Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Fallbegleitende Pressemeldungen

Fallbegleitende Pressemeldungen

Die Bayerische Polizei bietet Ihnen Hintergrundinformationen zu aktuellen Ereignissen und Abschlussmeldungen zu umfangreicheren Ermittlungskomplexen.



13.06.2017, PP München

Schusswaffengebrauch am S-Bahnhof Unterföhring

Informatinonen zum Schusswaffengebrauch am S-Bahnhof Unterföhring




Einrichtung eines Medien-Upload-Portals
+++Update: Das Uploadportal wurde inzwischen deaktiviert+++

Für eine rasche und umfassende Aufklärung bittet die Polizei um Ihre aktive Mithilfe.

Sollten Sie Foto-, Video- oder Audioaufnahmen vom Ereignisort bzw. aus der unmittelbaren Umgebung des Geschehens, z. B. auch aus der S-Bahn heraus, gemacht oder zugesendet bekommen haben, möchten wir Sie bitten, diese der Polizei möglichst umgehend über dieses Upload-Formular zur Verfügung zu stellen.

Sofern die Übermittlung Ihrer Mediendateien mit diesem Formular nicht funktionieren sollte, wenden Sie sich bitte an Ihre nächstgelegene Polizeidienststelle.

Bitte geben Sie auch bei anonym eingestellten Bildern die Örtlichkeit an, aus der die Aufnahmen stammen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Pressemeldung vom 13.06.2017:



914. Schießerei in Unterföhring
Am Dienstag, 13.06.2017, kam es gegen 08.20 Uhr zu einem Polizeieinsatz im Bereich des S-Bahnhofes in Unterföhring. Einsatzgrund war eine Schlägerei, die laut Mitteiler in der S-Bahn S 8 (von Ismaning kommend) stattfand. Zu dem Einsatz fuhren daraufhin sowohl Beamte der PI 26 als auch der Bundespolizei.

Als eine Streife der PI 26 mit zwei Polizeibeamten am Einsatzort eintraf, kam es dort nach dem bisherigen Ermittlungsstand zu einer Auseinandersetzung mit einem an der Schlägerei Beteiligten. Er schubste nach den bisherigen Erkenntnissen einen Beamten der PI 26 am Bahnsteig bei einfahrender S-Bahn. Dabei gelang es ihm, sich der Schusswaffe dieses Polizeibeamten zu bemächtigen. Nun kam es zu einem Schusswechsel, in dessen Verlauf eine 26-jährige Polizeibeamtin der PI 26 eine lebensgefährliche Kopfverletzung erlitt.

Der Täter, ein 37-jähriger Deutscher, konnte im Anschluss durch weitere Einsatzkräfte festgenommen werden. Er wurde bei dem Schusswechsel verletzt. Darüber hinaus wurden zwei unbeteiligte Personen ebenfalls verletzt. Sie befinden sich jedoch alle nicht in Lebensgefahr.

Alle Verletzten wurden in Münchner Krankenhäuser verbracht.

Aufgrund des polizeilichen Einsatzes kam es zu umfangreichen Absperrungen im Bereich des S-Bahnhofes Unterföhring. Der S-Bahn-Betrieb wurde hier eingestellt.

Die Ermittlungen wurden von der Münchner Kriminalpolizei übernommen. Das Bayerische Landeskriminalamt ist informiert und wird ebenfalls in Bezug auf den polizeilichen Schusswaffengebrauch ermitteln.

Nach den bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um einen Einzeltäter.

Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gibt es nicht.

Zeugenaufruf:
Wer hat Beobachtungen zu den Ereignissen in der S-Bahn S 8 und am Bahnhof in Unterföhring gemacht? Personen, die hier sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unverzüglich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hierfür steht die Telefonnummer 089/63007-1412 (oder -1415) zur Verfügung. Sie können sich aber auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Hinweis für die Medienvertreter:
Aufgrund dieses Ereignisses wird es um 14.00 Uhr eine Pressekonferenz im Medienzentrum des Polizeipräsidiums München geben.


Unsere Twitternachrichten:
10.08 Uhr:
Nach derzeitigem Stand wurden zwei unbet. Personen ebenfalls durch Schüsse verletzt. Es besteht bei diesen keine Lebensgefahr. #Unterföhring
09.58 Uhr:
Der Täter wurde festgenommen. Dieser wurde ebenfalls verletzt. Keine Hinweise auf weitere Täter. #Unterföhring
09.46 Uhr:
S-Bahnhof #Unterföhring - Mehrere Personen durch Schüsse verletzt. Polizeibeamtin schwer verletzt. Eine Person wurde festgenommen.
09.25 Uhr:
Situation vor Ort durch Polizeikräfte gesichert. Der Bereich um den S-Bahnhof #Unterföhring wird abgesperrt.
09.22 Uhr:

Bei Polizeieinsatz S-Bahnhof #Unterföhring kam es zu Schusswaffengebrauch. Mind. eine Person verletzt. Weitere Informationen folgen.


53. Münchner Sicherheitskonferenz

Von Freitag, 17.02.2017, bis zum Sonntag, 19.02.2017, findet in der Münchner Innenstadt die 51. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC – Munich Security Conference) statt. Auf dieser Seite finden Sie alle Presseveröffentlichungen und Informationen der Münchner Polizei rund um diese Veranstaltung.


» mehr

15.02.2017, PP München

 

Die Münchner Polizei auf dem Oktoberfest 2016

Vom 17.09.-03.10.2016 findet das 183. Oktoberfest statt. Im Laufe dieser Veranstaltung veröffentlicht die Münchner Polizei hier täglich (außer Samstags) den Wiesn-Report. Dabei handelt es sich um den Pressebericht der Münchner Polizei mit Meldungen rund um das größte Volksfest der Welt. » mehr

09.09.2016, PP München

 

Ratgeber für die Teilnahme an Versammlungen und Demonstrationen

Die wichtigsten Dos and Don'ts des Bayerischen Versammlungsgesetzes: » mehr

09.08.2016, PP München

 
Versuchter Mord – Riem

MÜNCHEN. Am 26.10.2014 wurde eine 37-jährige Frau durch Messerstiche schwer verletzt. Der Tatverdächtige ist flüchtig. Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Hier finden Sie alle Presseveröffentlichungen zu dem Fall. » mehr

10.11.2016, PP München

 
Tötungsdelikt in der Isarvorstadt - Soko Cornelius ermittelt - Search for Murderer in Munich

Am 28.05.2013 wurde ein 31-Jähriger von einem Unbekannten getötet. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auf dieser Sonderseite finden Sie chronologisch alle Pressemeldungen zu diesem Fall. Personen, die sachdienliche Hinweise auf die Tat oder den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Mordkommission, 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

The Homicide Squad Munich seeks your help! » mehr

10.11.2016, PP München

  Fahndungsplakat

Tötungsdelikt zum Nachteil von Karl Heinz Radmiller - Täter flüchtig

Der zunächst vermisste Karl Heinz Radmiller wurde am 24.10.2011 tot aufgefunden. Die Ermittlungen haben zwischenzeitlich ergeben, dass Herr Radmiller getötet wurde. Nun fahndet die Mordkommission nach dem Täter. Auf dieser Sonderseite finden Sie chronologisch alle Pressemeldungen zu diesem Fall. Personen, die sachdienliche Hinweise auf die Tat oder den Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Mordkommission, 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. » mehr

10.11.2016, PP München

 

73-jährige Wanderin tot im Egmatinger Forst / Kaltenbrunner Schlag aufgefunden



















Seit 07.06.09 wurde die 73-jährige Luise Z., die an einer organisierten Wanderung teilgenommen hatte, vermisst. Am Sonntag den 21.06.09 wurde sie tot im Egmatinger Forst / Kaltenbrunner Schlag aufgefunden.

» mehr

22.07.2016, PP Oberbayern Nord

 

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Polizeiorchester Bayern
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Bewirb Dich jetzt

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen