Polizei Bayern » PP Oberbayern Nord » Wir über uns » Geschichte

13.07.2017, PP Oberbayern Nord


2016 - Ein Rückblick auf das Einsatzgeschehen in einem ereignisreichen Jahr


Das Jahr 2016, das den Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, ein erhebliches Maß an Einsatzbereitschaft und Engagement abforderte, liegt hinter uns.

Vielfältige Aufgaben und Alltagseinsätze, Einsatzlagen die im Umfang und in bisher nicht dagewesener Weise, hohe Ansprüche an die Polizei im Norden Oberbayerns stellten, mussten bewältigt werden.

Die folgende Zusammenstellung der herausragenden Ereignisse des Jahres soll Beispiele aus dem Einsatzspektrum, der Ermittlungsarbeit und der Verkehrssicherheitsarbeit unserer Polizeidienststellen im Jahr 2016 zeigen.



Krailling, Lkrs Starnberg, Werkstattbrand - Sachschaden von ca. 2,5 Millionen



08.01.2016

Gegen 15.50 Uhr war in der Werkstatt ein Brand ausgebrochen. Zeugen hatten Verpuffungen und Detonationen im Gebäude wahrgenommen. Die Werkstatt brannte komplett aus. Der Betreiber erlitt schwere Brandverletzungen und erlag diesen zwei Wochen danach. Durch das Feuer wurden 11 hochwertige Oldtimer in Mitleidenschaft gezogen, deren Wert wesentlich zu dem hohen Brandschaden beitrug.



Dachau, Vietnamese ersticht seine Ehefrau



18.01.2016

In Dachau kam es an diesem Tag kurz nach 11.00 Uhr zu einer Familientragödie. Ein 50-jähriger Vietnamese stach mit einem Küchenmesser auf seine 43-jährige Ehefrau ein. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Opfers feststellen. Der Täter ließ sich von der Polizei widerstandslos festnehmen.



Dorfen, Lkrs Erding, Tötungsdelikt unter Asylbewerbern



21.02.2016

Am Sonntag, 21.02.2016 gegen 00.35 Uhr, kam es nach einem verbalen Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 40-Jähriger mit einem Messer einem 20-Jährigen tödliche Verletzungen zufügte. Der Täter, ein 40-jähriger Pakistani, wurde Ende Juli von der Schwurgerichtskammer des Landshuter Landgerichts wegen Mordes zu elf Jahren Haft verurteilt.



Zorneding, Pfarrer erhält Drohbriefe mit rassistischem Hintergrund



15.03.2016

Der Pfarrer von Zorneding, ein 67-jähriger gebürtiger Kongolese, erhielt diverse Schreiben in denen Bedrohungen, Beleidigungen und der Volksverhetzung verdächtige Andeutungen gemacht wurden. Aufgrund der Drohungen trat er von seinem Amt zurück und verließ die Gemeinde. Der Verfasser der Drohbriefe konnte von der Kripo Erding ermittelt werden. Das Amtsgericht Ebersberg verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von 10 Monaten auf Bewährung.



Vohburg, Lkrs Pfaffenhofen, 5-jähriger Junge im Wald vermisst



08.04.2016

Die Mutter war mit dem Jungen und dessen jüngeren Bruder in einem Waldgebiet spazieren, als sie den 5-Jährigen gegen 17.00 Uhr, aus den Augen verlor. Eine sofort eingeleitete Suche mit über 300 Einsatzkräften, 3 Hubschraubern und Suchhundestaffeln verlief zunächst erfolglos, so dass die Suchmaßnahmen andauerten. Ein Angler entdeckte den Jungen, schließlich gegen 10.20 Uhr mehrere Kilometer entfernt in dem weitläufigen Waldgebiet, in dem das Kind die Nacht verbracht hatte.



Blitzermarathon, Bayernweite Verkehrsüberwachungsaktion



21.04.2016

Erneut beteiligte sich das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am bundesweiten Blitzmarathon Im Zuständigkeitsbereich wurden mehrere Messstellen eingerichtet. Von 18079 kontrollierten Verkehrsteilnehmern waren 697 zu beanstanden. Spitzenreiter war ein Verkehrsteilnehmer, der bei erlaubter Geschwindigkeit von 100km/h mit einer Geschwindigkeit von 163km/h gemessen wurde.



Grafing, Tötungsdelikt am Bahnhof Grafing



10.05.2016

Ein 27-Jähriger lief frühmorgens am Bahnhof von Grafing Amok. Er griff wahllos Personen mit einem Messer an und stach auf sie ein. Dabei verletzte er eine Person so schwer, dass sie kurze Zeit später an den Folgen der Verletzungen verstarb. Der Täter konnte vor Ort von einer Streife der Polizeiinspektion Ebersberg festgenommen werden. Der 27-Jährige, der aus dem hessischen Bereich stammte, wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.



Ingolstadt, Vorstellung des Präventionsbusses



13.05.2016

Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord präsentierte einen INVG-Bus als Werbeträger für Einbruchsprävention. Vertreter der INVG, der Stadt IN des Polizeipräsidiums stellten den Linienbus, dessen Design unter Federführung des Polizeipräsidiums und mit Unterstützung der Stadt und der Verkehrsbetriebe entwickelt wurde, im Zuge der Kampagne zur Einbruchsprävention der Öffentlichkeit vor.



Jesenwang, Lkrs Fürstenfeldbruck, Flugzeugabsturz mit zwei Toten



21.05.2016

Am Samstag, 21.05.2016 gegen 21.00 Uhr stürzte ein einmotoriges Sportflugzeug in der Nähe des Flugplatzes Jesenwang kurz nach dem Start ab. Nach dem Aufprall fing die Maschine Feuer. Die beiden Insassen, der 50-jährige Pilot und dessen 49-jährige Ehefrau, verstarben noch am Unglücksort.



Maisach, Mann tötet Lebenspartnerin



23.05.2016

Ein 65-Jähriger teilt seinem Anwalt mit, dass er seine Frau umgebracht hat. Bei einer Nachschau durch Polizeibeamte in der gemeinsamen Wohnung, dass die Frau tatsächlich gewaltsam zu Tode gekommen war. Erst neun Monate zuvor erfolgte die Entlassung des Tatverdächtigen aus der Sicherungsverwahrung. Unter anderem wegen zwei Tötungsdelikten, hatte er sich insgesamt 20 Jahre in Haft befunden.



Erding, Aussetzung eines Säuglings vor einem Hotel



07.06.2016

Ein neugeborener Säugling wurde vor dem Eingangsbereich eines Erdinger Hotels ausgesetzt. Eine Hotelangestellte hatte den Jungen gegen 06.00 Uhr in einem mit grünen und gelben Spannbetttuch ausgelegten grauen Wäschekorb entdeckt. Von der Mutter des Findelkindes Simon fehlt bisher noch jede Spur.



Fürstenfeldbruck, Serie von Brandstiftungen an Pkws



Juli/August 2016

Seit Ende Juli 2016 kam es im Raum Fürstenfeldbruck vermehrt zu Bränden an Kraftfahrzeugen. Bei bislang 10 bekannten Fällen entstand insgesamt ein Sachschaden von fast 200.000 Euro. Eine Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck fahndet u. a. mit einem Phantombild nach einem Tatverdächtigen. Für Hinweise zu Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters ist eine Belohnung von 2000,- Euro ausgesetzt.



Eching, Mutter und 7-jährigen Sohn getötet



17.08.2016

Nachdem die 36-jährige Beschäftigte nicht an ihrem Arbeitsplatz erschienen war, führten Beamte der PI Dießen eine Wohnungsnachschau durch. Vor dem Anwesen stießen sie auf einen blutverschmierten und verletzten Mann, welcher später die Tat gestand. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte die Leichen von Mutter und Sohn. Die Tat war offenbar eine Beziehungstat. Der Täter ist Vater des Jungen und früherer Lebensgefährte der Frau.



Tödliche Verkehrsunfälle auf der A 9



Mai bis Oktober 2016

Auf dem Streckenabschnitt der Autobahn A9 zwischen Kindinger Berg und Stammham in Fahrtrichtung München, ereigneten sich heuer bisher fünf tödliche Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt sechs Personen getötet wurden. Der tragischste Fall im Mai, als zwei Kinder aus einem Fahrzeug geschleudert und tödlich verletzt wurden. Häufigste Unfallursache war überhöhte Geschwindigkeit.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen