Polizei Bayern » PP München » Verkehr » Verkehrsrecht

19.05.2017, PP München


Neue und unbekannte Verkehrsregeln

Das Polizeipräsidium München bietet eine Vielzahl von Internetseiten zu Neuerungen im Verkehrsrecht.
Diese werden im Folgenden in einer Zusammenschau dargestellt.


Weitere Artikel


Neue Ampel-Regelung für Fahrradfahrer

Wer ein Rad fährt, hat die Lichtzeichen für den Fahrverkehr zu beachten. Davon abweichend sind auf Radverkehrsführungen die besonderen Lichtzeichen für den Radverkehr zu beachten. Die bisherige Regelung, dass sich Radfahrer an den Ampeln für Fußgängern orientieren ist zum 31.12.2016 entfallen.


Änderungen der StVO

Diese beinhaltet im Wesentlichen - das Recht zur Begleitung von Kindern mit Fahrrädern auf Gehwegen, - eine Vereinfachung zur Bildung von Rettungsgassen, - leichtere Anordnung von Tempo 30 z.B. vor Schulen, Kindergärten, Senioreneinrichtungen oder Krankenhäusern, - leichtere Anordnungen zur Förderung der Elektromobilität und Luftreinhaltung.


"Winterreifenpflicht" in der Straßenverkehrsordnung

Eine "Winterreifenpflicht" im eigentlichen Sinne besteht nach der Straßenverkehrsordnung nicht. Vielmehr darf bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte nur mit "Winterreifen" gefahren werden.


Alkoholverbot für Fahranfänger und Fahranfängerinnen

Der Bundestag hat am 24.05.2007 beschlossen einen neuen § 24c in das Straßenverkehrsgesetz (StVG) einzufügen, dieser tritt am 1. August 2007 in Kraft.


Tunnelsicherheit

Änderungen der Straßenverkehrsordnung zum 1. April 2006. In der Dreiundvierzigsten Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrsordnung werden zwei neue Verkehrszeichen zur Tunnelsicherheit eingeführt. Diese schreiben ein bestimmtes Verhalten vor.


Sicherung von Kindern in Kraftfahrzeugen - neue Regeln ab Januar 2007 und April 2008

Am 16.05.2006 trat die Sechzehnte Verordnung zur Änderung der Straßenverkehrsordnung in Kraft. Mit der Vierundzwanzigsten Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften vom 18.12.2006 treten zum 01.01.2007 und 08.04.2008 erneut Änderungen in Kraft.


Beifahrer-Airbags - Gefahr für Kleinkinder!

Airbags können zu einer großen Gefahr für mitfahrende Kleinkinder werden, wenn das Fahrzeug damit auch für den Beifahrersitz ausgerüstet ist und eine Rückhalteeinrichtung für Kleinkinder (Kindersitz) auf dem Beifahrersitz entgegen der Fahrtrichtung, also mit Blickrichtung des Kindes nach hinten, montiert ist.




 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen