Polizei Bayern » PP Schwaben Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.01.2016, PP Schwaben Nord


Polizeireport - Die Tagesthemen (01.01.2016)

---Stadtbereich Augsburg---

01-Polizeiliche Zusammenfassung der Silvesternacht

---Landkreis Augsburg---

02-Tödlicher Arbeitsunfall

---Landkreis Dillingen---

03-Brand in Lauingen an der Donau



Stadtbereich Augsburg



01-Polizeiliche Zusammenfassung der Silvesternacht
AUGSBURG – Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Nord meldet einen weitestgehend schadensarmen und ruhigen Verlauf der Silvesternacht 2015.

Durch verirrte Böller oder Raketen kam es nur zu vereinzelt zu kleineren Bränden. So mussten die Rettungskräfte gegen 21.47 zu einem Brand auf einem Vordach/Balkon in der Prinzstraße ausrücken. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Es entstand kein nennenswerter Sachschaden. Zu Mülltonnenbränden kam es um 01.03 Uhr in der Bürgermeister-Aurnhammer-Straße, gegen 01.36 Uhr in der Spicherer Straße und gegen 03.37 Uhr in der Hofackerstraße. Auch hier konnten die Brände rasch gelöscht werden. Brandursächlich dürften in allen Fällen Böller bzw. Raketen sein.

Insbesondere nach Mitternacht ereigneten sich zahlreiche Streitigkeiten, bei denen die Polizei immer wieder schlichtend eingreifen musste. Mit zunehmenden Alkoholgenuss ereigneten sich sowohl in Lokalitäten, im öffentlichen Raum und bei privaten Feiern mehrere Körperverletzungen. Zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens wurde die Polizei im Stadtgebiet Augsburg zu 14 Körperverletzungen gerufen. Die Ursachen waren in aller Regel Banalitäten. Zu größeren Verletzungen ist es nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht gekommen.

In der Silvesternacht wurden im Stadtgebiet Augsburg 12 Verkehrsunfälle aufgenommen. In allen Fällen blieb es bei geringen Sachschäden.


Landkreis Augsburg



02-Tödlicher Arbeitsunfall
AGAWANG – Ein 75 Jahre alter Mann arbeitete am Vormittag des 31.12.2015 im Rohbau seines neuen Hauses. Als er Mittag nicht wie vereinbart zum Essen nach Haus kam, wollte seine Ehefrau nach ihm sehen. Sie fand ihn im Rohbau liegend leblos vor. Sie brachte ihn in die stabile Seitenlage und alarmierte sofort den Notarzt. Dieser führte reanimierende Maßnahmen durch, welche leider ergebnislos verliefen. Die Kriminalpolizei Augsburg übernahm die Ermittlungen. Augenscheinlich stürzte der Mann vom noch nicht fertig gebauten Dachboden ab, kam auf dem Betonboden des 1. Stockes auf und zog sich hierbei tödliche Verletzungen zu.


Landkreis Dillingen



03-Brand in Lauingen an der Donau
LAUINGEN – Kurz nach Mitternacht geriet der Dachstuhl eines Hauses in der Herzog-Georg-Straße in Brand. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude. Die Feuerwehren aus Lauingen und Dillingen waren mit 70 Einsatzkräften vor Ort und konnten das Feuer bis etwa 01.30 Uhr löschen. Der Dachstuhl ist zu 2/3 abgebrannt, die darunterliegende Wohnung durch das Wasser der Löscharbeiten stark in Mitleidenschaft gezogen und zumindest vorübergehend unbewohnbar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50000 Euro. Der Kriminaldauerdienst Augsburg hat die Ermittlungen übernommen, welche von der Kriminalpolizei Dillingen fortgeführt werden. Nach ersten Erkenntnissen wird als mögliche Brandursache der Funkenflug von Feuerwerksraketen nicht ausgeschlossen.

© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern