Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.02.2018, PP München


Pressebericht vom 12.02.2018

Inhalt:

224. Kontrollmaßnahmen im Bereich Hauptbahnhof – Rückblick Dezember 2017 / Januar 2018

225. Handtaschenraub zum Nachteil einer gehbehinderten Rentnerin - Bogenhausen

226. Brand am Glockenspiel des Münchner Rathauses - Altstadt

227. 15-Jährige bricht bei Geburtstagsfeier durch ein Hallendach und wird schwer verletzt - Mittersendling

228. Festnahme nach Raub eines Pkw – Neuperlach

229. Ladendieb setzt sich gegen Festhaltung zur Wehr - Altstadt




224. Kontrollmaßnahmen im Bereich Hauptbahnhof – Rückblick Dezember 2017 / Januar 2018
Alleinig im Dezember 2017 wurden hierzu an unterschiedlichen Tagen und Uhrzeiten rund 650 Personenkontrollen durchgeführt. Es mussten aus unterschiedlichen Gründen mehr als 380 Platzverweise erteilt und zwei Personen sogar in Gewahrsam genommen werden. Bei 15 Personen konnte eine aktuelle Fahndungsnotierung (wie beispielsweise eine sogenannte Aufenthaltsermittlung, aber auch Haftbefehle) festgestellt werden. Neben einem Verstoß gegen das seit Anfang 2017 gültige Alkoholverbot und vier weiteren Ordnungswidrigkeiten, konnten insgesamt 22 Straftaten festgestellt werden. Wie auch im November 2017 handelte es sich hierbei zumeist um (13) Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Auch im neuen Jahr werden die umfangreichen Kontrollmaßnahmen des Polizeipräsidium Münchens weiter fortgesetzt.

Im Januar 2018 wurden alleine bei Schwerpunktkontrollen insgesamt knapp 1000 Personenkontrollen mit daraus resultierenden rund 360 Platzverweisen durchgeführt. 10 Personen wurden in Gewahrsam genommen. Die nochmalige Intensivierung der Kontrollen auf Grund der warmen Witterung findet sich auch in der Anzahl der festgestellten Fahndungsnotierungen wider. Es konnten 22 Personen angetroffen werden, die aus unterschiedlichen Gründen zur Fahndung ausgeschrieben worden waren. Auch das Alkoholverbot zeigt Wirkung. Es wurden im Januar insgesamt vier Verstöße gegen die Alkoholverbotsverbotsverfügung registriert. Auf insgesamt 22 registrierten Straftaten entfielen 18 Betäubungsmitteldelikte.


225. Handtaschenraub zum Nachteil einer gehbehinderten Rentnerin - Bogenhausen
Am Freitag, 09.02.2018, gegen 11.00 Uhr, war eine 72-jährige gehbehinderte Rentnerin mit Erledigungen in der Stadt beschäftigt. Auf dem Nachhauseweg besuchte sie noch eine Filiale ihrer Bank und hob dort einen geringen Bargeldbetrag ab. Anschließend begab sie sich zu Fuß auf den Nachhauseweg.

Als die 72-Jährige gerade damit beschäftigt war die Hauseingangstür aufzusperren, trat ein bislang unbekannter Mann von hinten an die Seniorin heran und riss ihr die Handtasche, welche sie im Ellbogengelenk hängen hatte, herunter. Durch den massiven Ruck stürzte die Rentnerin. Gleichzeitig flüchtete der Täter mit seiner Beute.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ.

Die 72-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlanke Figur, dunkelblonde Haare, dunkle Kleidung.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Richard-Strauss-Straße in Bogenhausen Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


226. Brand am Glockenspiel des Münchner Rathauses - Altstadt
Am Samstag, 10.02.2018, kam es gegen 12.00 Uhr, zu einem Schmorbrand im Sicherungs- und Steuerungskasten des Glockenspiels im Rathausturm am Marienplatz. Ein Haustechniker der Landeshauptstadt München wurde auf die Rauchentwicklung aufmerksam und verständigte die Feuerwehr.

Durch den Rauch wurde der Haustechniker leicht verletzt und musste mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht werden.

Ein Löschzug der Hauptfeuerwache 1 konnte den Schwelbrand schnell bekämpfen. Eine Gefährdung für die Bevölkerung und das Bauwerk konnten ausgeschlossen werden.

Noch am Wochenende begangen die Reparaturarbeiten des beschädigten Sicherungskastens. Das Glockenspiel ist nun wieder in Betrieb.
Die Kriminalpolizei prüft nun, die Brandursache.


227. 15-Jährige bricht bei Geburtstagsfeier durch ein Hallendach und wird schwer verletzt - Mittersendling
Am Samstag, 10.02.2018, gegen 18.45 Uhr, feierte eine 15-Jährige mit Freunden und Bekannten ihren Geburtstag. Für die Feier suchten sich die Jugendlichen eine besondere Location. Sie drangen auf das Gelände einer leerstehenden Firma in Mittersendling ein und kletterten auf das Vordach einer Halle.

Der Zustieg zur Leiter war über zwei Meter hoch und gegen unerlaubtes Betreten gesichert. Die Jugendlichen überstiegen offensichtlich diese Sicherung.

Die Jugendlichen erkannten scheinbar nicht, dass es sich bei der Dacheindeckung nur um eine Kunststoffplatte handelte. Die an diesem Tag 15 Jahre alt gewordene Münchnerin brach durch das Hallendach und prallte aus ca. sieben Metern auf den betonierten Boden. Sie zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, die in einer Notoperation in einem Münchner Krankenhaus sofort versorgt werden mussten.

Als Erklärung gaben die Jugendlichen an, sie hätten bei der Feier die Aussicht vom Hallendach genießen wollen.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem wegen Hausfriedensbruch.


228. Festnahme nach Raub eines Pkw – Neuperlach
Am Montag, 15.01.2018 hatten zwei zu diesem Zeitpunkt unbekannte Männer einem 36-jährigen Münchner vor dessen Wohnungstür in Neuperlach aufgelauert und auf diesen eingeschlagen. Sie drohten ihm damit ihm alles wegzunehmen. Während sie auf ihn einschlugen, gelang es ihnen seinen Schlüsselbund wegzunehmen. An dem Bund befand sich unter anderem ein Pkw-Schlüssel.

Während dem 36-Jährigen die Flucht gelang, begaben sich die Männer in die Tiefgarage und fuhren mit dem Pkw Mercedes des 36-Jährigen weg. Der Mercedes konnte später erheblich unfallbeschädigt aufgefunden werden. Einer der Männer hatte ihn gegen einen geparkten Anhänger gefahren und war mit dem stark beschädigten Wagen noch einige Kilometer weiter gefahren. Dort war das Auto nicht mehr fahrbereit und wurde von den Tätern zurück gelassen.

In den frühen Morgenstunden am Montag, 12.02.2018, konnten nun ein 32-Jähriger sowie dessen mutmaßlicher Mittäter, ein 34-Jähriger, festgenommen werden. Der geraubte Schlüsselbund konnte bei der Durchsuchung der Wohnung der Tatverdächtigen aufgefunden werden.

Die Tatverdächtigen wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen beide Münchner wurde Haftbefehl erlassen.


229. Ladendieb setzt sich gegen Festhaltung zur Wehr - Altstadt
Bereits am Dienstag, 30.01.2018, gegen 17.00 Uhr, entwendete ein 32-jähriger Mann mehrere Parfüms in einem Laden im Untergeschoss des Karlsplatzes. Der Münchner steckte die Flakons im Wert von über 400 Euro in seine Umhängetasche und verließ das Geschäft, ohne zu bezahlen.
Die Filialleiterin hatte dies beobachtet und sprach den Mann vor dem Geschäft auf den Sachverhalt an. Als er Anzeichen machte zu fliehen, hielt die Filialleiterin den Münchner am Rucksack fest. Dagegen wehrte er sich mit Händen und Füßen. Er schlug und trat gegen die 59-Jährige. Mehrere Passanten wurden auf den Vorfall aufmerksam und eilten zu Hilfe. Nur so konnte der aggressive Ladendieb bis zum Eintreffen eines Sicherheitsdienstes festgehalten werden.

Durch den Sicherheitsdienst wurden dem 32-Jährigen Handfesseln angelegt, da er sich weiter aggressiv zeigte. Bei einer ersten Sichtung seiner mitgeführten Taschen, wurden noch weitere Parfümflaschen aus zunächst unbekannter Herkunft festgestellt und durch die Polizei beschlagnahmt.

Der 32-Jährige wurde zur Vernehmung und zur erkennungsdienstlichen Behandlung in das Polizeipräsidium München gebracht. Anschließend wurde er wieder entlassen.

Durch den Vorfall wurde keine der beteiligten Personen verletzt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 61, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen