Polizei Bayern » PP Oberbayern Süd » Verkehr » Verkehrsordnungswidrigkeiten

07.04.2017, PP Oberbayern Süd


Informationen zur teilstationären Geschwindigkeitsmessanlage Enforcement Trailer des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Sehr geehrte Verkehrsteilnehmerin, sehr geehrter Verkehrsteilnehmer,

Sie wurden durch den neuen Enforcement Trailer des PP OBS „geblitzt“ oder haben das Gerät im Einsatz gesehen und möchten sich darüber informieren? Auf dieser Internetseite werden Ihnen die wichtigsten Informationen zur Verfügung gestellt.


Bei dem „Enforcement Trailer“ handelt es sich um bewährte Messtechnik in neuer Form.

Im September 2016 starteten der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland aus Bad Tölz und das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim ein Pilotprojekt. Verwendet werden dafür erstmals spezielle Anhänger, in denen sich ein bewährtes Geschwindigkeitsmessgerät befindet. Diese so genannten „teilstationären Geschwindigkeitsmessanlagen“ gehören in Frankreich und der Schweiz schon länger zum Straßenbild. In Deutschland ist ihre Verbreitung bisher noch gering. Mit den in den Anhängern eingebauten Geräten kann mehrere Tage rund um die Uhr gemessen werden. Verkehrsteilnehmer müssen sowohl innerorts als auch auf Landstraßen und Autobahnen mit Geschwindigkeitskontrollen aus dem Anhänger rechnen.

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd betreibt dabei Messtechnik der Firma VITRONIC (PoliScanSpeed), der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland ein Gerät der Firma JENOPTIK (Traffistar S350). Beide Verkehrsüberwachungsgeräte verwenden die erprobte und durch die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) zugelassene LIDAR-Technologie.

Sollten sie durch die Messanlage des Anhängers der Polizei „geblitzt“ worden sein, erfolgt der weitere Ablauf analog einer „herkömmlichen“ Messung. Der Fahrzeughalter bekommt in den nächsten Tagen einen Brief des Bayerischen Polizeiverwaltungsamtes (PVA).

Zusätzliche Informationen über den Verfahrensablauf sowie häufig gestellte Fragen zum Verwarnungs- und Bußgeldverfahren können auf der Internetseite des PVA unter:



abgerufen werden.


Für zusätzliche Fragen zum Gerät selbst oder zur Verkehrssicherheitsarbeit können Sie sich auch gerne direkt an die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim unter der Rufnummer 08035-90680 wenden.

Weiterhin eine gute und sichere Fahrt wünscht Ihnen Ihr Polizeipräsidium Oberbayern Süd.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen