Polizei Bayern » PP Oberbayern Nord » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

07.02.2016, PP Oberbayern Nord


Brandlegung in Mehrfamilienhaus

INGOLSTADT. Nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus wurde ein Mieter vorläufig festgenommen.


Samstag Abend, gegen 19.19 Uhr, wurde die Integrierte Leitstelle über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in Ingolstadt, Hebbelstr., alarmiert. Polizei und die Berufssfeuerwehr Ingolstadt rückten aus.
Eine Nachbarin bemerkte kurz zuvor den Brand zufällig durch die offen stehende Wohnungstür eines 21-Jährigen, der sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Wohnhaus befand. Die Nachbarin und weitere Bewohner des Hauses konnten das Feuer in der Wohnung des jungen Mannes schnell löschen. Der Brand beschränkte sich auf einen Tisch im Wohnbereich. In dem 8-stöckigen Hochhaus sind 59 Personen gemeldet. Eine Evakuierung war nicht erforderlich. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.
Aufgrund der festgestellten Spurenlage bei der Befundaufnahme der Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt ergab sich für die Beamten ein Tatverdacht gegen den 21-jährigen Mieter der Wohnung. Er wurde bei seiner Heimkehr vorläufig festgenommen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wird der 21-Jährige wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung heute dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.



© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern