Polizei Bayern » Schützen und Vorbeugen » Verkehrssicherheitsarbeit

03.07.2017, Polizei Bayern


Tipps für die Motorradsaison

Bevor's los geht, eine kleine Checkliste mit den "vier großen B".


Bereifung

  • richtiger Luftdruck
  • Profil (mindestens 1,6 Millimeter)
  • keine Beschädigungen
  • festsitzende Ventilkappen

Bremsanlage

  • dichte Leitungen und Schläuche
  • ausreichend Bremsflüssigkeit
  • öl- und fettfreie Bremsscheiben
  • ausreichende Bremsbelagstärke

Beleuchtung

  • Funktion aller Leuchten
  • Keine Beschädigungen an Scheinwerfern
  • keine losen Kabel oder Stecker
  • sauberer Reflektor (Katzenauge)

Bekleidung

  • komplette Motorschutzbekleidung
  • sauberes und unverkratztes Helmvisier
  • alle Reißverschlüsse geschlossen
  • Helmverschluss richtig eingerastet


Rasen ist teuer und gefährlich


Unfallursache Nummer 1 bei Motorradunfällen ist überhöhte Geschwindigkeit!

Rasen ist nicht nur teuer, sondern auch extrem gefährlich. Im übrigen gelten auch für Biker die gesetzlich festgelegten Geschwindigkeitsbegrenzungen.



Helmpflicht


Motorradhelme müssen derzeit noch keiner bestimmten Norm entsprechen. Als Mindestvoraussetzung gilt:
Der Helm muss geeignet und bestimmt sein.

Es ist jedoch aus Gründen der Sicherheit dringend zu empfehlen, nur einen amtlich genehmigten Helm, der entsprechend der ECE-Regelung Nr. 22 gebaut, geprüft und gekennzeichnet ist, zu tragen.
Seit 1.1.2002 wurde im übrigen die Norm ECE-R 2205 eingeführt. Für die Prüfungsbestimmungen wurden hier noch höhere Maßstäbe angelegt als bisher.

Ihr Leben kann davon abhängen! Unzulässig sind in jedem Fall Bauhelme, Stahlhelme, Fahrradhelme und dergl.

Verstöße gegen die Helmpflicht werden mit 15,-- € Bußgeld geahndet. Der Fahrer ist darüber hinaus für den Sozius verantwortlich (Garantenstellung).

Achten Sie beim Kauf auf guten und richtigen Sitz. Im Fachhandel werden Sie hierzu beraten.



Erste-Hilfe-Material


Schon seit langem besteht die Mitführpflicht eines Verbandskastens bei Kraftfahrzeugen. Davon sind jedoch Motorräder ausgenommen.

Mittlerweile gibt es aber von verschiedenen Herstellern kleine, platzsparende Erste-Hilfe-Täschchen, die auch am Motorrad leicht untergebracht werden können.

Verantwortungsvolle Biker sind damit als Ersthelfer für den Notfall bestens gerüstet.



Reifen


Gute Reifen sind ein wesentlicher Sicherheitsfaktor, denn sie sorgen für die notwendige Bodenhaftung. Beachten Sie deshalb folgende Tipps:


  • Prüfen Sie regelmäßig den vom Hersteller vorgegebenen Luftdruck der Reifen. Die Angaben finden Sie auf der Schwinge oder in der Bedienungsanleitung Ihres Motorrades.
  • Bei Soziusfahrten ist der Luftdruck - speziell der des Hinterradreifens - nach Herstellerangaben zu erhöhen, um die Fahrstabilität zu sichern und den Reifen vor übermäßiger Erwärmung zu schützen.
  • Kontrollieren Sie den Reifen regelmäßig auf Risse, Schnitte und andere Beschädigungen. Auch Beulen oder Dellen können ein Hinweis auf einen Karkassenschaden im Inneren des Reifens sein und sind lebensgefährlich.
  • Achten Sie auf ausreichende Profiltiefe der gesamten Lauffläche; beim Motorrad sind mindestens 1,6 mm vorgeschrieben. Entsprechende Profiltiefenmesser erhalten Sie beim Reifenhandel.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen