Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.07.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (11.07.2018)

--- Augsburg Report ---

01: Einbruchsgeschehen
02: Tauben mit Blasrohr beschossen
03: Sachbeschädigung an Fahrzeugen
04: Betrunkener Mofafahrer
05: Fahrraddiebstahl

--- Regional Report ---

06: Unfall nach Sekundenschlaf




01: Einbruchsgeschehen
1. Gaststätteneinbrüche

Innenstadt 1 –
Am 10.07.2018 zwischen 02.55 und 03.00 Uhr drang ein unbekannter Täter in eine Kaffee-Bar in der Halderstraße (im Bereich der 20er Hausnummern) ein, indem er eine Nebeneingangstüre aufhebelte. Anschließend machte er sich an zwei Spielautomaten zu schaffen und entwendete das darin befindliche Bargeld im vermutlich unteren vierstelligen Eurobereich, der genaue Diebstahlschaden steht noch nicht fest. Dem Einbrecher fielen außerdem noch Wechselgeld aus Bedienungsgeldbeuteln und der Inhalt einer Geldkassette in die Hände. Der von ihm angerichtete Sachschaden liegt bei etwa 3.000 Euro.

Innenstadt 2 –
Ein weiteres Cafe in der Augsburger Fußgängerzone (Im Annahof) wurde in der Nacht vom 09./10.07.2018 von einem unbekannten Täter angegangen. Hier machte sich der Einbrecher u.a. in der Küche zu schaffen, entdeckte im Anwesen schließlich einen Tresor und brach diesen mit Gewaltanwendung auf. Anschließend entwendete er einen vermutlich vierstelligen Geldbetrag, der genaue Diebstahlschaden steht auch hier noch nicht fest. Unklar ist derzeit allerdings, wie der Täter in das Gebäude gelangen konnte. Der hinterlassene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

2. Seniorenheimeinbrüche

Göggingen 1 –
In der Zeit vom 06. – 10.07.2018 wurde in ein Zimmer eines Seniorenheimes in der Windprechtstraße eingebrochen. Das Wertfach einer Bewohnerin wurde anschließend aufgehebelt und der Inhalt (Bargeld, Schmuck, persönliche Papiere) mitgenommen. Der Beuteschaden bewegt sich eher im unteren dreistelligen Eurobereich, der Sachschaden bewegt sich im gleichen Rahmen.

Göggingen 2 –
Etwa im gleichen Tatzeitraum (05. – 10.07.2018) wurde in einem Pflegezimmer eines benachbarten Seniorenheimes in der Fritz-Hintermayr-Straße eingebrochen. Auch hier wurde der Blechtresor einer Bewohnerin aufgebrochen und der Inhalt (Bargeld und hochwertiger Schmuck) entwendet. Auf welchem Weg der Täter in das Anwesen gelangte, ist derzeit noch Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise zu allen Einbrüchen erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


02: Tauben mit Blasrohr beschossen
Innenstadt –
Bei der PI Augsburg Mitte meldete sich eine Frau, die bereits am 08.07.2018 beim Gassigehen mit ihrem Hund zwei tote Tauben auf dem Gehweg der Burgkmairstraße feststellte.
Gestern (10.07.2018) sah sie dann von ihrem Anwesen aus eine Taube in der Dachrinne sitzen, die offenbar mit einem Blasrohr angeschossen wurde. Diese und eine weitere Taube auf dem gegenüberliegenden Dach hatten noch einen entsprechenden ca. 10 cm langen Metallpfeil mit Plastikhütchen am Ende im Körper stecken. Die Vögel waren aber noch am Leben und konnten auch fliegen. Mutmaßlich wurden auch die vor ihrem Anwesen verendeten Vögel Opfer des unbekannten Blasrohrschützen, der mit großer Wahrscheinlichkeit auch im Bereich des Bahnhofsviertels wohnen dürfte.

Die PI Augsburg Mitte bittet nun um sachdienliche Hinweise unter 0821/323 2110. Insbesondere Zeugen, die in dieser Umgebung jemanden kennen, der ein Blasrohr oder einen ähnlich geeignetes Gegenstand besitzt, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.


03: Sachbeschädigung an Fahrzeugen
Haunstetten 1 –
Im Zeitraum vom 07. – 10.07.2018 wurde an einem in der Bürgermeister-Ulrich-Straße (Parkplatz zwischen Hausnummern 142 – 150) geparkten Auto die Heckscheibe eingeschlagen. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Haunstetten 2 –
Ein im nahe gelegenen Bischofsackerweg (Höhe Hausnummer 3) geparkter Toyota Corolla wurde gestern (10.07.2018) ebenfalls durch einen Unbekannten beschädigt. An dem Fahrzeug wurde die hintere Seitenscheibe eingeschlagen und hierbei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht.

Auffällig ist, dass an beiden Fahrzeugen Aufkleber von Fußballvereinen (Dresden / 1860) angebracht waren. Inwieweit hier ein Tatbezug hergeleitet werden kann, wird noch geprüft.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


Lechhausen –
Ebenfalls gestern, im Zeitraum zwischen 07.00 und 08.15 Uhr, wurde an einem weißen VW Touran, der in der Kleiststraße (Höhe Hausnummer 2) abgestellt war, die hintere Seitenscheibe eingeschlagen, wobei ein kreisrundes großes Loch (ca. 20 cm Durchmesser) entstand. Der Sachschaden hier dürfte sich auf ca. 500 Euro belaufen. Möglicherweise störte sich ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an dem Fahrzeug, da dieses verbotswidrig auf dem Gehweg geparkt stand.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.


04: Betrunkener Mofafahrer
Oberhausen –
Heute Nacht (11.07.2018) gegen 00.40 Uhr wurde ein Mofafahrer in der Kargstraße von einer Polizeistreife im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei bemerkten die Beamten bei dem 58-jährigen Zweiradfahrer massiven Alkoholgeruch. Ein anschließender freiwilliger Alkoholtest ergab schließlich einen Wert von knapp zwei Promille;
es folgte eine Blutentnahme auf der Dienststelle. Da der 58-Jährige gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, konnten sich die Beamten eine Sicherstellung seines Führerscheins sparen.


05: Fahrraddiebstahl
Hochzoll –
Am vergangenen Montag (09.07.2018) zwischen 13.30 und 14.00 Uhr stellte der Geschädigte sein Fahrrad im Innenhof eines Wohnblocks in der Sonthofer Straße (Hausnummer 49) in einem Fahrradständer ab und versperrte es mit einem Kettenschloss – allerdings nicht an einem festen Gegenstand. Als er nach einer halben Stunde zurückkehrte, war sein nicht angekettetes schwarzes Cube/City Nex 7 Town Fahrrad im Wert von rund 700 Euro samt Schloss verschwunden.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.


--- Regional Report ---



06: Unfall nach Sekundenschlaf
Gundelfingen -
Weil ein offenbar übermüdeter Autofahrer in einen Sekundenschlaf gefallen ist, kam es am gestrigen Dienstagabend in Gundelfingen zu einer gefährlichen Situation für den Gegenverkehr und einem anschließenden Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von über 3.500 Euro entstanden ist.

Ein 47-jähriger Autofahrer war gegen 18:45 Uhr in der Lauinger Straße im Gundelfinger Stadtteil Echenbrunn stadteinwärts gefahren. Gegen eine plötzlich eingetretene Schläfrigkeitsattacke konnte sich der übermüdete Fahrer nicht wehren und geriet mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Für einen 80-jähriger Autofahrer und seine 77-jährige Ehefrau kam es dabei zu einer brenzligen Situation. Der Senior konnte nur durch ein sofortiges Ausweichmanöver auf die Gegenfahrbahn einen Zusammenstoß mit dem Auto des 47-Jährigen verhindern. Dessen Wagen hingegen steuerte weiter unkontrolliert nach links, prallte auf den Bürgersteig und touchierte zwei Haselnussbäume, bis er etwa 30 Meter entfernt nach dem Einmündungsbereich zum Quellweg zum Stehen kam.

Das Auto des 47-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen