Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

30.01.2016, PP Niederbayern


Radfahrer von Zug erfasst

EGGENFELDEN Zu einem tragischen Unfall kam es am 29.01.2016 gegen 15.50 Uhr auf dem Bahnübergang Eggenfelden/Weilberg.


Nach bisherigen Ermittlungen fuhr ein 18jähriger afghanischer Asylbewerber mit seinem Fahrrad von der B 388 kommend in Richtung Weilberg/Pollersbach. Am dortigen Bahnübergang übersah er offensichtlich nicht nur das rote Blinklicht sondern auch den herannahenden Zug aus Richtung Eggenfelden. Der Lokführer leitete beim Erkennen der Situation noch eine Vollbremsung ein, konnte dadurch aber nicht verhindern, dass der Radfahrer frontal von dem Zug erfasst wurde. Der 18jährige wurde bei dem Unfall offensichtlich sofort getötet.
Der Zug war besetzt mit 27 Fahrgästen. Sowohl die Fahrgäste als auch der Lokführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Für den Weitertransport der Fahrgäste wurde ein Ersatzbus eingesetzt.

An der Unfallstelle waren neben dem alarmierten Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehren Huldsessen und Eggenfelden eingesetzt. Desweiteren unterstützten Angehörige des Kriseninterventionsteams bei der Betreuung der Fahrgäste bzw. der Verständigung der Bekannten des Verunglückten.

Um 17.30 Uhr wurde die Bahnstrecke durch den Notfallmanager der Deutschen Bundesbahn wieder freigegeben.




Medienkontakt: Polizeiinspektion Eggenfelden, Pressebeauftragter Winfried Hein, PHK, Tel.: 08721/96050


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern