Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.02.2016, PP Oberfranken


Den Mund zu voll genommen

COBURG. Den Mund zu voll genommen hatte am Freitagabend wohl ein Mann in Wüstenahorn, als er in eine Polizeikontrolle geriet. Die Coburger Polizisten überprüften den 28-Jährigen, weil er deutliche Schwierigkeiten hatte sich mit seinem Fahrrad fortzubewegen. Der Grund für sein Verhalten war allerdings rasch geklärt.


Gegen 22 Uhr wurde die Streifenbesatzung auf den 28-Jährigen aufmerksam, nachdem er sichtlich Schwierigkeiten beim Aufsteigen auf sein Fahrrad hatte. Erst nach mehreren Versuchen gelang es ihm seinen Drahtesel in Bewegung zu setzen. Als er die Beamten bemerkte, führte er mit seinem rechten Arm eine hektische Bewegung in Richtung Mund durch. Bei der anschließenden Kontrolle sprach der junge Mann zunächst kein Wort, da er offensichtlich etwas in seinem Mund vor den Beamten verstecken wollte. Erst nachdem die Polizeibeamten etwas nachhalfen, spuckte der Wohnsitzlose Heroinpulver samt Alufolie und Papierbriefchen heraus. Gegenüber den Polizisten räumte der Mann dann auch noch anderweitigen Konsum von Drogen ein. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und aufgrund seiner unsicheren Fahrweise unter Drogeneinfluss auch noch wegen Trunkenheit im Verkehr.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern