Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.01.2016, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (12.01.2016)

---Stadtbereich Augsburg---

01-Sachbeschädigungen durch Graffiti
02-Geklärte Unfallfluchten im Stadtgebiet

---Stadtbereich Augsburg / Landkreis Aichach-Friedberg---

03-Brandstifter festgenommen



Stadtbereich Augsburg



01-Sachbeschädigungen durch Graffiti
Innenstadt

In der Zeit von Freitagabend (08.01.2016) bis Samstagmorgen wurde ein Hofeinfahrtstor am Perlachberg mit orangen Graffiti beschmiert. Auf das Tor wurde der ca. 1,5 x 3 Meter große Schriftzug „SURF“ geschmiert, der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000,- Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter 0821/323-2110 entgegen.

Universitätsviertel

In der Zeit von Freitag (08.01.2016) bis Montagmorgen wurden mehrere Eingangstreppen und eine Hauswand auf dem Universitätsgelände beschmiert, u.a. wurden die Hauswand der Kanzlei und die Eingangstreppen von mehreren Hörsaalgebäuden und der Zentralbibliothek mit Parolen gegen den Einsatz deutscher Waffen in schwarzer, roter und türkiser Farbe beschmiert. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 600,- Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Augsburg Süd unter 0821/323-2710 entgegen.


02-Geklärte Unfallfluchten im Stadtgebiet
Innenstadt

Gestern Nachmittag, gegen 15:50 Uhr, befuhr die Geschädigte mit ihren blauen Nissan Micra die Lechhauser Straße in stadteinwärtiger Fahrtrichtung und wollte nach rechts in die Berliner Allee abbiegen. Sie musste verkehrsbedingt auf der Lechhauser Straße halten. Während dessen streifte sie ein vorbeifahrender schwarzer Volvo an der Heckschürze. Die Geschädigte hörte den Anstoß und merkte sich das Kennzeichen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000,- Euro geschätzt.
Zwischenzeitlich konnte die verantwortliche 47-jährige Autofahrerin ermittelt werden.

Die Autofahrerin muss sich jetzt wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten.

Kriegshaber

Gestern Nachmittag, gegen 15:30 Uhr, bogen zwei Autofahrer von dem Kobelweg nach links auf die B 17 in Fahrtrichtung Norden ab. Zeitgleich befuhr eine Renault-Fahrerin die B17-Abfahrt Kobelweg und bog nach links in diesen ab, hierbei missachtete sie das für sie geltende Rotlicht. Im Kreuzungsbereich musste deswegen der Geschädigte eine Vollbremsung durchführen um einen Zusammenstoß mit dem Renault zu verhindern, dies bemerkte die hinter ihm fahrende 61-jährige Autofahrerin zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Die Renault-Fahrerin fuhr ohne sich um den verursachten Unfall zu kümmern weiter, ihr Kennzeichen konnte aber durch einen aufmerksamen Zeugen festgehalten werden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte die 40-jährige Renault-Fahrerin aus Augsburg ermittelt werden. Bei den Verkehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 3.000,- Euro.

Die Autofahrerin muss sich jetzt u.a. wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort und den Rotlichtverstoß verantworten.


Stadtbereich Augsburg / Landkreis Aichach-Friedberg



03-Brandstifter festgenommen
Dasing / Friedberg / Kissing / Aichach / Wulfertshausen / Derching / Augsburg OT Hammerschmiede

Bereits Sonntagnacht wurden mehrere aufgedrehte Hydranten in der Thomas-Dölle-Straße in Friedberg, in der Grünzweigstraße in Kissing und in der Steinerne Furt in Augsburg OT Lechhausen mitgeteilt. Montagnacht kam es zu weiteren Mitteilungen im Gewerbepark in Aichach, in dem Winterbruckenweg in Derching, in der Moosstraße und dem Samfeldweg in Wulfertshausen und in der Karl-Lindner-Straße in Friedberg. Zum Schließen der Hydranten wurde jeweils die Feuerwehr hinzugezogen.
Durch einen Zeugen konnten bei der letzten Mitteilung in Friedberg drei Personen am Einsatzort festgestellt werden, die den Feuerwehreinsatz beobachteten und anschließend mit einem Auto davon fuhren.
Heute Nacht gegen 1:15 Uhr wurde in Friedberg in der Lechrainhöhe ein brennender Altkleidercontainer mitgeteilt. Dieser wurde ersten Ermittlungen zu Folge, vorsätzlich in Brand gesetzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der Brandschaden wird auf rund 1.000,- Euro geschätzt.
Gegen 2 Uhr konnte das o.g. Fahrzeug mit den drei verdächtigen Personen in Friedberg auf dem Schlossparkplatz kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde ein Hydrantenschlüssel aufgefunden. Die drei Fahrzeuginsassen, zwei 26-jährige Männer und eine 19-jährige Frau, alle aus dem Landkreis Aichach-Friedberg, wurden vorläufig festgenommen.
Sie räumten das Öffnen der Hydranten und die Brandstiftungen in Friedberg und Augsburg ein. Zeitgleich wurde ein Brand in Augsburg OT Hammerschmiede in der Mayrstraße von einem Auto mitgeteilt, hier ist ein Pkw komplett ausgebrannt und ein weiterer wurde in Mitleidenschaft gezogen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 26.000,- Euro.

Ob die Täter noch für weitere Taten in Frage kommen und was sie dazu bewegte, sind noch Gegenstand der Ermittlungen, die zentral durch die Pi Friedberg geführt werden. Die Beschuldigten wurden zwischenzeitlich wieder entlassen.

Bisher müssen sich die drei Beschuldigten wegen zwei Brandstiftungen und mehreren Störungen öffentlicher Betriebe verantworten

© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern