Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

02.02.2016, PP Oberfranken


Handyraub und Rauschgiftfund

BAMBERG. Während einer geselligen Runde kam es am frühen Dienstagmorgen in einer Bamberger Wohnung zu einem Raubdelikt. Ein 25-jähriger Tatverdächtiger schlug zunächst seinem 34 Jahre alten Opfer ins Gesicht und stahl ihm anschließend sein Smartphone im Wert von ungefähr 100 Euro. Polizeibeamte fanden in der Wohnung Rauschgift. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zum Raub aufgenommen.


Der 34-Jährige hielt sich zusammen mit mehreren Männern im Alter von 23 bis 28 Jahren sowie einer jungen Frau in einer Wohnung im Bamberger Nordosten auf. Als der 34 Jahre alte Mann gegen 3.15 Uhr die Wohnung verlassen wollte, hinderte ihn zunächst der 25-Jährige daran. Gleichzeitig forderte er von ihm die Herausgabe seines Mobiltelefons. Nachdem sich der Handybesitzer damit nicht einverstanden zeigte, schlug ihm sein Widersacher ins Gesicht und nahm das Samsung S3 Smartphone an sich. Anschließend konnte das Opfer die Wohnung verlassen und die Polizei verständigen.

Bei den anschließenden Ermittlungen entdeckten die Ordnungshüter geringe Mengen Crystal sowie Rauschgiftutensilien in der Wohnung des 28 Jahre alten Mieters. Beim 25-Jährigen erfolgte noch an Ort und Stelle die vorläufige Festnahme. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Spezialisten des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte der Bamberger Kripo.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern