Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.01.2016, PP Niederbayern


Fahndungstreffer - Unterschlagenes Werkzeug sichergestellt

PASSAU. Aufgrund einer Ausschreibung im Fahndungssystem konnte in einem Pkw hochwertiges Werkzeug aufgefunden und an seinen rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden.


Beamte der Verkehrspolizei Passau hielten am 23.01.16 um 10:30 Uhr auf der Rastanlage Donautal-West einen VW-Passat aus Kleve (Nordrhein-Westfalen) an, weil das Fahrzeug zur Fahndung ausgeschrieben war. Darin sollte sich entwendetes bzw. unter-
schlagenes Werkzeug befinden. Die anschließende Kontrolle bestätigte dies.

Im Pkw saßen drei rumänische Staatsangehörige im Alter zwischen 28- und 33 Jahren. Sie haben in Deutschland einen Wohnsitz, waren aber nun auf dem Weg nach Rumänien.

Zuvor arbeiteten sie in Kleve als Trockenbauer. Da ihr Chef angeblich mit der Lohnzahlung in Rückstand war, hatten sie sich mit dem Werkzeug selbst „entschädigt“. Es handelte sich um Bohrmaschinen, Kleinwerkzeuge und ein Laser-Nivelliergerät.

Der Gesamtwert beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Das Lasergerät dürfte dabei mit ca. 2000 Euro am meisten wert sein. Die Werkzeuge wurden sichergestellt. Nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung durften dann auch die drei Rumänen
weiterfahren. Der vermutlich ab sofort ehemalige Arbeitgeber wird sich über Rückführung seines Eigentums freuen. Die weiteren Ermittlungen werden von der Polizei in Kleve geführt.


Medienkontakt: VPI Passau, Reinhold Fuchs, PHK, Tel. 0851/9511-521
Veröffentlicht am 24.01.2016 um 11.00 Uhr


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern