Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

25.01.2016, PP Niederbayern


Brand einer kleinen Waldhütte – Zwei Personen leicht verletzt – Brandursache vermutlich Fahrlässigkeit

GRAINET, KRONWINKEL. Beim Brand einer Waldhütte wurden zwei Männer im Alter von 19 und 24 Jahren leicht verletzt. In der Hütte fand in den Stunden vor dem Ausbruch des Feuers eine Geburtstagsfeier statt. Der Sachschaden ist gering, die Kripo Passau ermittelt hinsichtlich der Brandursache. Anzeichen auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor, ebenso wenig für einen technischen Defekt.


Gegen 04.30 Uhr verließ der Jubilar die Hütte seiner Eltern, in der er seine Geburtstagsfeier abhielt. Die zwei späteren Opfer der Flammen nächtigten mit Einverständnis des Inhabers in dessen Hütte. Um 04.50 Uhr nahm einer der beiden Männer im Schlaf Brandgeräusche wahr, weckte unverzüglich seinen 5 Jahre jüngeren Freund auf und beide begaben sich sogleich ins Freie. Der 19-jährige verständigte über Notruf die Integrierte Leitstelle in Passau. Mehrere Feuerwehren wurden daraufhin alarmiert, um das Feuer zu löschen.

Beide Männer mussten aufgrund Inhalation von Rauchgas in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden. Beide konnten zur Brandursache selbst keine gewinnbringenden Angaben machen.

Am Samstag, 23.01.16 gegen 13.00 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle erneut verständigt, dass die Gartenhütte dieses Mal komplett in Flammen stehen würde. Die Hütte brannte tatsächlich komplett nieder, Personen waren zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Objekt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 4.000 Euro.

Die Hütte ist stromlos, es befinden sich keinerlei elektrische Leitungen in diesem Bereich. Ein Stromaggregat befand sich, währenddessen die Geburtstagsfeier lief, abseits der Hütte platziert.

Die Brandermittler der Kripo Passau gehen nach derzeitigem Stand der Ermittlungen und nach Besichtigung der Brandstelle davon aus, dass das Feuer unter anderem aufgrund etwaiger Fahrlässigkeit ausgebrochen sein könnte.

Des Weiteren befand sich im vorderen Bereich der Hütte etwa fünf Meter vom Eingang selbst entfernt eine mit Holz beheizbare Wärmetonne, von der aus durch Funkenflug das Feuer im rückwärtigen Bereich der Hütte entfacht sein könnte.



Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Michael Emmer, PHK, 09421-868-1013.
Veröffentlicht am 25.01.2016 um 15.57 Uhr.


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern