Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.01.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (12.01.2018)

---Augsburg Report---

01: Räuber verletzt Rentnerin schwer
02: Bedroht und beraubt
03: Zwei Einbrüche in einem Haus
04: Exhibitionisten unterwegs
05: Graffiti- Sprayer festgenommen
06: Glasscheibe von Schule eingeschmissen
07: Nach Verkehrsunfall geflüchtet
08: Postbote beim Abbiegen übersehen
09: Brennendes Toilettenpapier hat Folgen
10: Verkehrsunfall mit Straßenbahn

---Regional Report---

11: Nach Überfall auf Tankstelle im Dezember 2017 – jetzt Fahndung mit Phantombild
12: Roter Kleinwagenfahrer nach Unfall gesucht
13: Bankautomat beschädigt
14: Randale im Vollrausch / Donauwörth
15: Bei Verkehrskontrolle Ecstasy aufgefunden



--- Augsburg Report ---



01: Räuber verletzt Rentnerin schwer
Innenstadt –
Am gestrigen Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr ereignete sich im Neuen Kautzengäßchen ein Handtaschenraub mit schweren Folgen. Eine 90-jährige Augsburgerin befand sich dort auf dem Nachhauseweg, als sich von hinten ein Unbekannter näherte und die Handtasche der Dame entriss. Bei dem Versuch, ihre Tasche festzuhalten, stürzte sie zu Boden. Der Täter flüchtete mit seiner Beute, die im zweistelligen Bereich liegt, in südwestliche Richtung. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Der Überfall hatte für die Seniorin schwerwiegende Folgen: sie erlitt einen Oberschenkelhalsbruch und muss operiert werden. Der genaue Gesundheitszustand ist noch unklar.

Die Kripo Augsburg ermittelt auf Hochtouren nach dem Täter und bittet Zeugen sich unter Tel. 0821/323-3810 melden.


02: Bedroht und beraubt
Innenstadt -
Gestern gegen 18.00 Uhr wurde ein 25-jähriger Student in der Frohsinnstraße von einem unbekannten Autofahrer angesprochen und nach dem Weg gefragt. Der hilfsbereite Mann stieg schließlich in das Fahrzeug ein, weil beide offensichtlich dasselbe Ziel hatten. Im Auto wurde er dann mit einem Messer bedroht und musste sein Bargeld herausgeben. Anschließend stieg der Student unverletzt aus. Der Täter fuhr in Richtung Schießgrabenstraße mit einer Beute im mittleren dreistelligen Bereich davon. Eine Beschreibung liegt bislang nicht vor, bei dem Fahrzeug soll es sich um einen grauen Kleinwagen gehandelt haben.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter Tel. 0821/323-3810.


03: Zwei Einbrüche in einem Haus
Kriegshaber -
Im Zeitraum von 10.01.2018, 16.30 Uhr, bis 11.01.2018, 09.30 Uhr, ereigneten sich in einem Bürokomplex in der Ulmer Straße gleich zwei Einbrüche. Der Täter drang zunächst in ein Firmenbüro ein und durchsuchte die Räumlichkeiten. Entwendet wurde dabei nichts. Anschließend machte er sich in einem weiteren Büroabteil zu schaffen. Auch hier verschaffte er sich mit Gewalt Zutritt und erbeutete Bargeld in unbekannter Höhe.
Durch sein Vorgehen verursachte der bislang Unbekannte einen Sachschaden von jeweils etwa 300 Euro.

Hinweise nimmt die Kripo Augsburg unter Tel. 0821/323-3810 entgegen.


04: Exhibitionisten unterwegs
Haunstetten -
Ein bislang Unbekannter trieb gestern auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Haunstetter Straße sein Unwesen. Gegen 16.45 Uhr stellte er sich vor ein Auto, in dem zwei Frauen saßen und zeigte sein Glied vor. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter flüchten.

Täterbeschreibung: ca. 25-jähriger Mann, 175 cm groß, dunkle Haare, trug schwarz/ weiße Nike Sneaker.


Innenstadt -
Am 10.01.2018 zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr befand sich ein bislang Unbekannter in der Bibliothek der Hochschule. Während er auf einer Bank saß und in sein Tablet sah, befriedigte er sich selbst. Eine junge Frau beobachtete das Geschehen. Anschließend flüchtete der Mann.

Zu dem dunkelhäutigen Täter ist nichts weiter bekannt, aber auch die junge Frau wird als Zeugin gesucht.

In beiden Fällen sollen sich Zeugen bitte bei der Kripo Augsburg unter 0821/323-3810 melden.


05: Graffiti- Sprayer festgenommen
Innenstadt -
Am heutigen Freitag gegen 01.30 Uhr fielen einer Polizeistreife zwei 20- bzw. 22-jährige Männer am Leonhardsberg auf, die sich an einer Hauswand zu schaffen machten. Die Beamten konnten die Männer festhalten und fanden bei ihnen eine Schablone, Aufkleber und mehrere Spraydosen auf. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun, ob die Männer für diverse Schmierereien im Stadtgebiet verantwortlich sind.


06: Glasscheibe von Schule eingeschmissen
Oberhausen -
Auf dem Gelände der Schule Drei Auen kam es nun zum wiederholten Male zu einer Sachbeschädigung. Nachdem dort schon während den Winterferien eine Fensterscheibe beschädigt wurde, schlugen nun in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (09./10.01.2018) Unbekannte das Glas eines Schaufensterkastens ein, das sich vor der Eingangstüre befand.

Die PI Oberhausen bittet unter Tel. 0821/323-2510 um Hinweise.


07: Nach Verkehrsunfall geflüchtet
Kriegshaber -
Am gestrigen Donnerstag zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter in der Tunnelstraße (Höhe Hausnummer 75) beim Vorbeifahren den linken Außenspiegel eines Golfs. Er flüchtete in unbekannte Richtung. Der Sachschaden beträgt etwa 100 Euro.

Die PI Augsburg 6 bittet um Hinweise unter 0821/323-2610.


08: Postbote beim Abbiegen übersehen
Inningen -
Gestern Mittag bog ein 66-jähriger Skoda- Fahrer von der Bobinger Straße in die Bgm.- Schlosser- Straße nach links ab und übersah dabei einen querenden Postboten auf seinem Fahrrad. Bei dem Zusammenstoß wurde der Briefträger verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Augsburger Klinikum geflogen werden. Genaueres ist zu den Verletzungen nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Den Autofahrer erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.


09: Brennendes Toilettenpapier hat Folgen
Innenstadt -
Durch einen ausgelösten Rauchmelder wurden gestern Abend Nachbarn auf die Wohnung eines 60-Jährigen in der Müllerstraße aufmerksam. Dieser wollte jedoch niemanden in seine Wohnung lassen. Die alarmierten Rettungskräfte verschafften sich schließlich Zutritt. Der Mann musste von der Polizei mit Gewalt aus seiner Wohnung gebracht werden, während die Feuerwehr sich um den Grund des Alarms kümmerte: brennendes Toilettenpapier war der Auslöser und sorgte für eine enorme Rauchentwicklung in der Wohnung. Vermutlich hat der alkoholisierte Bewohner dies selber angezündet. Er wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht. Sachschaden entstand keiner.


10: Verkehrsunfall mit Straßenbahn
Universitätsviertel -
Heute gegen 10.45 Uhr stieß auf der Haunstetter Straße (Ecke Rumpler Straße) eine Straßenbahn mit einem Opel Vivaro zusammen. Der Vivaro wurde dadurch gegen eine Ampel geschleudert. Es entstand ein erheblicher Rückstau, der bis zur B17/ Alte Poststraße reichte. Die Straßenbahn der Linie 2 konnte weiterfahren, der Opel wurde abgeschleppt. Auf Grund der defekten Ampelanlage musste der Verkehr bis 12.00 Uhr durch Polizeibeamte geregelt werden. Verletzt wurde niemand. Über den Sachschaden ist aktuell noch nichts bekannt.


--- Regional Report ---



11: Nach Überfall auf Tankstelle im Dezember 2017 – jetzt Fahndung mit Phantombild
Mit Pressemeldung vom 29.12.2017 berichteten wir folgendes:
------------------------------------------------------
„Donauwörth – Gestern Abend (28.12.2017) gegen 17.45 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann mit ins Gesicht gezogener Kapuze die Tankstelle in der Sternschanzenstraße und bedrohte den 85-jährigen Geschäftsinhaber mit einer silberfarbigen oder grauen Pistole und forderte Geld. Nachdem ihm die Herausgabe des Geldes über die digitale Kasse offenbar nicht schnell genug ging und zeitgleich ein Auto in die Tankstelle einfuhr, flüchtete der gescheiterte Räuber ohne Beute auf einem dunklen Herren-Mountainbike mit Stollenreifen auf der Sternschanzenstraße in Richtung Freibad. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Eine anschließende Fahndung nach dem Täter verlief negativ.“
------------------------------------------------------

Zwischenzeitlich wurde in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt ein Phantombild des unbekannten Räubers erstellt, das auf unserer Homepage zum Download bereitsteht und außerdem diesem Pressebericht angehängt ist. Hier noch einmal die Täterbeschreibung:

- ca. 18 – 25 Jahre alt
- ca. 175 – 180 cm groß
- schlanke Statur
- kein Bart + keine Brille
- auffallend weit auseinanderstehende Augen
- Oberbekleidung: grauer Parka mit Kapuze
- sprach Deutsch ohne Dialekt
- helle Haut, westeuropäisches Aussehen
- dunkle Hose
- fuhr auf Herrenrad / möglicherweise auch Mountainbike ohne Beleuchtung
- war mit einer grauen Pistole bewaffnet

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Dillingen unter 09071/56-0.


12: Roter Kleinwagenfahrer nach Unfall gesucht
Ottmaring/ Altkissing -
Gestern, um 17.10 Uhr, fuhr ein schwarzer Porsche Cayenne von Ottmaring Richtung Altkissing. Kurz vor dem Ortsschild kam es an einer Engstelle im Begegnungsverkehr zu einem Zusammenstoß mit einem roten Kleinwagen. Nach dem Vorfall hielten beide Fahrzeuge an. Hierfür musste der Porsche-Fahrer eine geeignete Stelle suchen. Als er aus dem Fahrzeug steigen konnte, war der unfallbeteiligte Fahrer des roten Kleinwagens bereits weitergefahren. Am Porsche sind durch den Zusammenstoß mehrere kleine Schrammen entstanden.
Die Friedberger Polizei bittet den Fahrer des roten Kleinwagens und weitere Unfallzeugen, sich unter 0821/323-1710 zu melden.


13: Bankautomat beschädigt
Lauingen -
Am 12.01.2018 gegen 03.25 Uhr löste ein Bankautomat, der in einer Filiale in der Herzog-Georg-Straße aufgestellt war, Alarm aus. Nach Eintreffen der Polizeibeamten konnte am Bankautomaten Hebelspuren festgestellt werden, die jedoch nicht zum Aufbruch des Automaten führen konnten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro an der Außenverkleidung.

Die Polizei Dillingen bittet unter der Tel. 09071/56-0 um Zeugenhinweise.


14: Randale im Vollrausch
Donauwörth -
Am Donnerstagabend kurz nach 19.00 Uhr ging bei der Polizei Donauwörth ein Hinweis auf eine randalierende Frau am Bahnhof Donauwörth ein. Die Beamten trafen dort auf eine 43jährige Frau, die vollkommen orientierungslos war. Sie war so betrunken, dass sie nicht mehr auf den eigenen Beinen laufen konnte. Ein Alkotest ergab einen Wert von annähernd drei Promille. Passanten berichteten, dass die Frau vor dem Eintreffen der Polizei mitgeführte Sachen wahllos herumschmiss und auch versucht hatte, einige Gegenstände in Brand zu setzen. Wegen der augenscheinlichen Gefahr für sich selbst und ihre Umwelt wurde die 43jährige in eine Einrichtung des Bezirkskrankenhauses eingewiesen. Im Verlauf der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Betroffene am Donnerstag aus der Haft entlassen worden war. Anscheinend kam sie mit der wieder erlangten Freiheit noch nicht zurecht.


15: Bei Verkehrskontrolle Ecstasy aufgefunden
Möttingen -
Bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstagabend in Möttingen wurden in der Mittelkonsole des Wagens zwei Ecstasy-Tabletten aufgefunden, die einem 17-Jährigen Mitfahrer zugeordnet werden konnten. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Die Ecstasy-Tabletten wurden sichergestellt.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen