Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.03.2016, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (24.03.2016)

---Stadtbereich Augsburg---

01-Einbruchgeschehen
02-Verkehrsunfall mit haftrechtlichen Folgen
03-Zeugensuche nach Verkehrsunfall

---Landkreis Augsburg---

04-Zeugensuche nach Verkehrsunfall mit Linienbus



Stadtbereich Augsburg



01-Einbruchgeschehen
Hammerschmiede I

Heute Nacht (24.03.2016) gegen 00.40 Uhr wurde der Polizei ein Einbruchalarm gemeldet, ausgehend von der Mühlhauser Straße beim ADAC-Fahrsicherheitszentrum.

Ein oder mehrere Täter drangen dort offenbar über die Balkontüre, die zuvor aufgehebelt wurde, ein und durchsuchten die angrenzenden Räume. Im Inneren wurde dann weitere Türen mit mehr oder weniger Erfolg aufgehebelt sowie Schränke und Behältnisse nach Stehlbarem durchsucht.

Was bzw. ob überhaupt etwas entwendet wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.


Hammerschmiede II

Mutmaßlich der oder die gleichen Täter machten sich auch in einer benachbarten Gärtnerei in der Mühlhauser Straße zu schaffen. Als sie jedoch ein Fenster aufhebelten, wurde Alarm ausgelöst, woraufhin der oder die Einbrecher vermutlich die Flucht ergriffen. Ersten Erkenntnissen zufolge gelangten sie nicht ins Gebäude, so dass lediglich Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand.


Haunstetten

Vermutlich in der Nacht vom 22./23.03.2016 wurde in ein Mehrfamilienhaus in der Neuen Straße eingebrochen. Der Täter brach die Kellertüre im Tiefparterre auf und durchsuchte im dort untergebrachten Büro alle Schränke. Entwendet wurden mehrere Uhren und alte Mobiltelefone im Wert von insgesamt ca. 1.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden dürfte unter 100 Euro betragen.


Hinweise zu den Einbruchsdelikten erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.


02-Verkehrsunfall mit haftrechtlichen Folgen
Haunstetten

Gestern Nacht (23.03.2016) ereignete sich gegen 22.00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Landsberger Straße. Ein 33-jähriger Arbeiter wollte mit seinem BMW auf der Landsberger Straße wenden, übersah dabei aber einen auf dem zweiten Fahrstreifen fahrenden Opel und stieß mit diesem zusammen.

Die Folge: ein gebrochener Querlenker und eine abgefallene Stoßstange beim Unfallverursacher (wirtschaftlicher Totalschaden) sowie entsprechender Blechschaden am Opel. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf knapp 10.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten der PI Augsburg Süd Alkoholgeruch beim 33-jährigen BMW-Fahrer, was ein Alkotest mit knapp 0,7 Promille dann auch bestätigte. Im Übrigen gab der Unfallfahrer dann auch gleich noch zu, keinen Führerschein mehr zu besitzen und die an seinem BMW angebrachten Kennzeichen vor zwei Stunden in Oberhausen von einem dort geparkten Fahrzeug entwendet zu haben.

Nachdem der auskunftsfreudige Mann auch keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte, durfte er die Nacht über im Polizeiarrest verbringen und wird nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft im Laufe des heutigen Tages dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Neben Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, muss er sich nämlich auch wegen Diebstahl, Urkundenfälschung (Anbringung der gestohlenen Kennzeichen an seinen BMW) und ggf. weiterer im Raum stehender Verstöße, die noch geprüft werden müssen, verantworten.


03-Zeugensuche nach Verkehrsunfall
Hochzoll

Am gestrigen Mittwoch (23.03.2016) kam es gegen 09.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Friedberger Straße stadteinwärts.

Im Bereich der Fahrbahnverengung bzw. Zusammenführung auf eine Fahrspur nach der Kreuzung Grüntenstr. / Meringer Straße auf Höhe der dortigen Tankstelle, kam es beim Einfädeln/Vorbeifahren zu einer Streifkollision zwischen einem weißen Smart und einem Lkw mit Anhänger. Der Unfallschaden selbst bewegt sich bei etwa 200 Euro, hinsichtlich des Unfallherganges gehen die Schilderung der Beteiligten auseinander.

Neutrale Zeugen, insbesondere Fahrgäste an der dortigen Straßenbahnhaltestelle, die den Unfall möglicherweise mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg Ost unter 0821/323 2310 zu melden.


Landkreis Augsburg



04-Zeugensuche nach Verkehrsunfall mit Linienbus
Leitershofen

Eine Mercedes-Fahrerin war gestern (23.03.2016) auf der Augsburger Straße in Richtung B 17 (Pfersee) unterwegs und überholte dort gegen 16.30 Uhr einen Regionalbus. Als sie fast mit ihrem Fahrzeug am Bus vorbei war, kam es zur Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen.

Hinsichtlich des Herganges gibt es nun unterschiedliche Aussagen der Unfallbeteiligten. Möglicherweise hat jedoch ein LKW-Fahrer, der dem Regionalbus entgegenkam, den genauen Unfallhergang mitbekommen.

Mögliche Zeugen des Unfalls, insbesondere aber der Lkw-Fahrer, werden gebeten, sich bei der PI Augsburg 6 unter 0821/323 2610 zu melden.

© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern