Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.01.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (11.01.2018)

--- Augsburg Report ---

01: Passanten verhindern schlimmeres
02: In Gaststätte eingebrochen
03: Zu schnell und betrunken
04: Doppelt dumm gelaufen
05: Fahrrad entwendet
06: Trotz Unfall weitergefahren
07: Betrunkenem auf die Beine geholfen
08: Belohnung ausgesetzt nach Raubüberfall auf Tankstelle im Dezember 2017

--- Regional Report ---

09: Weihnachtsbaum geht in Flammen auf
10: Geldwechselbetrüger unterwegs
11: Gefahrgut ungesichert transportiert



--- Augsburg Report ---



01: Passanten verhindern schlimmeres
Innenstadt -
Heute Nacht gegen 0.45 Uhr verprügelten in der Wertachstraße (Höhe Arbeitsamt) zwei bislang Unbekannte einen 28-jährigen Augsburger. Sie traktierten den am Boden liegenden Mann mit Schlägen und Fußtritten. Erst als Passanten auf die Hilferufe des Opfers aufmerksam wurden, ließen die Männer von ihm ab und flüchteten. Die sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Der Mann wurde mit Verletzungen im Gesicht und Oberkörper ins Klinikum gefahren.

Die Täter sollen beide etwa 20 Jahre alt, 180 cm groß und schlank gewesen sein. Bekleidet waren sie mit Sportkleidung.

Die PI Augsburg Mitte bittet Zeugen sich unter 0821/323-2110 zu melden.


02: In Gaststätte eingebrochen
Innenstadt -
In der Zeit von 09.01.2018, 22.10 Uhr, bis 10.01.2018, 10.20 Uhr, brachen Unbekannte in eine Gaststätte in der Heilig- Kreuz- Straße ein. Sie verschafften sich mit Gewalt Zutritt zum Gastraum und entwendeten alkoholische Getränke. Der Beuteschaden liegt im niedrigen dreistelligen Bereich.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810.


03: Zu schnell und betrunken
Innenstadt -
Gleich doppeltes Pech hatte am gestrigen Mittwochvormittag ein 57-Jähriger in der Friedberger Straße. Dort wurde er von den Beamten bei einer Geschwindigkeitsmessung angehalten, weil er viel zu schnell mit seinem Auto unterwegs war. Wie sich bei der anschließenden Kontrolle herausstellte, war der Augsburger zudem noch mit 1,1 Promille betrunken. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und auch der Führerschein sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.


04: Doppelt dumm gelaufen
Oberhausen -
Die gestrige Nacht hatte sich ein 31-jähriger Dieb sicher anders vorgestellt. Gegen 23.30 Uhr bediente sich der Augsburger in einem günstigen Moment aus der unbeaufsichtigten Kasse einer Spielhalle in der Ulmer Straße. Als die Angestellte ihn dabei erwischte, versuchte er mit seinem Fahrrad zu flüchten. Zeugen und eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife konnten dies aber verhindern. Bei der Durchsuchung wurden etwas mehr als 100 Euro aufgefunden und zudem festgestellt, dass er auch für einen weiteren Diebstahl in der Spielothek verantwortlich ist. Aber damit nicht genug, denn die Beamten fanden auch noch heraus, dass das Fahrrad des Mannes gestohlen war.

Zu Fuß und ohne Geld, aber dafür mit Hausverbot, Platzverweis und mehreren Anzeigen wurde er von den Beamten entlassen. Sein Weg führte ihn aber direkt wieder in die Spielhalle, um die Mitarbeiterin zu bedrohen, die ihm aus seiner Sicht das Ganze eingebrockt hatte. Das führt nun natürlich zu einer weiteren Anzeige.


05: Fahrrad entwendet
Pfersee -
Im Laufe des gestrigen Mittwochs zwischen 06.30 Uhr und 17.00 Uhr entwendete ein unbekannter Täter in der Fröbelstraße ein lila/ violettes Fahrrad der Marke Bulls, das versperrt im Bereich der Hausnummer 1 abgestellt war. Das Fahrrad hatte einen Wert von etwa 500 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter Tel. 0821/323-2610.


06: Trotz Unfall weitergefahren
Hochfeld -
Am gestrigen Mittwoch zwischen 09.30 Uhr und 12.30 Uhr wurde im Alten Postweg (Höhe Hausnummer 97) ein dort geparkter Nissan von einem Unbekannten angefahren. Dabei wurde die rechte Fahrzeugseite zerkratzt, wodurch ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro entstand.

Ein unbekannter Zeuge hatte den Besitzer des Nissans auf den Unfall aufmerksam gemacht. Weil seine Angaben wichtig für die Polizei sind, wird er gebeten, sich bei der Polizei zu melden (Beschreibung des Zeugen: etwa 60 Jahre alt, 170 cm groß, graue Haare, Brillenträger).

Weitere Hinweise nimmt die PI Augsburg 5 unter Tel. 0821/323-2510 entgegen.

Kriegshaber -
Ein bislang Unbekannter war gestern (11.01.2018) gegen 11.30 Uhr mit seinem weißen Lkw auf der Langemarckstraße unterwegs. Dabei touchierte er den linken Außenspiegel eines geparkten VW Golf. Ohne Anzuhalten fuhr er in Richtung der B17 weiter. Der Lkw soll ein Essinger Kennzeichen (ES) gehabt haben. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Um Hinweise bittet die PI Augsburg 6 unter Tel. 0821/323-2610.


07: Betrunkenem auf die Beine geholfen
Oberhausen -
Heute in den frühen Morgenstunden fiel einer Streife ein Mann auf, der auf dem Gehsteig in der Eschenhofstraße lag. Der Grund war schnell klar: nachdem er diversen Lokalen im Umkreis einen Besuch abgestattet hatte, stürzte der 27-Jährige in der Eschenhofstraße und konnte auf Grund seiner zwei Promille nicht mehr aufstehen.

Damit er sich in ärztliche Behandlung begab, mussten die Beamten ein Foto seiner Verletzungen machen und ihm zeigen, was ihn letztendlich dann doch vom Krankenhausbesuch überzeugte.


Zum Vergrößern bitte klicken
Täterbild
08: Belohnung ausgesetzt nach Raubüberfall auf Tankstelle im Dezember 2017
Mit Pressebericht vom 05.12.2017 berichteten wir folgendes:
------------------------------------------------------------
„Kriegshaber – Gestern (04.12.2017) gegen 20.35 Uhr wurde der Polizeieinsatzzentrale über Notruf mitgeteilt, dass soeben die Aral-Tankstelle im Kobelweg von einem maskierten Täter überfallen worden ist. Der unbekannte Mann betrat die Tankstelle über den Haupteingang und bedrohte die beiden diensthabenden weiblichen Angestellten mit einer silberfarbigen Pistole. Dann forderte er unter ständiger Bedrohung mit der Waffe die Kasseneinnahmen. Nachdem ihm ein Bargeldbetrag im mittleren dreistelligen Eurobereich ausgehändigt wurde, flüchtete der Räuber in Richtung Kobelweg. Kunden hielten sich zum Zeitpunkt des Überfalls nicht im Verkaufsraum auf, eine der beiden Angestellten hatte sich vom Täter unbemerkt in eine nebenan gelegene andere Tankstelle in Sicherheit bringen können.

Eine anschließend sofort eingeleitete Fahndung nach dem unbekannten Räuber mit zahlreichen Streifen verlief negativ. Der Mann wurde wie folgt beschreiben:

Ca. 170 cm groß, kräftige Figur, bekleidet mit blauer Jacke mit Reißverschluss, schwarzer Hose, schwarzen Turnschuhen, war mit einer schwarzen Sturmhaube oder Mütze maskiert, sprach Deutsch, hatte eine dunkle Einkaufstasche mit Henkel dabei und war mit einer silberfarbigen Pistole bewaffnet.“
------------------------------------------------------------

Mittlerweile wurde seitens des Bayerischen Landeskriminalamtes für Hinweise, die zur Klärung dieser Straftat oder zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgelobt. Die Zuerkennung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.

zum Herunterladen:



--- Regional Report ---



09: Weihnachtsbaum geht in Flammen auf
Mering/ Sankt Afra -
Am gestrigen Mittwochabend gegen 19.00 Uhr warnte ein Rauchmelder eine Familie vor Schlimmeren. Weil dessen Alarm ausgelöst wurde, bemerkte die 39-jährige Mutter den brennenden Weihnachtsbaum im Wohnzimmer ihrer Wohnung. Weil erste Löschversuche misslangen, rettete die Mutter sich, ihre Tochter und deren Freundin (beide 7 Jahre) zu Nachbarn. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte den Brand schließlich löschen. Die Mutter erlitt leichte Brandverletzungen und musste ins Klinikum gebracht werden. Die beiden Mädchen wurden vorsorglich in der Kinderklinik untersucht, scheinbar kamen sie mit dem Schrecken davon. Wie es genau zu dem Brand kam, ist noch unklar. Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen übernommen. Der Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro.


10: Geldwechselbetrüger unterwegs
Höchstädt -
Bereits am 09.01.2018 (Dienstag) gegen 11.00 Uhr wurde die Kassiererin eines Supermarkts am Molberg Opfer eines Geldwechselbetrügers. Dieser begab sich direkt zur Kasse und wollte dort 20 mal zehn Euro in viermal 50 Euro Scheine wechseln.
Während des Wechselvorgangs wurde die Kassiererin von einer zweiten Person um Zigaretten gebeten. Dabei bemerkte sie nicht, dass der Täter alle Scheine bis auf zehn Euro wieder an sich genommen hatte.
Der Fehlbetrag wurde erst verspätet festgestellt. Der Geldwechsler konnte als ca. 30 Jahre alter Mann, ca. 180 cm groß, schlank mit kurzen schwarzen Haaren und bekleidet mit einer schwarzen Winterjacke beschrieben werden. Sein Gehilfe wurde als ebenfalls 30 Jahre, ca. 170 cm groß, schlank mit Glatze und mit schwarzer Winterjacke bekleidet, beschrieben. Beide Männer sollen mit osteuropäischen Akzent gesprochen haben.

Die Polizei Dillingen bittet unter 09071/56-0 um Zeugenhinweise.


11: Gefahrgut ungesichert transportiert
Tapfheim/ B16 -
Bei der Kontrolle eines Sattelzuges auf der Bundesstraße 16 bei Tapfheim (09.01.18 gegen 09.30 Uhr) fiel Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Donauwörth auf, dass auf einem aus Tschechien kommenden Lkw über 21 Tonnen Kaliumhydroxidgranulat in einzeln verpackte 20 kg Säcke auf Paletten gelagert völlig ungesichert auf der Ladefläche transportiert werden, weder Anti-Rutschmatten noch Spanngurte benutzt wurden. Kaliumhydroxid gilt als Gefahrgut, dessen Transport unter das Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter fällt. Die Beamten untersagten dem 48-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Über den Disponenten der Firma in Tschechien wurde nun ein Stapler zum Abladen der Ladung vor Ort organisiert. Danach konnte der Lkw unter Beachtung der erforderlichen Sicherungsmaßnahmen erneut beladen werden und seine Fahrt zum Ziel in Baden-Württemberg fortsetzen.

Das Abladen und Neubeladen war für die Transportfirma mit einem beachtlichen organisatorischen und zeitlichen Aufwand verbunden. Darüber hinaus haben die Beamten bei dem Fahrer eine Sicherheitsleistung von 350 Euro erhoben. Fazit: Schlamperei bei der Ladungssicherung lohnt sich nicht!

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen