Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.02.2016, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (03.02.2016)

---Stadtbereich Augsburg---

01-Brand im Asylheim - Nachtrag
02-Einbrüche im Stadtgebiet
03-Nach Ladendiebstahl ins Gefängnis
04-Betrunkener bezichtigt Polizistin
05-Autoaufbrüche
06-Verkehrsunfallflucht

---Landkreis Augsburg---

07-Unfälle im Berufsverkehr
08-Pkw gegen Straßenbahn



Stadtbereich Augsburg



01-Brand im Asylheim - Nachtrag
Wie bereits mit der Medieninformation vom 18.01.2016 mitgeteilt:
----------------------------------------------
„Montagnacht (18.01.2016), gegen 1:20 Uhr, brach im I. OG des Asylheims in der Calmbergstraße, in der dortigen Küche, ein Brand aus. Das Gebäude konnte durch die Rettungskräfte evakuiert werden. Ein leicht verletzter Bewohner wurde vor Ort ambulant behandelt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000,- Euro geschätzt. Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Eine Brandlegung von außen kann ausgeschlossen werden.“
----------------------------------------------

Ermittlungen der Kripo Augsburg haben ergeben, dass der Brand definitiv im Bereich der Küche, in einem Abfallbehältnis ausgebrochen ist. Ein technischer Defekt an den Leitungen bzw. Küchengeräten konnte ausgeschlossen werden, ebenso ein unsachgemäßer Umgang am Elektroherd selbst. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kommt als Brandursache am ehesten ein fahrlässiger Umgang beim Entsorgen von Glutresten bzw. sonstigen Rauchzeug in Betracht.
Eine vorsätzliche Brandstiftung ausgehend von den Bewohnern oder Dritten scheint nach momentanen Erkenntnissen nahezu unwahrscheinlich.


02-Einbrüche im Stadtgebiet
Haunstetten

In der Zeit von Montagnacht, ca. 23 Uhr, bis Dienstagmorgen wurde die Eishalle angegangen. Der Einbrecher verschaffte sich gewaltsam Zugang zu den Geschäftsräumen und durchsuchte diese, hierbei brach er diverse Türen und Schränke auf. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500,- Euro geschätzt. Der Beuteschaden ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Göggingen

Heute Nacht, kurz nach drei Uhr, wurde ein Einbruch in ein Autohaus in der Eichleitnerstraße mitgeteilt. Der Täter hatte sich gewaltsam Zugang zu den Werkstatträumen verschafft, flüchtete aber ohne Beute beim Auslösen der Alarmanlage. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.500,- Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810 entgegen.


03-Nach Ladendiebstahl ins Gefängnis
Innenstadt

Gestern Nachmittag wurden ein 22-jähriger Mann und seine 25-jährige Begleiterin beim Ladendiebstahl in einem Warenhaus in der Bgm.-Fischer-Straße ertappt. Bei der Kontrolle des Mannes stellte sich heraus, dass er noch diverse Bekleidungsstücke von zwei weiteren Bekleidungsgeschäften aus der Innenstadt mit sich führte, die er ebenfalls entwendet hatte. Insgesamt hatte er Waren im Wert von über 200,- Euro entwendet. Bei der Diebstahlsaufnahme stellte sich heraus, dass gegen den mit rund 1,5 Promille alkoholisierten Mann noch ein Haftbefehl besteht, der Mann wurde somit in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Seine Partnerin die ihre alten Schuhe gegen ein neues Paar austauschte, wurde nach der Aufnahme entlassen.

Beide müssen sich jetzt wegen Ladendiebstahl verantworten.


04-Betrunkener bezichtigt Polzistin
Innenstadt

Heute in den frühen Morgenstunden, gegen 4:40 Uhr, wurde ein Radfahrer in der Maximilianstraße kontrolliert, nachdem er in Schlangenlinien fuhr und fast stürzte. Der Grund für die unsichere Fahrweise war schnell gefunden, der 35-jährige Mann aus Augsburg war mit rund 2,4 Promille alkoholisiert.
Er wurde zur Dienststelle verbracht, hier wurde eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt. Während der Abarbeitung bezichtigte der Betrunkene eine anwesende Polizistin des Alkoholkonsums im Dienst, dieser Vorwurf wurde durch einen Alkoholtest widerlegt.

Der Radfahrer muss sich jetzt neben Trunkenheit im Verkehr auch noch wegen Falscher Verdächtigung und Verleumdung verantworten.


05-Autoaufbrüche
I. Oberhausen

Gestern in der Zeit von ca. 17:45 Uhr bis 18:30 Uhr wurde ein in der Äußeren Uferstraße geparkter weißer Ford Fiesta angegangen. An diesem wurde die Beifahrerscheibe eingeschlagen und ein Korb, der offen auf dem Beifahrersitz stand, entwendet. Im Korb befand sich u.a. der Geldbeutel der Geschädigten. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2.000,- Euro geschätzt. Der Beuteschaden befindet sich im dreistelligen Bereich.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg 5 unter 0821/323-2510 entgegen.

II. Kriegshaber

Ebenfalls gestern, in der Zeit von ca. 18 Uhr bis 19 Uhr, wurde ein in der Ulmer Straße geparkter grauer Kia Sportage angegangen. An diesem wurde auch die Beifahrerscheibe eingeschlagen und eine offen auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche entwendet. Der Sachschaden wird auf rund 500,- Euro geschätzt. Der Beuteschaden befindet sich im dreistelligen Bereich.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg 6 unter 0821/323-2610 entgegen.


06-Verkehrsunfallflucht
Herrenbach

In der Zeit von Freitagabend (29.01.2016) bis Sonntagmorgen wurde ein in der Herrenbachstraße, im Bereich der Baustelle, am Fahrbahnrand geparkter schwarzer Fiat Punto angefahren. Der Unfallflüchtige ist derart massiv mit dem geparkten Pkw zusammengestoßen, dass er diesen auf den Randstein schob. Es entstand an der linken Fahrzeugseite ein massiver Schaden, der auf rund 4.000,- Euro geschätzt wird.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg Süd unter 0821/323-2710 entgegen.


Landkreis Augsburg



07-Unfälle im Berufsverkehr
I. B17 / Königsbrunn

Gestern Morgen, gegen 7 Uhr, verursachten mehrere Autofahrer auf der B 17 in Fahrtrichtung Norden auf Höhe der Auffahrt Königsbrunn Nord, im stockenden Verkehr einen Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen. Anfangs kam es zu einem Auffahrunfall auf der linken Fahrspur. In dessen Folge konnte noch das nachfolgende Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsen, auf diesen fuhren aber dann die nächsten zwei Fahrzeuge aufgrund zu geringen Sicherheitsabstand auf und schoben alle fünf Fahrzeuge aufeinander. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 17.000,- Euro.
Aufgrund der Berge- und Aufräumarbeiten musste der linke Fahrstreifen bis ca. 8:30 Uhr gesperrt werden.

II. B 17 / Königsbrunn

Gestern Nachmittag, gegen 15:30 Uhr, verursachte ein 59-jähriger Mercedes-Fahrer auf der B 17 in Fahrtrichtung Süden, auf Höhe der Abfahrt Königsbrunn Nord, im stockenden Verkehr einen Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen.
Auf dem linken Fahrstreifen bremsten zwei Fahrzeuge verkehrsbedingt bis zum Stillstand ab, ein nachfolgender Pkw bremste ebenfalls ab, befand sich aber noch in Bewegung, als der vierte Pkw von hinten auf seinen Vordermann auffuhr und alle vier beteiligten Pkws aufeinander schob. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 23.000,- Euro.

Aufgrund der Berge- und Aufräumarbeiten musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden, es bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Messe.


08-Pkw gegen Straßenbahn
Stadtbergen

Gestern Nachmittag, gegen 14 Uhr, verursachte ein 90-jähriger Autofahrer einen Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn. Der Rentner wollte vom Nestackerweg nach links in die Stadtberger Straße abbiegen, hierbei übersah er die von links kommende Straßenbahn, diese stieß gegen das Heck des kreuzenden Mercedes. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden von rund 8.000,- Euro.
Aufgrund der Unfallaufnahme kam es zu Störungen im Nahverkehr.

© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern