Polizei Bayern » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

24.02.2018, PP Unterfranken


Bewaffneter Raubüberfall auf Spielcasino – Polizei fahndet mit Großaufgebot

GROSSOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Samstagvormittag hat ein Unbekannter eine Spielothek in Großostheim überfallen. Der Täter war maskiert und mit einer Pistole bewaffnet. Er flüchtete dem Sachstand nach mit einem Roller. Aktuell (11.00 Uhr) fahndet die Polizei mit einem Großaufgebot. Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich über Notruf 110 zu melden.


Gegen 10.15 Uhr hat sich der Raubüberfall in dem Spielcasino in der Dieselstraße ereignet. Offenbar bedrohte der Täter eine Mitarbeiterin mit einer silbernen Pistole. Ob er Beute gemacht hat, ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Nach der Tat fuhr der Unbekannte mit einem Roller davon. In die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen sind neben mehreren Streifenbesatzungen der Aschaffenburger Polizei auch Unterstützungskräfte und ein Polizeihubschrauber aus Hessen mit eingebunden.


Es liegt folgende Täterbeschreibung vor:

  • Männlich
  • Ca. 180 cm groß
  • Trug schwarze Jacke mit Kapuze und weißen Bändeln, graue Jogginghose und weiße Schuhe
  • War mit Tuch maskiert (Mund und Nase bedeckt)
  • Führt silberne Pistole mit sich
  • Flüchtete mit weiß-blauem Roller

Sachdienliche Hinweise zum Täter, zur Fluchtrichtung bzw. zum Fluchtfahrzeug werden über Notruf 110 entgegengenommen. Vorsicht, der Täter ist bewaffnet!


Audiodatei


Nachtragsmeldung 13:15 Uhr:


Raubüberfall auf Spielothek – Täter entkommt mit Bargeld – Niemand verletzt


GROSSOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach dem Raubüberfall am Samstagvormittag auf eine Spielothek hat inzwischen die Aschaffenburger Kripo die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach dem Täter, der mit einem dreistelligen Geldbetrag entkam, wird nach wie vor gefahndet.

Die Ermittlungen zum Tathergang haben ergeben, dass der Täter nach Betreten des Casinos offenbar die silberne Schusswaffe aus seiner Hosentasche gezogen hatte. Anschließend griff er in die Kasse und entwendete daraus einige hundert Euro Scheingeld. Er verließ die Spielothek und flüchte mit einem Motorroller in Richtung Stockstadter Weg. Sämtliche Fahndungsmaßnahmen, in die auch ein Polizeihubschrauber und Polizeidiensthunde mit eingebunden waren, verliefen bislang ergebnislos.

Verletzt wurde bei dem Raubüberfall offenbar niemand. Allerdings war die Mitarbeiterin der Spielothek derart schockiert, dass sie vor Ort vom Rettungsdienst versorgt werden musste.


Um die Tat aufklären zu können, erhofft sich die Kripo Aschaffenburg nach wie vor auch Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat am Samstagvormittag im Umfeld der Spielothek eine verdächtige Person beobachtet?
  • Wer kann sonst nähere Hinweise zum Täter geben?
  • Wer kann weitere Angaben zu dem Fluchtfahrzeug machen, bei dem es sich dem Sachstand nach um einen blau-weißen Motorroller handeln soll?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Tel. 06021/857-1732 entgegen.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen