Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

02.01.2018, PP Schwaben Nord


Polizeibericht - Die Tagesthemen (02.01.2018)

---Augsburg Report---

01 - Geschlagen und beklaut
02 - Einbruch in Büro
03 - Auto und Garage beschossen
04 - Fensterscheibe durchschlagen
05 - Autos mutwillig beschädigt
06 - Unfallflucht
07 - Trunkenheitsdelikte

---Regional Report---

08 - Schaukasten zerstört
09 - Zeugensuche nach Verkehrsunfall



--- Augsburg Report ---



01 - Geschlagen und beklaut
Haunstetten –
Wie jetzt erst bei der Polizei angezeigt, wurde am Neujahrstag (01.01.2018) ein 21-jähriger vietnamesischer Student auf dem Heimweg von einer Silvesterfeier gegen 01.00 Uhr körperlich angegangen. Hierbei sei er im Bereich der Königsbrunner Straße zwischen den Hausnummern 50 und 70 von einem Unbekannten zunächst umgerissen und dann mit der Faust auf den Kopf geschlagen worden. Außerdem stellte der Geschädigte nach dem Vorfall (den er erst am Nachmittag bei der Polizei aktenkundig machte) fest, dass seine Goldkette mit Jadeanhänger (Wert im unteren vierstelligen Eurobereich) fehlte. Zu dem Täter konnte er nur angeben, dass dieser ca. 25 alt und ca. 180 cm groß gewesen sei.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


02 - Einbruch in Büro
Oberhausen – Gestern (01.01.2018) zwischen 02.30 und 11.00 Uhr wurde in ein Büro eines Mehrfamilienhauses in der Äußeren Uferstraße (im Bereich der einstelligen Hausnummern) eingebrochen. Der Täter versuchte offenbar zunächst über ein Fenster, welches zur Radoltstraße zeigt, einzudringen. Nachdem er hierbei scheiterte, ging er über die anscheinend nicht versperrte Haustüre in das Anwesen und hebelte anschließend eine versperrte Bürotüre auf. Dort hebelte er dann einen Schrank auf und entwendete aus diesem u.a. einen Fotoapparat der Marke Canon, eine Geldkassette und diverse Schlüssel. Für Computer, Bildschirme und Drucker interessierte sich der Einbrecher offenbar nicht, er beließ es bei seiner Beute im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Der von ihm angerichtete Sachschaden ist mit über 1.000 Euro deutlich höher.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


03 - Auto und Garage beschossen
Hochfeld –
Ein unbekannter Täter hat in der Nacht vom 31.12.2017/01.01.2018 offenbar Schießübungen in der Firnhaberstraße (im Bereich der 70er Hausnummern) abgehalten. Ziel war dabei anscheinend ein vor den dortigen Garagen geparktes Auto. Durch die aufgepelzten Bleigeschosse (vermutl. sog. Diabolos) aus einem Luftgewehr oder einer Luftpistole wurde die Heckscheibe des Opels erheblich beschädigt (Sprünge in der Scheibe). Auch das Garagentor wurde durch den Beschuss in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt dürfte sich der Sachschaden auf rund 2.500 Euro belaufen. Hinweise auf den Schützen sind derzeit nicht bekannt, es ist aber denkbar, dass die Schüsse von einem Fenster oder Balkon aus in nicht allzu weiter Entfernung abgegeben worden sind. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Hinweise hierzu erbittet die PI Augsburg Süd unter 0821/323 2710.


04 - Fensterscheibe durchschlagen
Lechhausen –
Im Zeitraum vom 31.12.2017, 12.00 bis 01.01.2018, 15.00 Uhr wurde eine Fensterscheibe an einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Neuburger Straße (im Bereich der 180er Hausnummern) durch ein Geschoß beschädigt. Hier wurde offenbar eine Außenscheibe der Fensterfront mit einer ca. ein Zentimeter großen Stahlkugel eingeschossen. Die Innenscheibe blieb jedoch unbeschädigt. Das Projektil lag bei der Anzeigenaufnahme noch zwischen den beiden Scheiben am Fensterboden. Zum Tatzeitraum selbst befand sich niemand in der Wohnung.
Weitere Stahlkugeln konnten nicht festgestellt werden. Möglicherweise wurde das Projektil mit einer “Steinschleuder” oder ähnlichen Abschusseinrichtung verschossen.

Hinweise erbittet die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.


05 - Autos mutwillig beschädigt
Lechhausen –
In der Nacht vom 31.12.2017/01.01.2018 wurden in der Königsberger Straße die Außenspiegel von dort geparkten Fahrzeugen mutwillig durch einen oder mehrere unbekannte Vandalen abgetreten. Es haben sich bereits zwei Fahrzeugbesitzer bei der Polizei gemeldet und Anzeige erstattet. Es wird davon ausgegangen, dass weitere Autos in gleicher Art und Weise angegangen wurde. Bislang ist ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro bekannt.

Mögliche weitere Geschädigte sollen sich bei der PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310 melden.


06 - Unfallflucht
Hochzoll –
Gestern (01.01.2018) zwischen 01.15 und 16.15 Uhr wurde ein in der Ammerseestraße kurz nach der Freibergseestraße geparkter brauner Opel Zafira im linken vorderen Bereich von einem Unbekannten angefahren. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Hinweise bitte an die PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310.


07 - Trunkenheitsdelikte
Hochfeld –
Am gestrigen Montag (01.01.2018) kam es ab 05.40 Uhr morgens zu einer kurzfristigen Verzögerung bei der Straßenbahnlinie 3 im Bereich des Alten Postwegs. Der Grund:

Ein 27-jähriger Autofahrer in Begleitung seiner 24-jährigen Freundin bog von der Werner-von-Siemens-Straße kommend nach rechts auf den Alten Postweg ein. Statt allerdings die üblicherweise für Autos vorgeschriebene Fahrbahn zu benutzen, fuhr der 27-Jährige in das Gleisbett und kam dort dann „schienenbedingt“ zum Stehen. An dem Fahrzeug, das seiner Freundin gehört, entstand dabei Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro in Form einer beschädigten Unterbodenverkleidung und zweier platter Reifen. Die Straßenbahn der Linie 3 musste an der Haltestelle “Fachoberschule” warten bis der beschädigte Toyota von den Straßenbahnschienen gehoben und abgeschleppt wurde, da dieser nicht mehr fahrbereit war.
Eine Erklärung, warum er auf den Schienen gelandet ist, lieferte der Fahrer dann bei einem freiwilligen Alkoholtest, der über 1,1 Promille anzeigte. Außerdem gab er zu Protokoll, nur deshalb gefahren zu sein, da er nicht wollte, dass seine noch mehr alkoholisierte Freundin (diese brachte es auf über 1,4 Promille) mit dem Auto fährt. Unumwunden räumte er dann auch noch ein, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu, was seine Freundin ebenfalls gegenüber den Beamten gleich bestätigte.

Bei dem 27-jährigen Fahrer wurde eine Blutentnahme angeordnet; er wird wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Gegen seine 24-jährige Freundin (und zugleich Fahrzeughalterin) hingegen wird wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Innenstadt –
Am Neujahrsmorgen (01.01.2018) kurz nach 08.00 Uhr, wurde eine 28-jährige Autofahrerin einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem sich die Beamten vorgestellt hatten fing die junge Frau unvermittelt zu weinen an, was sich auch nicht besserte, als die Beamten bei ihr deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen. Ein anschließender freiwilliger Alkoholtest ergab schließlich einen morgendlichen Wert von knapp 1,2 Promille. Auch sie musste mit zur Blutentnahme, ihr Führerschein wurde sichergestellt.


--- Regional Report ---



08 - Schaukasten zerstört
Stadtbergen –
Ein unbekannter Täter hat in der Neujahrsnacht (31.12.2017/01.01.2018) einen im Elmer-Fryar-Ring in der dortigen Grünanlage aufgestellten Schaukasten offenbar mutwillig angezündet und dadurch für die Anwohner unbrauchbar gemacht. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

Hinweise bitte an die PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610.


09 - Zeugensuche nach Verkehrsunfall
BAB A8 / AS Dasing / Fahrtrichtung Stuttgart -
Eine 21-jährige Chevrolet-Fahrerin mit Münchner Kennzeichen war am 01.01.2018 gegen 15.30 Uhr auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs, als sie im Bereich der AS Dasing ihren Angaben zufolge einem Pkw ausweichen musste, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr und plötzlich den Fahrstreifen wechselte. Hierdurch geriet ihr Auto ins Schlingern, kam dabei nach rechts über den rechten Fahrstreifen bis zum Beschleunigungsstreifen und prallte dann in die Außenschutzbetonwand. Die Fahrerin und ihre drei weiteren Mitinsassen wurden dabei leicht verletzt und kamen zur vorsorglichen Untersuchung in Krankenhäuser. Der Pkw musste mit Totalschaden (rund 8.000 Euro) abgeschleppt werden, an den Autobahneinrichtungen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Bei dem einscherenden Fahrzeug soll es sich nach Angaben der Mitinsassen um einen großen schwarzen Pkw, evtl. um einen Mercedes oder VW gehandelt haben.

Sachdienliche Hinweise auf dieses Fahrzeug bzw. den /die Fahrer/in erbittet die APS Gersthofen unter 0821/323 1910.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen