Polizei Bayern » PP München » Schützen und Vorbeugen » Senioren

Senioren

Ein älteres Ehepaar mit Koffer und Tasche an einem Bahnsteig

Zur Vergrößerung der Schrift benutzen Sie bitte die Schriftgrad- bzw. Zoomfunktion Ihres Browsers unter dem Menüpunkt "Ansicht".

Mit zunehmendem Alter wird die Unsicherheit und die Angst Opfer einer Straftat zu werden immer größer.


Münchner Initiative gegen Trickdiebstahl "Sicher ist einfach"

Trickdiebe und Trickbetrüger machen insbesondere den älteren Menschen nach wie vor das Leben schwer. Vor den Maschen der Betrüger warnt schon seit 2004 die „Münchner Initiative gegen Trickdiebstahl M.I.T.“, an der sich in besonderer Weise die „Stadtsparkasse München“ und die „Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg“ beteiligen. Mit ihrer Hilfe ist der Flyer „Sicher ist einfach“ neu aufgelegt worden.

Interessierte und vor allem potentielle Opfer werden auf die häufigsten Maschen der Täter hingewiesen, die an der Haustür, auf der Straße, am Telefon und vermehrt auch Online auftreten. Die Flyer werden bei allen Zweigstellen der beiden Geldinstitute ausgelegt, um vor Abhebungen großer Summen für vermeintliche Schnäppchen, günstige handwerkliche Arbeiten oder angebliche Verwandte zu warnen. » mehr

14.04.2016, PP München

 

Präventionsfilm „Vorsicht Trickbetrug - Weihnachtsmann und Rotkäppchen“

„Glauben Sie nicht jedes Märchen, das Ihnen am Telefon erzählt wird!“ oder anders formuliert: „Seien Sie immer misstrauisch, wenn Ihnen jemand eine Geschichte erzählt, um an Ihr Geld zu kommen.“ Diese Botschaft vermittelt Ihnen der „falsche Weihnachtsmann“ der Münchner Polizei in dem kurzen Präventionstrailer zur Bekämpfung des Trickbetrugs. Mit dem Stilmittel der Überzeichnung will das Polizeipräsidium München durch diesen Film möglichst viele Bürger auf die skrupellosen Trickbetrüger aufmerksam machen, die das Telefon für ihre Maschen benutzen. » mehr

09.12.2015, PP München

 
„Betrüger sind mit allen Wassern gewaschen. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!“ - Neue Kampagne der HypoVereinsbank und des Polizeipräsidiums München gegen den Enkeltrick

„Hallo, rate doch mal wer dran ist!“ Mit diesen Worten beginnt eine Betrugsmasche, die seit Jahren die Polizei beschäftigt und leider immer wieder ältere Menschen hohe finanzielle, aber auch massive seelische Schäden zufügt. Zusammen mit der HypoVereinsbank warnt die Münchner Polizei in einer gemeinsamen Präventionsaktion unter dem Slogan „Betrüger sind mit allen Wassern gewaschen. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!“ vor diesen skrupellosen, gut organisierten und hinterhältigen Tätern. Über 600 mal wurden ältere Menschen in München allein in diesem Jahr unter dem Vorwand einer finanziellen Notlage angerufen. Auch wenn nur ein kleiner Teil der Angerufenen auf diesen Trick hereinfielen liegt der Schaden weit über einer halben Million Euro. Die Kampagne der HypoVereinsbank und des Polizeipräsidiums München beginnt am Montag, den 23.11.2015 und endet am Montag, den 07.12.2015. » mehr

18.11.2015, PP München

  Frau wird von Betrüger angerufen

Kampagnen - Tipps & Infos

Hier finden Sie Informationen über die Beratungsstellen der Polizei, über die Seniorenberatung der verschiedenen bayerischen Polizeidienststellen, sowie viele weiterführende Links zu hilfreichen Internetangeboten.
» mehr

09.12.2015, Polizei Bayern

  Info

Gewalt

Senioren sind von Straftaten nicht öfter betroffen als andere Altersgruppen. Dennoch sollten Straftaten gegen ältere Menschen auf keinen Fall verharmlost werden. Die Erkenntnis der Statistik nützt dem einzelnen Senior, der Opfer einer Straftat wurde, nichts. » mehr

09.12.2015, Polizei Bayern

  Gelbes Plakat mit der Aufschrift: Gewalt-Opfer - Wir beraten! Wir helfen!

Internet & Telefon

Im Internet surfen ist wie Autofahren – reinsetzen und starten.
Doch halt: Auch auf der Datenautobahn besteht Unfallgefahr!

Wie überall, gilt auch bei den "Neuen Medien" - Wissen ist macht!
Informieren und Vorbeugen » mehr

01.06.2016, Polizei Bayern

  Erdball mit Beschriftung www

Sicherheit für Senioren

Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, wenn es um Ihren Schutz vor Kriminalität geht. Mit unseren Tipps und Ratschlägen können Sie Ihre persönliche Sicherheit stärken. » mehr

05.02.2016, Landeskriminalamt

  Senioren

Sichern Sie Ihr Hab und Gut

Manche Presseberichte über Kriminalfälle machen besonders älteren Menschen Angst. Sie gewinnen den Eindruck, sich nicht mehr auf die Straße trauen zu können. Richtig ist: Dargestellt werden zumeist spektakuläre Einzelfälle. Überdies zeigt die Statistik, dass Senioren weit weniger oft Opfer von Straftaten werden als etwa Jugendliche. Dennoch: Das subjektive Gefühl der Gefährdung bleibt. Das nimmt die Polizei ernst - und hilft mit praktischen Tipps rund ums Thema Sicherheit. » mehr

12.11.2015, Polizei Bayern

  Gelbe Tafel mit Schriftzug Vorsicht - Wachsamer Nachbar

Verkehr

Ältere Menschen sind mobil und werden künftig wesentlich mobiler sein als dies bei früheren Generationen der Fall war.
Mobilität bedeutet auch Lebensqualität.

Ältere Verkehrsteilnehmer kompensieren normalerweise die altersbedingten körperlichen Defizite durch größere Erfahrung und eine weniger riskante Fahrweise, verlieren jedoch in komplexen Verkehrsituationen leichter die Übersicht. » mehr

16.07.2015, Polizei Bayern

  Landstraße mit großem Verkehrsaufkommen

© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern