Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

15.02.2016, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (15.02.2016)

---Stadtbereich Augsburg---

01-Einbrüche im Stadtgebiet
02-Verkehrskontrolle mit Folgen
03-Geschwindigkeitssünderin will flüchten

---Landkreis Augsburg---

04-Zigarettenautomat gesprengt
05-Auto kommt von Fahrbahn ab

---Landkreis Aichach-Friedberg---

06-Auto schleudert über Fahrbahn

---Landkreis Donau-Ries---

07-Trickbetrug



Stadtbereich Augsburg



01-Einbrüche im Stadtgebiet
Lechhausen

In der Zeit von Freitagabend (12.02.2016) bis Samstagmorgen wurde zum wiederholten Mal in eine Bäckerei in der Königsberger Straße eingebrochen. Der Täter verschaffte sich gewaltsam Zugang zu den Geschäftsräumen und durchsuchte diese. Er musste ohne Beute die Bäckerei wieder verlassen, da wie üblich keine Bargeldbestände über Nacht in den Geschäftsräumen belassen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 400,- Euro geschätzt.

Hochzoll

In der Zeit von Sonntagvormittag (07.02.2016) bis Freitagmorgen wurde in ein Mehrfamilienhaus im Bereich der Waxensteinstraße eingebrochen. Der oder die Täter drangen gewaltsam in das Haus ein und durchsuchten mehrere Räume. Ob und was entwendet wurde, ist noch Gegenstand der Ermittlungen, der Diebstahlschaden dürfte aber gering ausfallen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500,- Euro geschätzt.

Innenstadt

In der Zeit von Samstagnachmittag (13.02.2016) bis Sonntagnachmittag wurde die Wohnung in einen Mehrfamilienhaus in einer Seitenstraße der Stettenstraße angegangen. Der Täter scheiterte jedoch an der Wohnungstür. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200,- Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810 entgegen.


02-Verkehrskontrolle mit Folgen
Innenstadt

Gestern Abend wurde ein VW in der Sebastianstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dieser räumte der 33-jährige Autofahrer den Konsum eines Joints ein. Bei dem Autofahrer wurde noch eine Blutentnahme durchgeführt. Er muss für den Verkehrsverstoß mit einem Bußgeld in Höhe von 500,- Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.

In der Folge wurde noch das Auto des Drogenkonsumenten durchsucht, hierbei konnten noch rund 20 Gramm Betäubungsmittel aufgefunden werden. Daraufhin wurden sowohl die Wohnung des Autofahrers als auch der 33-jährigen Beifahrerin durchsucht, hierbei konnten in einer Wohnung ebenfalls eine Kleinstmenge Drogen aufgefunden werden.

Beide müssen sich jetzt wegen eines Betäubungsmitteldeliktes verantworten.


03-Geschwindigkeitssünderin will flüchten
Oberhausen

Sonntagnachmittag (14.02.2016) sollte ein Auto im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung in der Hirblinger Straße angehalten werden. Beim Erkennen der Polizeibeamten blieb der Pkw rund 150 Meter vor der Kontrollstelle stehen, wendete und fuhr davon. Das Auto wurde sofort verfolgt und konnte in einer Seitenstraße kontrolliert werden. Bei der 52-jährigen Autofahrerin konnte Alkoholgeruch festgestellt werden, ein Test ergab einen Wert von 0,5 Promille.

Die Autofahrerin muss sich jetzt wegen dem Geschwindigkeits- und Alkoholverstoß verantworten.


Landkreis Augsburg



04-Zigarettenautomat gesprengt
Wie bereits am 12.02.2016 irrtümlich für den Landkreis Donau-Ries berichtet:
--------------------------------------------------------------
„In den frühen Morgenstunden des Freitag, 12.02.2016, gegen 04:00 Uhr wurde ein am Bahnhofsgebäude in 86707 Westendorf angebrachter Zigarettenautomat gesprengt. Durch die Wucht der Explosion flogen die Einzelteile des Automaten bis zu 70 Meter weit. Lediglich die Rückwand des Gerätes blieb an der Außenwand des Bahnhofsgebäudes zurück. Im Geldfach befindliches Bargeld wurde entnommen. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Augsburg wurde die Explosion durch das Zünden eines pyrotechnischen Gegenstandes, vermutlich eines sogenannten Blitz-Knallkörpers im Ausgabeschacht, verursacht.
Mögliche Zeugen, Anwohner, Nachbarn oder Reisende die zum Tatzeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen gemacht, Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizeiinspektion in Augsburg, Tel. 0821/323-3810 zu melden.“
--------------------------------------------------------------

Die Tatzeit konnte mittlerweile auf 3 Uhr bis 4 Uhr eingegrenzt werden.


05-Auto kommt von Fahrbahn ab
BAB 8 / AS Augsburg West

Am Sonntag (14.02.2016), gegen 19:50 Uhr, verursachte eine 18-jährige Fiat-Fahrerin einen Verkehrsunfall im Bereich der Abfahrt von der BAB 8 auf die B 17, in Fahrtrichtung Süden. Die Autofahrerin fuhr vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die Auffahrtsschleife und kam auf der regennassen Fahrbahn nach links ab. Hierbei überfuhr sie geradewegs zwei Leitpfosten, eine Schneestange und zwei Verkehrszeichenträger. Der gesamte Sachschaden wird auf rund 2.500,- Euro geschätzt.

Neben der Schadensregulierung kommen auf die Fahranfängerin noch weitere Folgen zu. Für den Verkehrsunfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit sieht der Bußgeldkatalog ein Bußgeld in Höhe von 145,- Euro und einen Punkt vor. Somit wird auf die Fahranfängerin noch eine Nachbeschulung zu kommen.


Landkreis Aichach-Friedberg



06-Auto schleudert über Fahrbahn
BAB 8 / Dasing

Am Sonntag (14.02.2016), gegen 21 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der BAB 8, in Fahrtrichtung München, zwischen den Anschlussstellen Dasing und Adelzhausen. Die 28-jährige Autofahrerin befuhr den rechten Fahrstreifen. Plötzlich brach das Fahrzeug nach links aus und prallte gegen die Betongleitwand, schleuderte über die komplette Fahrbahn und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Erste Zeugenaussagen deuten als Unfallursache auf einen Reifenplatzer während der Fahrt. Die Autofahrerin wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der unfallbeschädigte Pkw musste abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden wird auf 1.500,- Euro geschätzt.


Landkreis Donau-Ries



07-Trickbetrug
Nördlingen

Wie bereits am 12.02.2016 regional berichtet:
------------------------------------------
„Bereits am Dienstag, 09.02.2016, ist im Zeitraum zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr eine 77 Jahre alte Frau aus dem Stadtgebiet Nördlingen Opfer eines Betruges mit dem Bekanntentrick geworden. Sie erhielt einen Telefonanruf von einem Mann, der sich als ein Bekannter von ihr ausgab und den Anruf mit der Bitte verband, ihm einen 5-stelligen Geldbetrag für einen dringenden Wohnungskauf zu leihen.

Die Geschädigte glaubte an der Stimme einen ihrer Bekannten erkannt zu haben. In das ca. zweistündige Telefongespräch schalteten sich auch noch ein vermeintlicher Rechtsanwalt und Kriminalbeamter ein.

Deshalb ließ sich die Geschädigte dazu überreden, einen 5-stelligen Geldbetrag im unteren Bereich in bar an eine Geldabholerin zu übergeben.

Aus diesem Grund ergeht der Hinweis an die Bevölkerung, äußerst vorsichtig mit derartigen Telefonaten zu sein und sich auf keine Verhandlungen einzulassen. In jedem Falle soll unverzüglich die Polizei informiert werden.

Im vorliegenden Fall hat die Kriminalpolizei Dillingen die Ermittlungen übernommen.“
------------------------------------------
Die Geldübergabe erfolgte am Dienstag, 09.02.2016, zwischen 15:15 Uhr und 15:45 Uhr, in der Wekhrlinstraße. Die Abholerin kann wie folgt beschrieben werden:

Ca. 35 Jahre alt, ca. 155 - 160 cm groß, von schlanker Statur, helle Hautfarbe, vermutlich osteuropäischer Herkunft. Bekleidet war sie mit einem längeren grauen/anthrazitfarbenen Steppmantel, einer dunklen Hose, einer dunklen Wollmütze; Brillenträgerin, Brille mit einem breiten, dunklen Gestell.

Wer hat zur Tatzeit in der Wekhrlinstraße die Geldabholerin oder sonstige verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Melden Sie sich bei der Kripo Dillingen unter 09071/56-0 oder bei der Polizeiinspektion Nördlingen unter 09081/2956-0.

© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern