Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Schützen und Vorbeugen » Senioren

30.05.2017, PP Schwaben Nord


Vorbeugung durch Aufklärung

Zum Vergrößern bitte klicken
Senioren
Bildquelle: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes - www.polizei-beratung.de

Ende der Neunziger Jahre begannen engagierte Pensionäre der schwäbischen Polizei mit der ehrenamtlichen Beratungstätigkeit Gleichaltriger unter dem Motto „Senioren helfen Senioren“. Aufgrund der positiven Resonanz wurde das Seniorenprojekt in der Folgezeit im gesamten Zuständigkeitsbereich der nordschwäbischen Polizei umgesetzt.


Im Jahr 1998 wurden zunächst im Schutzbereich Augsburg, in Zusammenarbeit mit der Verbindungsstelle der Internationalen Police Association (IPA) pensionierte Polizeibeamte als Multiplikatoren/Berater für die Umsetzung des Projektes gewonnen. Die Landkreise Augsburg und Aichach / Friedberg kamen später hinzu.

Auch im Bereich Dillingen fanden sich seit 1999 engagierte pensionierte Polizeibeamte, die sich bis heute dem Thema „Kriminalität gegen Senioren“ annehmen.

Durch ihren zielgruppenspezifischen Beitrag zur Kriminalitätsbekämpfung tragen die Projektmitarbeiter entscheidend dazu bei, das Sicherheitsgefühl älterer Menschen zu steigern, Verhaltenssicherheit zu schaffen und somit letztendlich deren Lebensqualität zu verbessern. Die polizeilichen Präventionsbemühungen werden dadurch wesentlich unterstützt.

Die ehrenamtlichen Projektmitarbeiter bieten ihre Vorträge vorwiegend im Rahmen von Vereinsveranstaltungen, organisierten Seniorengruppen, aber auch bei Institutionen und Einrichtungen an, die sich die Seniorenarbeit zur Aufgabe gemacht haben.


Im Rahmen der Vortragsveranstaltungen wird insbesondere zu folgenden Themen informiert:

  • Schutz vor Trickdieben und Trickbetrügern
  • Haustürgeschäfte
  • Kaffeefahrten
  • Einbruchschutz für Haus und Wohnung
  • Möglichkeiten des Vertragsrücktritts

Natürlich rücken auch andere Themen vermehrt in den Vordergrund, wie z.B.

  • Gewinnmitteilungen (auch über Telefon und Internet)
  • Senioren im Internet
  • Erkennen von Falschgeld
  • Umgang mit Bargeld und Geldkarten
  • falsche Amtspersonen.
  • Enkeltrick
  • Schockanrufe

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wollen sie eine/n Beraterin/Berater für Ihren Verein, Club etc. zu einer Informationsveranstaltung einladen?


Dann melden Sie sich unter folgenden Rufnummern:

  • Polizeipräsidium Schwaben Nord 0821 / 323 - 1015 oder -1010

Beratung zum Thema „Einbruchschutz – das sichere Haus“ erhalten Sie bei den zuständigen Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen. Die Fachberater erreichen Sie unter:

  • Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der KPI Augsburg - Telefonnummer 0821/323 - 3738 oder –3737
  • Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der KPI Dillingen - Telefonnummer 09071/56 - 302

Weitere Informationen erhalten Sie hier:


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen