Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.01.2016, PP Oberfranken


Zimmerbrand in Seniorenheim rasch gelöscht

BAYREUTH. Zwei Verletzte und mindestens 50.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Zimmerbrandes vom Donnerstagmorgen in einem Seniorenheim in Bayreuth. Die alarmierte Feuerwehr hatte den Brand rasch gelöscht und konnte Schlimmeres verhindern.


Kurz vor 4.30 Uhr löste die Brandmeldeanlage des Heimes in der Prieserstraße aus und alarmierte die Bewohner und die Integrierte Leitstelle Bayreuth-Kulmbach. Die rund 100 angerückten Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei stellten ein Feuer im Zimmer eines 87-jährigen Mannes fest. Zwei Pflegekräfte brachten den Senior aus dem brennenden Raum. Weitere Bewohner des Gebäudetraktes mussten ihre Zimmer während der Löscharbeiten vorübergehend verlassen und wurden in einem anderen Gebäudeteil betreut. Aufgrund der enormen Rußentwicklung können acht Bewohner derzeit nicht in ihre Zimmer zurückkehren.

Zwei Pflegekräfte des Heimes im Alter von 45 und 50 Jahren erlitten bei den Rettungsmaßnahmen eine Rauchgasvergiftung. Der Rettungsdienst transportierte sie in ein Krankenhaus. Auch der 87-jährige Bewohner des Zimmers kam vorsorglich in ärztliche Behandlung. Der Kriminaldauerdienst aus Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen. Brandfahnder der Kripo sind derzeit mit der Klärung der Brandursache befasst.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern