Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.06.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (12.06.2018)

--- Augsburg Report ---

01: Feuerwehrkräfte mit Plastikflaschen beworfen
02: Trunkenheitsfahrt zieht weitere Anzeige nach sich
03: Frau an die Brust gegriffen
04: Containeraufbrüche an der Mülldeponie
05: Alkoholisierter Radfahrer
06: Werkzeug aus Fahrzeug entwendet

--- Regional Report ---

07: Zeugenaufruf nach Nötigung
08: Möglicher Exhibitionist
09: Krad- und Radfahrer stoßen zusammen
10: Betrunkener Mann hält Polizei in Atem
11: Ungewöhnlicher Auffahrunfall auf der B 2
12: Blitz trifft Lkw



--- Augsburg Report ---



01: Feuerwehrkräfte mit Plastikflaschen beworfen
Innenstadt -
Ein 63-jähriger Anwohner der Straße Am Brunnenlech (Bereich der 30er Hausnummern) beschwerte sich gestern (11.06.2018), gegen 21:15 Uhr, bei der Polizei über eine Verkehrsbehinderung und Ruhestörung ausgelöst durch ein Feuerwehrfahrzeug. Der 63-Jährige war der Meinung, dass die Feuerwehr nicht arbeitet und die Pumpen unnötig laufen. Tatsächlich war die Freiwillige Feuerwehr Göggingen in einem Anwesen der Schwibbogengasse mit Abpumparbeiten im Keller aufgrund des vorangegangen Unwetters beschäftigt. Ca. 30 Minuten später riefen die Feuerwehrkräfte die Beamten, da der Beschwerdeführer von seiner Wohnung heraus auf sie (drei Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr) und ein dort stehendes fünfjähriges Kind zwei mit Wasser gefüllte Plastikflaschen warf. Getroffen wurde durch die Flaschen niemand. Als die Streife den Senior in seiner Wohnung aufsuchte und ihn mit den Sachverhalt konfrontierte, beleidigte er diese. Ein Atemalkoholtest ergab bei den Mann einen Wert von über 1,6 Promille. Da der Feuerwehreinsatz mittlerweile beendete war, wurde der 63-Jährige in seiner Wohnung belassen.

Gegen ihn wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und tätlichen Angriff auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, ermittelt.


02: Trunkenheitsfahrt zieht weitere Anzeige nach sich
Jakobervorstadt -
Einer Streife fiel ein Pkw-Fahrer auf, der gestern (11.06.2018), gegen 22:30 Uhr, ohne eingeschaltetes Licht auf der Lechhauser Straße fuhr. Der 51-Jährige befand sich auf der linken Spur und fuhr immer wieder über die Mittellinie nach rechts. Auf das Anhaltesignal des Polizeiautos reagierte der Fahrer zunächst nicht. Erst als die Beamten zusätzlich das Blaulicht und einen Signalton einschalteten, hielt er an. Als der 51-Jährige aus dem Fahrzeug stieg, schwankte er stark und roch deutlich nach Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp einem Promille. Aufgrund der Alkoholisierung und der Ausfallerscheinungen musste sich der Mann einer Blutentnahme auf der Dienststelle unterziehen. Der Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann unter Führungsaufsicht des LG Memmingen steht und keinen Alkohol konsumieren darf.

Neben der Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, wird gegen den Mann auch eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen Weisungen während der Führungsaufsicht erstattet.


03: Frau an die Brust gegriffen
Pfersee -
Eine 31 und 33-jährige Frau liefen von der Haltestelle Pfersee in Richtung Leitershofer Straße. Kurz nach der Kreuzung Leitershofer Straße / Fröbelstraße stand eine männliche Person. Diese griff unvermittelt der 33-Jährigen an die Brust. Die Frau begann zu schreien und lief mit der 31-Jährigen davon. Der unbekannte Täter eilte den beiden Frauen hinterher, konnte sie jedoch nicht mehr einholen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Ca. 30 Jahre, 170 cm, sprach hochdeutsch, kräftige Statur mit einem stark hervortretenden Bauch, bekleidet mit einem hellgrauen T-Shirt.

Sachdienliche Hinweise zu dem Mann bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


04: Containeraufbrüche an der Mülldeponie
Firnhaberau -
Ein unbekannter Täter hebelte im Zeitraum vom 09.06.2018, 13:00 Uhr, bis 11.06.2018, 06:00 Uhr, mehrere Büro- und Aufenthaltscontainer an der Mülldeponie in der Straße Oberer Auweg (Bereich der 10er Hausnummern) auf. Zuvor beschädigte er den Zaun des Geländes und gelangte über die östliche Seite auf das Grundstück. Der Unbekannte entwendete mehrere technische Geräte sowie Bekleidungsgegenstände im Wert von ca. 2.600 €. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 1.000 € geschätzt.

Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


05: Alkoholisierter Radfahrer
Firnhaberau -
Gestern (11.06.2018), gegen 17:00 Uhr, fuhr ein 56-jähriger Radfahrer die Erfurter Straße in Richtung Dr.-Schmelzing-Straße entlang und kam dabei ins Wackeln. Eine zufällig anwesende Polizeistreife beobachtete den Vorfall und kontrollierte den Fahrradfahrer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,7 Promille. Der 56-Jährige musste deshalb die Beamten auf die Dienststelle begleiten und sich einer Blutentnahme unterziehen.

Gegen den Radfahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.


06: Werkzeug aus Fahrzeug entwendet
Oberhausen -
Ein unbekannter Täter öffnete bei einem Kleintransporter das Schiebefenster der Doppelkabine und entriegelte anschließend die hintere Fahrzeugtüre. Das Fahrzeug stand in der Nacht von 10./11.06.2018 (So./Mo.), zwischen 20:00 Uhr und 06:00 Uhr vor dem Anwesen der Neuhofer Straße 1. Aus dem Transporter entwendete der Unbekannte zwei Elektrogeräte mit einem Gesamtwert von ca. 800 €.

Hinweise erbittet die PI Augsburg 5 unter 0821/323 2510.


--- Regional Report ---



07: Zeugenaufruf nach Nötigung
A 8 / Fahrtrichtung Stuttgart / Zwischen AS Augsburg-Ost und -West -
Ein 54-jähriger Fahrer eines KIA fuhr gestern (11.06.2018), gegen 11:35 Uhr, mit ca. 135 km/h auf der linken Spur. Dabei wurde er von einem grauen Audi mit Augsburger Zulassung rechts überholt. Als sich der 53-jährige Audi-Fahrer auf gleicher Höhe des KIA befand, lenkte er plötzlich nach links. Der 54-Jährige musste bis nahezu zum Stillstand abbremsen und nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein nachfolgender VW Golf-Fahrer (KA-Zulassung) musste deswegen nach rechts ausweichen, um den KIA nicht aufzufahren. Der Audi-Fahrer befand sich dann bis kurz vor der Lechbrücke auf der linken Fahrspur. Anschließend fuhr der 53-Jährige über alle drei Fahrspuren nach rechts und schnitt dabei einen Lkw. Danach fuhr er auf dem Seitenstreifen bis zur AS Augsburg-West.

Gegen den 53-Jährigen wird wegen Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Die APS Gersthofen bittet darum, dass sich Zeugen oder ggf. weitere Geschädigte unter 0821/1910 melden.


08: Möglicher Exhibitionist
Kissing -
Einen abschreckenden Anblick erlebte eine 48-jährige Joggerin am Montag (11.06.2018), gegen 19:20 Uhr, in der Auenstraße. Sie wurde von einem noch unbekannten Mann aus einem silberfarbenen Kleinwagen heraus angesprochen, der sie nach dem Weg zum Auensee fragte. Als sich die Joggerin dem Wagen näherte erkannte sie, dass der Mann nackt mit erigiertem Glied in seinem Fahrzeug saß. Die Joggerin rannte davon und verständigte die Polizei, die den Mann im Zuge der eingeleiteten Fahndung jedoch nicht mehr stellen konnte.

Der Mann ist ca. 30 Jahre alt, hat eine normale Statur und ein rundliches Gesicht. Er hat kurze schwarze Haare, seine Haut ist gut gebräunt.

Hinweise auf den Mann nimmt die Polizei Friedberg unter 0821/323-1710 entgegen.


09: Krad- und Radfahrer stoßen zusammen
Gersthofen -
Gestern (11.06.2018) fuhr ein 56-jährige Kleinkraftradfahrer, gegen 16:10 Uhr, auf dem Finkenweg Richtung Hery-Park. An der abknickenden Straße bog er in die Zufahrt zum Hery-Park. Hierbei übersah er einen 82-jährigen Radfahrer, der zur gleichen Zeit auf dem Gehweg entlang des Finkenweges radelte. Beim Einbiegen stießen beide Verkehrsteilnehmer zusammen, wobei sie zu Sturz kamen. Die Ehefrau des Radlers, die sich hinter ihrem Mann befand, stürzte beim Bremsen ebenfalls. Bei der Kollision verletzte sich der 82-Jährige schwer, der 56-Jährige und die 81-Jährige mussten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gefahren werden. Der Gesamtschaden wird mit ca. 2.000 € angegeben.


10: Betrunkener Mann hält Polizei in Atem
Gersthofen -Gestern (11.06.2018), gegen 20:40 Uhr, teilte eine Frau bei der Polizei mit, dass ein Mann auf „allen Vieren“ durch die Mendelssohnstraße robbt. Bis die Streifen eintrafen, hatte sich der Mann wieder aufgerappelt. Die Frau, die die Polizei verständigte, ging weiter. Da hier noch keine Straftaten im Raume standen, konnte der Mann weitergehen. Ca. 20 Minuten später rief der Vater des Mannes an. Er sagte, sein Sohn würde versuchen, ihn zu schlagen. Bis die Beamten an der Wohnadresse in Gersthofen eintrafen, war der 18-Jährige wieder weg. Sein Vater schilderte wenige Minuten später, sein Sohn habe in der Brucknerstraße nach einem Fahrradfahrer getreten. Dieser konnte jedoch ausweichen. Danach habe er ihn aus den Augen verloren. Bei der Absuche des Nahbereichs konnte der junge Mann an der Donauwörther Straße angetroffen werden. Als er die Beamten wahrnahm, versuchte er zu flüchten, was ihm aber nicht gelang.

Der mit knapp zwei Promille alkoholisierte Mann beleidigte und bedrohte die Beamten während des kompletten Einsatzes mehrmals und versuchte immer wieder, diese durch Tritte zu verletzen. Der 18-jährige wurde zur Ausnüchterung in den Arrest verbracht und musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Die Polizei Gersthofen sucht nun die Frau, die die Polizei verständigte und den Radfahrer, nach dem getreten wurde. Diese beiden Personen sind wichtige Zeugen. Sie sollen sich bitte unter 0821/323-1810 melden.


11: Ungewöhnlicher Auffahrunfall auf der B 2
Mertingen -
Am 11.06.2018 (Montag), gegen 15:00 Uhr, fuhr eine 59-jährige Pkw-Fahrerin aus Thüringen mit ihrem Pkw auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Der Unfall ereignete sich im Bereich Mertingen in Fahrtrichtung Augsburg. Der Aufprall war heftig genug um die beiden Airbags auszulösen. Erschrocken bremste die Fahrerin ab - in der Folge auch der Lkw-Fahrer, worauf es zu einem erneuten Auffahren des Pkw kam. Die Autofahrerin musste vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in die Donau-Ries-Klinik gebracht werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.
Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Pkw wird auf ca. 4.000 € geschätzt. Am Lkw entstand lediglich geringer Sachschaden. Die FFW Mertingen war mit zehn Kräften zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle vor Ort.


12: Blitz trifft Lkw
Alerheim -
Ein Blitzschlag hatte gestern Abend (11.06.2018) dazu geführt, dass ein Lastkraftwagen auf der Staatsstraße 2221, Nähe Alerheim, außer Gefecht gesetzt wurde. Beim liegengebliebenen Lkw waren sämtliche Beleuchtungseinrichtungen ausgefallen. Die Polizei musste den unbeleuchteten 40 Tonner in der Dunkelheit absichern, bis die entsprechende „Rettungsfirma“ eintraf.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen