Polizei Bayern » PP Oberpfalz » Wir über uns » Organisation » Dienststellen

26.10.2016, PP Oberpfalz



Polizeiinspektion Parsberg



Rot-Kreuz-Straße 1
92331 Parsberg

Telefon: 09492/9411-0
Fax: 09492/9411-40

Barrierefreier Zugang und Behindertenparkplatz vorhanden

Kontakt


Anfahrtshilfe mit freundlicher Unterstützung von BayernInfo und BayernAtlas



Zuständigkeitsbereich


Breitenbrunn, Dietfurt, Hohenfels (mit Truppenübungsplatz), Lupburg, Parsberg, Seubersdorf, Velburg (mit Truppenübungsplatz).


Anfahrtsbeschreibung:

Straße: Bundesautobahn A 3 Nürnberg-Regensburg (AS Parsberg 2 km);über St.Str. 2234, 2235, 2220 und Anbindung an die B 8
Bus: Linie Dietfurt-Parsberg, Linie Velburg-Parsberg, Linie Hohenfels-Parsberg
Schiene: Bahnlinie Nürnberg-Regensburg, Bahnhof Parsberg


Zuständigkeitsbereich:

Die PI Parsberg hat eine Fläche von 635 Quadratkilometer, das sind 46 Prozent der Fläche des Landkreises Neumarkt/Opf. zu betreuen. Davon entfallen 163 Quadratkilometer auf den Truppenübungsplatz Hohenfels. In dem ländlich strukturierten Bereich wohnen rund 32.000 Einwohner und ca. 6500 US-Soldaten und Zivilangestellte mit ihren Angehörigen.



Besonderheiten des Dienstbereichs aus polizeilicher Sicht:

Die Fachklinik für Lungen- und Bronchialheilkunde in Parsberg (BKH I) ist die einzige Klinik in Deutschland für TBC-Kranke Patienten die keiner freiwilligen Therapie zugänglich sind. Ca. 40 Patienten sind hier mit einem Gerichtsbeschluss nach dem Bundesseuchengesetz bzw. Infektionsschutzgesetz zwangsweise zur ärztlichen Behandlung untergebracht.

Weiterhin befindet sich in Parsberg als einzigartige Einrichtung eine Fachklinik für junge Drogenabhängige (BKH II) mit einer Belegkapazität von 58 Personen.
Im Rahmen des Maßregelvollzugs wird den Betroffenen eine Alternative zum Strafvollzug geboten.

Als dritte Einrichtung des Bezirks Oberpfalz mit dem Kurznamen BKH III sind seit November 2006 zwei von sechs Stationen der Fachklinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Regensburg mit ca. 60 Personen in Parsberg angesiedelt.

Die psyisch kranken oder suchtkranken Rechtsbrecher sind nach § 64 StGB, 126a StPO bzw. § 93a Jugendgerichtsgesetz ebenfalls zwangsweise untergebracht. Durch erforderliche Einzeltransporte zu Gerichtsterminen oder zu Umbelegungen in andere Justizeinrichtungen fallen für die PI Parsberg viele Einsatzstunden an.


Der Truppenübungsplatz Hohenfels mit seinen US-Bürgern ist der arbeitsintensivste Bereich der PI Parsberg. Dort üben über das ganze Jahr verteilt mehr als 60.000 Soldaten die ihre Freizeit auch außerhalb des Übungsplatzes verbringen. Ca. 6000 US-Amerikaner (Soldaten und Angehörige) wohnen außerhalb des Truppenübungsplatzes in den angrenzenden Gemeinden.

Zur Intensivierung der polizeilichen Zusammenarbeit wurde am 02. März 2009 beim Provost Marshal- Office im Truppenübungsplatz ein Büro eingerichtet in dem ein bayerischer Polizeibeamter den Truppenstandort von einer zentralen Stelle aus dauerhaft vor Ort betreut.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern