Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.02.2016, PP Oberfranken


Querstehender Sattelzug blockierte Autobahn

A9/BAYREUTH. Nachdem die sogenannte Spurstange gebrochen war und dadurch die Lenkung blockierte, prallte am Mittwochmittag ein litauischer Sattelzug auf der Autobahn A9 bei Bayreuth in die Betongleitwand und sorgte für Verkehrsbehinderungen.


Gegen 12.40 Uhr brach unmittelbar nach der Einhausung Laineck in Richtung Nürnberg die Spurstange der Lenkung der Zugmaschine. Das 40-Tonnen-Gespann brach aus und fuhr zunächst gegen die rechte Betongleitwand. Von dort schleuderte der Sattelzug über alle drei Fahrspuren und blieb nahezu rechtwinklig zur Fahrbahn an der Mittelbetongleitwand stehen. Der Fahrer, ein 58-jähriger Litauer, blieb unverletzt. Auch nachfolgende Autofahrer reagierten richtig und besonnen, so dass sich kein weiterer Verkehrsunfall ereignete.

Der Sachschaden am Sattelzug und an den Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Es bildete sich schnell ein kilometerlanger Stau, den das Technische Hilfswerk Bayreuth absicherte. Durch den flotten Einsatz eines Abschleppunternehmens und der Autobahnmeisterei Trockau gelang es bereits nach kurzer Zeit zunächst zwei und dann alle drei Fahrspuren wieder freizugeben. Im Stadtgebiet kam es ebenfalls zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern