Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

29.03.2016, PP Niederbayern


Deggendorfer Schleierfahnder stellen sakrale Gegenstände sicher – Eigentürmer gesucht

OFFENBERG, LKR. DEGGENDORF: Schleierfahnder stellen bei Kontrolle auf der BAB A3 vermeintliches Diebesgut sicher, darunter auch sakrale Gegenstände. Zwei Bulgaren sind in Untersuchungshaft. Der Wert der Gegenstände steht noch nicht fest, dürfte allerdings im mittleren vierstelligen Bereich liegen. Die Kripo Deggendorf ermittelt und bittet um Hinweise zur Herkunft der Gegenstände bzw. zu den tatsächlichen Eigentümern.


Zum Vergrößern bitte klicken

Sichergestellte Gegenstände

Am Karsamstag, 26.03.16, gegen 13:45 Uhr, kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizei Deggendorf auf dem Rastplatz Offenberg an der BAB A3 einen Pkw, welcher mit zwei bulgarischen Staatsangehörigen, im Alter von 31 und 32 Jahren, besetzt war. Im Fahrzeug konnten diverse Gegenstände wie Engel, Glocken, Solarmodule, Navigationsgeräte, ein Fernseher, sowie ein Notstromaggregat (siehe Bilder), aufgefunden werden. Da die beiden Männer keine glaubhaften Angaben über die Herkunft der Gegenstände machen konnten, wurden sie festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Bei einer näheren Überprüfung der Personen stellte sich heraus, dass diese bereits im Februar im Bereich Worms/Mainz mit ähnlichen Gegenständen kontrolliert wurden und dadurch eine Vielzahl von Diebstählen geklärt werden konnte.

Der 31-jährige Fahrer des Pkw´s legte zudem bei der Kontrolle einen gefälschten bulgarischen Führerschein vor, welcher ebenfalls beschlagnahmt wurde.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf wurden die beiden Bulgaren am Ostersonntag, 27.03.16, einer Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Deggendorf vorgeführt, welche Untersuchungshaftbefehle erließ. Die beiden Männer wurden in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die Kriminalpolizei Deggendorf ermittelt nun in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf wegen Diebstahls, Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen die beiden Männer und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Herkunft der Gegenstände, oder zu einem möglichen Diebstahl aus einer Kirche oder von einem Friedhof.

Hinweise bitte an die Kripo Deggendorf unter der Rufnummer 0991/ 3896-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.



Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Christian Biedermann, KHK, 09421/868-1012
Veröffentlicht am 29.03.2016 um 14:15 Uhr.



© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern