Polizei Bayern » PP Oberbayern Nord » Fahndung » Sachen » Sonstige Spuren und Tatmittel

11.07.2017, PP Schwaben Süd/West


Versuchter Raubüberfall im März 2015 – Wer kennt das Fahrzeug?

FÜSSEN, LKR. OSTALLGÄU. Mit der Veröffentlichung von Bildern eines Autos, erhofft sich die Kriminalpolizei Hinweise zu einem versuchten Tankstellenüberfall in der Kemptener Straße zu bekommen.



6. März 2015 82256 Füssen, Lkr. Ostallgäu, Kemptener Straße, Tankstelle


Bei dem gesuchten Fahrzeug handelt es sich um einen Pkw:

- Audi, A4 Avant, Farbe silber

- Besonderheiten allgemein: schwarze Dachreling; keine deutschen oder österreichischen Kennzeichen; die Schriftfarbe des Kennzeichen war rot, der Hintergrund weiß; am Heck war ein Aufkleber mit der Länderkennung CH angebracht (bitte keinen Rückschluss auf einer schweizer Zulassung)

- Besonderheiten am Tatabend: es war das linke Bremslicht defekt; die schwarzen Felgen hatten keine Radabdeckung



Bildunterschrift: Überwachungskamera
(Anmerkung: Sofern die Bilder im unbearbeiteten und größeren Format benötigt werden, wenden Sie sich bitte an den u.g. Medienkontakt)




Am 6. März 2015 fuhr das Fahrzeug gegen 23 Uhr direkt vor die Eingangstüre der Tankstelle, die zu diesem Zeitpunkt aber bereits geschlossen hatte. Ein im Verkaufsraum befindlicher Zeuge konnte dann beobachten, wie eine Person auf der Beifahrerseite ausstieg und zielgerichtet auf die Eingangstüre zuging. Dadurch wurde für den Zeugen deutlich erkennbar, dass dieser Mann vermummt war. Dieser hatte eine graue Mütze und Sturmhaube an. Der Zeuge deutete den Unbekannten, dass die Türen bereits geschlossen hatten, woraufhin der Unbekannte wieder zurück in den Wagen stieg und beschleunigt in Richtung Füssener Innenstadt davon fuhr.

Die ermittelnde Kemptener Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei gehen bei diesem Vorfall davon aus, dass die Unbekannten einen Überfall beabsichtigt hatten. Ob die Personen - die nicht beschrieben werden können – dabei bewaffnet waren, ist unklar.

Das Fachkommissariat der Kemptener Kriminalpolizei bittet nun unter der Rufnummer (0831) 9909-0 um Hinweise zu dem Vorfall und zu dem abgebildeten Fahrzeug. Möglicherweise hatten die Personen in der Region gearbeitet oder Urlaub gemacht und nächtigten in einer Pension oder Hotel.
(PP Schwaben Süd/West, 11.06.2015, 11 Uhr, ce)


Medienkontakt:
Polizeipräsidium Schwaben Süd/West -Pressestelle- Tel. 0831/9909-1013 bzw. Nst. -1012.
Außerhalb der regulären Dienstzeit über die Einsatzzentrale - Nst. -1401.






Kriminalpolizeiinspektion Kempten (Allgäu)
Hirnbeinstraße 10
87435 Kempten (Allgäu)

Telefon: 0831/9909-0
Fax: 0831/9909-1709
Die Polizei ist auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Bitte verwenden Sie unser Hinweisformular.

Hinweisformular  |  Tip-off form

Für eilige Informationen wählen Sie bitte Notruf 110 oder wenden sich direkt an die sachbearbeitende oder jede andere Polizeidienststelle.




 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen