Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

08.02.2018, PP Oberfranken


Graffitisprayer geht Polizei ins Netz

HOF. Durch mehrere Hinweise aus der Bevölkerung gelang es der Hofer Polizei am Mittwochabend in der Innenstadt einen Graffitisprayer festzunehmen. Gegen den Mann laufen nun über 15 Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung.


Gegen 19 Uhr ging der erste Anruf bei der Polizei ein. Der Pfarrer der Marienkirche teilte mit, dass ihn ein aufmerksamer Nachbar verständigt und erklärt hätte, dass vor wenigen Augenblicken ein bis dahin Unbekannter die Fassade der Kirche mit dem Wort „Mörder“ beschmiert hätte.

Die Polizeiinspektion Hof schickte daraufhin mehrere Streifen zur Fahndung in die Innenstadt in den Bereich des Gotteshauses. Noch während der Anfahrt der Polizisten ging der nächste Anruf ein. Ein 64-jähriger Hofer teilte nun mit, dass auch in der Schlossgasse jemand das Wort „Mörder“ in schwarzen Buchstaben hinterlassen hätte. Kurz vor 20 Uhr kam dann der entscheidende Hinweis von einem 54 Jahre alten Hofer, der eine Gruppe junger Personen beobachtete. Ein Mann dieser Gruppe brachte im Bereich der Klosterstraße mehrere Schmierereien an. Unter anderem sprühte der Täter auch den Satz „Fick die Welt“ im Bereich Theaterstraße / Klosterstraße in roter Farbe an die Wand.

Aufgrund der vom Anrufer durchgegebenen Personenbeschreibung konnten Zivilbeamte der operativen Ergänzungsdienste der Polizei Hof die Gruppe schnell finden. Die Personen hielten sich im Bereich der Altstadt auf und konnten kontrolliert werden. Hierbei erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen 24-jährigen Hofer recht schnell. Die Beamten fanden entsprechende Spraydosen bei dem Mann. Auf Vorhalt räumte er auch die Straftaten ein.

Was die Polizisten dann jedoch stark verwunderte, waren die weiteren Aussagen des Sprayers. Bei dem Täter war kein Hauch von Reue zu erkennen. Seine Taten verteidigte er mit den Worten, dass er es jederzeit wieder tun würde. Auch äußerte er seinen Unmut und seine Unzufriedenheit gegenüber dem Staat, den er gezielt schädigen wollte. Nachdem er den Beamten weiterhin eröffnete, dass er heute noch mehr beschädigen würde, nahmen die Beamten den Mann zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam.

Da sich der Schmierfink nicht mehr genau erinnern konnte, wo er überall seine vermeintlichen Kunstwerke angebracht hatte, übernahm nun die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Hof die Sachbearbeitung. Bisher konnten über 15 Graffitis zugeordnet werden. Ziel war unter anderem auch das Rathaus, die Lorenzkirche und das Bürgerzentrum. Der bislang verursachte Sachschaden dürfte im höheren vierstelligen Bereich liegen.


Schmiereien des Täters


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen