Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Warnmeldungen

19.01.2016, PP Oberfranken


Betrugsmasche beim Onlinebanking

Zum Vergrößern bitte klicken

Mit einer neuen Phishing-Masche versuchen Internetbetrüger Kunden beim Onlinebanking hereinzulegen.


Den Kunden verschiedener Banken und Kreditinstitute wird dabei von einem Trojaner auf ihrem Rechner vorgegaukelt, dass zu Gunsten ihres Kontos fälschlicherweise eine:


Gutschrift


erfolgt sei. Diese Fehlbuchung solle nun zurücküberwiesen werden. Dazu müsse man lediglich den Link:


Rückzahlung


betätigen und in die Maske mit der vorausgefüllten Überweisung eine Transaktionsnummer:


TAN


eingeben.

Eine Überprüfung des eigenen Kontostandes am mit dem Trojaner infizierten Rechner täuscht den Online-Kunden vor, dass auf ihrem Konto tatsächlich eine:


Gutschrift


erfolgt sei.

Aber dann kommt das böse Erwachen. Mit der preisgegebenen TAN ist tatsächlich eine:


Rückzahlung


zu Gunsten eines von den Tätern extra eingerichteten Kontos erfolgt. Eine vorhergehende Gutschrift für die gutgläubigen Online-Kunden gab es jedoch nie.

Die Polizei Oberfranken warnt vor dieser neuen Masche zur Erlangung von vertraulichen Daten und Passwörtern.




© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern