Polizei Bayern » PP Oberfranken » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.01.2016, PP Oberfranken


Schlachtabfälle verteilten sich auf der Bundesstraße

B505 / HÖCHSTADT, LKR. ERLANGEN-HÖCHSTADT. Rund zehn Tonnen Schlachtabfälle sorgten am Mittwochabend für Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße B505 bei Höchstadt an der Aisch.


Gegen 20 Uhr bog ein 52-jähriger Lastwagenfahrer auf der B505 in Richtung Bamberg nach links in einen Parkplatz ab, weshalb ein nachfolgender 24-jähriger Brummifahrer abbremsen musste. Aufgrund des Bremsmanövers und nicht angepasster Geschwindigkeit kam der mit rund zehn Tonnen Schlachtabfällen beladene Anhänger des Lastwagens ins Schlingern und stürzte auf die Gegenfahrbahn. Dabei verteilten sich durch die Dachluke des Anhängers die geladenen Schlachtabfälle zum Teil auf der Fahrbahn sowie auf dem Grünstreifen. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die Bundesstraße für zirka zwei Stunden komplett gesperrt werden.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern