Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.08.2017, PP Oberfranken


Zahlreiche Alkoholsünder aus dem Verkehr gezogen

OBERFRANKEN. Zahlreiche Fahruntüchtige Verkehrsteilnehmer zogen oberfränkische Poli-zisten bei Verkehrskontrollen von Freitag bis zum frühen Samstagmorgen aus dem Verkehr. Alle Alkoholsünder werden zukünftig auf das Führen von Kraftfahrzeugen verzichten müs-sen.


In Selb fiel gegen Freitagmittag einer Streife der Polizei Marktredwitz ein tschechischer Auto-fahrer mit drogentypischen Anzeichen auf. Ein entsprechender Test bestätigte, dass der Mann ein Cannabis Produkt konsumiert hatte. Fast zur gleichen Zeit kontrollierten Neustadter Poli-zisten in ihrem Zuständigkeitsbereich einen 51-Jährigen, der mit knapp 0,9 Promille unter-wegs war.
Gegen 19.30 Uhr zogen erneut Marktredwitzer Streifenbeamte einen alkoholisierten Fahr-zeugführer aus dem Verkehr. Der 57-jährige Hofer hatte bei der Kontrolle in Höchstädt deutlich über 0,5 Promille. Bei einer Kontrolle in Bamberg zogen die Ordnungshüter gegen 3.30 Uhr einen 24-Jährigen in der Oberen Königstraße aus dem Verkehr. Der Mann war mit 0,6 Promille unterwegs. Alle Fahrzeugführer erwarten ein Bußgeld von mindestens 500 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

Mit weitaus härteren Konsequenzen müssen drei Alkoholsünder rechnen, die mit jeweils über 1,1 Promille absolut fahruntüchtig waren. Ein 49-jähriger Bayreuther roch bei einer Routine-kontrolle gegen 22 Uhr in Kulmbach auffallend stark nach Alkohol. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Am frühen Samstagmorgen brachte es ein 21-Jähriger in Bamberg auf über 1,1 Promille. Der junge Mann war am Oberen Kaulberg unterwegs und geriet in eine Kontrolle der Bamberger Polizei. Gegen 3.30 Uhr kontrollierte eine Besatzung der Polizei Neu-stadt b. Coburg in der Walter-Flex-Straße einen jungen Mann. Der 21-Jährige war hier mit 1,24 Promille ebenfalls absolut fahruntüchtige. Die drei Männer mussten allesamt zur Blutentnah-me und ihren Führerschein stellten die Streifenbesatzungen sicher. Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und die Entziehung der Fahrerlaubnis sind hier die Folgen.

Die Oberfränkische Polizei rät: Lassen Sie Ihr Fahrzeug stehen, wenn Sie Alkohol konsumiert haben. Ein Taxi oder der öffentliche Nahverkehr sind die weitaus günstigere und vor allem verkehrssichere Art nach Hause zu kommen.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen