Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

02.02.2016, PP Oberfranken


Frontalzusammenstoß mit 40.000 Euro Schaden

COBURG. Beim Überholvorgang prallte am Dienstagmorgen eine 49-jährige Skoda-Fahrerin auf der Staatsstraße 2205 mit einem entgegenkommenden Mitsubishi zusammen. Glücklicherweise trug sie nur leichte Verletzungen davon. Der Fahrzeuglenker des Mitsubishi blieb bei dem schweren Unfall wie durch ein Wunder unverletzt. An den insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden.


Gegen 5 Uhr befuhr die 49 Jahre alte Frau mit ihrem Skoda die Staatsstraße 2205 in Richtung Bad Rodach, als sie bei nicht einsehbarem Streckenverlaufs auf Höhe des Goldbergsees einen Lastkraftwagen überholte. Hierbei kam ihr ein 55-jähriger Autofahrer entgegen, mit dem sie frontal zusammenprallte. Durch die Wucht des Anstoßes schleuderte der Skoda gegen den Sattelanhänger des überholten Lasters.

Während die 49-Jährige mit dem Rettungsdienst leicht verletzt ins Krankenhaus kam, blieben die beiden anderen Fahrzeugführer glücklicherweise unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern