Polizei Bayern » PP Niederbayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

02.01.2016, PP Niederbayern


Vollbrand eines Mehrfamilienhauses

SONNEN, LKR. PASSAU. Am Neujahrstag gegen 20.00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle in Passau die Meldung über den Brand eines Wohnhauses ein. Durch das Feuer wurde zwar niemand verletzt, jedoch entstand durch den hohen Zerstörungsgrad hoher Sachschaden.


Bei dem Brandobjekt handelt es sich um ein aus zwei Gebäudeteilen bestehendes Mehrfamilienhaus. Aus bislang ungeklärter Ursache entstand der Brand in dem neueren Anbau und griff auf den verbundenen Altbestand über. Beide Gebäudeeinheiten gerieten dann schnell Vollbrand. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften mehrerer umliegender Feuerwehren ist zur Brandbekämpfung vor Ort - die Löscharbeiten dauern aktuell noch an.

Alle acht Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Der Sachschaden dürfte aufgrund des hohen Zerstörungsgrades im unteren bis mittleren sechsstelligen Bereich liegen. Erste Schätzungen gehen von deutlich über 200.000 Euro aus.

Nach getroffenen Erstmaßnahmen durch Beamte der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Hauzenberg wurden die weiteren Ermittlungen am Brandort noch am Abend vom Kriminaldauerdienst der Kripo Passau übernommen. Bei konkreteren Erkenntnissen zur Brandursache sowie zur tatsächlichen Schadenshöhe wird nachberichtet.


Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl, EPHK, Tel. 09421/868-1410
Veröffentlicht am 01.01.2016 um 22.50 Uhr


© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern