Polizei Bayern » PP Oberpfalz » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.02.2016, PP Oberpfalz


Mann wird von einer Zufallsbekanntschaft beraubt

REGENSBURG. Ein 24-Jähriger lernte nach eigenen Angaben am Mittwoch, 10.02.2016 einen Mann kennen und lud diesen zu sich nach Hause ein. In der Wohnung ging der „neue Freund“ auf den 24-Jährigen los und forderte unter Vorhaltung eines Messers Geld. Mit dem Geldbeutel des Geschädigten flüchtete der Mann unerkannt.


Der 24-Jährige gab bei seiner Vernehmung durch die Regensburger Kriminalpolizei an, dass er den Täter gestern in der Nähe eines Einkaufszentrums im Stadtnorden kennengelernt und mit ihm anschließend ein Café aufgesucht habe. Am Abend lud der Geschädigte seine Bekanntschaft in seine Wohnung in der Brandlberger Straße ein. Dort habe der Mann den 24-Jährigen gegen 23:00 Uhr mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Mit dem Geldbeutel des 24-Jährigen sei er schließlich geflüchtet.
Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bisher erfolglos. Der 24-Jährige blieb unverletzt.
Den Flüchtigen beschrieb der 24-Jährige folgendermaßen: Name „Justus“, ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlank, kurze schwarze Haare und Backen- und Kinnbart, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer dunkelgrau gestreiften Hose.
Es sind umfangreiche weitere Ermittlungen der Kripo Regensburg erforderlich. Personen, denen eine Person, auf die die oben genannte Beschreibung passt, im Umfeld der Brandlberger Straße gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Tel. 0941/506-2888 an die Kripo Regensburg zu wenden.

Medienkontakt: PP Oberpfalz, Pressestelle, POK Brück, Tel. 0941/506-1013
Veröffentlicht: 11.02.2016, 15:45 Uhr


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern