen.
(OED NU).


Hochwertiges Fahrrad entwendet

BELLENBERG. Wie erst jetzt angezeigt wurde, entwendete ein unbekannter Täter im vergangenen Jahr kurz vor Silvester aus einem Anwesen in der Auer Straße ein Fahrrad, im Wert von 1399 Euro. Da das mit Zahlenschloss gesicherte Fahrrad im versperrten Hof des Anwesens abgestellt war, musste der Täter zur Tatausführung über den Gartenzaun steigen. Von den dort vier vorhandenen Rädern entwendete der Unbekannte das teuerste Fahrrad.
(PI Illertissen)


Drei 15-Jährige beim Rauchen erwischt

VÖHRINGEN. Von einer Polizeistreife konnten gestern Nachmittag, um 14.30 Uhr, drei 15-Jährige, am Kirchplatz, beim Rauchen von Zigaretten beobachtet werden. Eine mitgeführte Schachtel Zigaretten bei den Jugendlichen stellte die Streifenbesatzung sicher. Einer der 15-Jährigen gab gegenüber den Beamten an, dass er „sein rauchen auch in Zukunft einstellen müsse, da er dies schon beim Sport bemerkte“. Nach telefonischer Verständigung der Eltern konnten die Jugendlichen vor Ort wieder entlassen werden. Zur Herkunft der Zigaretten äußerten sich die 15-Jährigen nicht.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfallflucht

ILLERTISSEN. Gestern Abend, um 17.30 Uhr, übersieht eine 79-jährige Pkw-Fahrerin beim Ausparken in der Geschwister-Scholl-Straße, eine fest am Boden verankerte Parkbank. Nach dem Unfall fährt die Pkw-Fahrerin jedoch weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Da dieser Vorfall von einer Zeugin beobachtet werden konnte, die sich auch das Kennzeichen der davongefahrenen 79-Jährigen merkte, suchte eine Polizeistreife die Pkw-Fahrerin an ihrer Wohnadresse auf. Dort räumte die 79-Jährige den Vorfall ein und wurde wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort angezeigt. An der Parkbank und dem Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt 500 Euro.
(PI Illertissen)


Fahrzeug ausgebrannt

NEU-ULM. Am Dienstag, gegen 07.35 Uhr, brannte auf der Überleitung B 30 zur B 28 in Fahrtrichtung Neu-Ulm, ein PKW Renault. Eine 28-jährige Fahrerin und ihr Ehemann waren mit dem Fahrzeug unterwegs. Die Einsatzleitstelle Krumbach verständigte die Feuerwehr Ulm, die am Einsatzort das brennende Fahrzeug löschte. Anschließend konnten die Verkehrsteilnehmer einspurig am ausgebrannten Fahrzeug vorbeifahren. Die Autobahnpolizei Günzburg geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Das Feuer war im Motorraum des Pkw ausgebrochen. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug beträgt 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand.
(APS Günzburg)


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern