Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.03.2018, PP München


Pressebericht vom 12.03.2018

359. Autofahrer überholt trotz Gegenverkehr und es kommt zum Unfall; zwei Personen werden leicht verletzt – Neuperlach

360. Versuchter Handtaschenraub – Maxvorstadt

361. Größere Personengruppe randaliert am U-Bahnhof Nordfriedhof

362. Autofahrer entzieht sich einer allgemeinen Verkehrskontrolle – Laim

363. Tätlicher Angriff auf zwei Polizeibeamte – Altstadt




359. Autofahrer überholt trotz Gegenverkehr und es kommt zum Unfall; zwei Personen werden leicht verletzt – Neuperlach
Am Sonntag, 11.03.2018, gegen 15.40 Uhr, fuhr ein 27-jähriger Autofahrer auf der Staudingerstraße in Richtung Ostpark. Vor ihm befand sich ein weiteres Auto und davor wiederum ein Radfahrer. Der Autofahrer vor ihm, konnte den Radfahrer aufgrund der Unübersichtlichkeit in der scharfen Linkskurve nicht überholen und fuhr deshalb sehr langsam.

Der 27-Jährige setzte trotzdem zum Überholvorgang an und kollidierte mit einer 40-jährigern Münchnerin, die ihm mit ihrem Auto auf der Gegenfahrbahn entgegenkam.

Durch den Aufprall wurde der 27-Jährige mit seinem Auto nach rechts abgeleitet und kollidierte mit drei geparkten Autos, welche sich rechts von ihm befanden.

Bei dem 27-Jährigen besteht der Verdacht, dass er während der Fahrt unter dem Einfluss von Medikamenten stand. Deshalb ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an. Weiter wurde der Führerschein zur Vorbereitung der Einziehung beschlagnahmt.

Durch den Zusammenstoß wurde sowohl der 27-Jährige, als auch die 40-jährige Autofahrerin leicht verletzt.

Beide kamen in Krankenhäuser zur ambulanten Behandlung.

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 18.500 Euro.


360. Versuchter Handtaschenraub – Maxvorstadt
Am Sonntag, 11.03.2018, befand sich eine 88-jährige Seniorin, gegen 22.00 Uhr, vom Stiglmairplatz kommend auf dem Nachhauseweg. In ihrem Hausdurchgang wurde die Frau von zwei unbekannten Männern angesprochen, worauf einer der Männer ihr die Handtasche unvermittelt zu entreißen versuchte.

Dabei stürzte die 88-Jährige zu Boden, konnte die Handtasche jedoch noch festhalten. Sie wurde bei dem Sturz leicht verletzt.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den beiden Tätern verlief negativ.
Täterbeschreibung:
Täter 1:
Männlich, ca. 185 cm groß, athletische Figur, kurze, dunkle Haare, dunkle Hautfarbe.

Vom zweiten Täter war keine Beschreibung möglich.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


361. Größere Personengruppe randaliert am U-Bahnhof Nordfriedhof
Am Sonntag, 11.03.2018, gegen 00.45 Uhr, ging bei der Polizei der Hinweis ein, dass mehrere Jugendliche Plakate von den Wänden gerissen und diese in den Gleisbereich geworfen hätten. Die U-Bahn konnte aufgrund dessen zunächst nicht einfahren und der Zugverkehr musste eingestellt werden.

Schlussendlich befand sich am U-Bahnhof Nordfriedhof eine größere Gruppe von ca. 40 Personen und es stellte sich heraus, dass im Gleisbereich tatsächlich Plakate lagen.

Anhand der Videoauswertung waren dafür fünf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren verantwortlich. Sie befanden sich dort gemeinsam mit den anderen Personen und beeinträchtigten dadurch den Bahnverkehr.

Von allen anwesenden Personen wurde die Identität festgestellt und Anzeigen erstattet.

Ob ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorliegt, wird noch geprüft.


362. Autofahrer entzieht sich einer allgemeinen Verkehrskontrolle – Laim
Am Sonntag, 11.03.2018, gegen 00.30 Uhr, fiel Polizeibeamten ein Auto mit defektem Rücklicht auf. Zu diesem Zeitpunkt fuhr der 19-Jährige auch noch entgegen der Fahrtrichtung in der Einbahnstraße.
Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde er nach Führerschein und Fahrzeugschein befragt und lief daraufhin unvermittelt davon. Auch sein 20-jähriger Beifahrer flüchtete zu Fuß.

Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf, verloren die beiden Männer aber zunächst aus den Augen. Das Auto blieb währenddessen zurück.

Nach ca. einer Stunde kamen die beiden Männer zurück zum Auto und flüchteten dann erneut in Richtung S-Bahnhof Laim. als sie auf die anwesenden Polizeibeamten aufmerksam wurden.

Dort lief der 19-jährige Mann parallel zu den Schienen und veranlasste damit eine Gleissperrung. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei kam zum Einsatz.

Kurze Zeit später tauchte der 19-Jährige wieder auf und konnte dann zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Da der Mann angab, dass er einen Joint geraucht habe, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen mehrerer Verkehrsdelikte.


363. Tätlicher Angriff auf zwei Polizeibeamte – Altstadt
Am Sonntag, 11.03.2018, klingelte gegen 00.10 Uhr, ein 23-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion 11 (Altstadt). Nachdem es offensichtlich keinen Grund für die Vorsprache des Mannes auf der Polizeiinspektion gab, wurde der stark Alkoholisierte gebeten, die Inspektion wieder zu verlassen.

Daraufhin beleidigte er die Beamten und schlug einem der beiden unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Mann konnte daraufhin von den beiden Polizeibeamten zu Boden gebracht und wurde in Gewahrsam genommen.

Der 35-jährige Polizeibeamte wurde durch den Schlag leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Der betrunkene Mann wurde bei der Widerstandshandlung ebenfalls leicht verletzt und wurde von einem Rettungsdienst behandelt.

Der Gesundheitszustand des 23-Jährigen verschlechterte sich im Laufe des Gewahrsams, was den Polizeibeamten bei der regelmäßigen Überprüfung auffiel. Deshalb wurde erneut ein Rettungsdienst hinzugezogen. Durch diesen wurde er dann in ein Krankenhaus gebracht.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen