Polizei Bayern » PP München » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.03.2017, PP München


Pressebericht vom 20.03.2017

408. Raub mit Messer - Unterhaching

409. Einbruch in ein Einfamilienhaus - Harlaching

410. Einbruch in ein Optikergeschäft – Am Hart

411. Brand eines schrottreifen VW-Bus auf dem Parkplatz des Autokinos – Aschheim

412. Brand einer Wohnung – Unterschleißheim

413. Terminhinweis:
Zweitägiger Workshop zum Thema Wohnungseinbruchsdiebstahl beim Polizeipräsidium München am 21./22.03.2017




408. Raub mit Messer in Unterhaching
Am Sonntag, 19.03.2017, gegen 00.45 Uhr, befand sich eine 24-Jährige aus dem südlichen Münchner Landkreis auf dem Heimweg von einem Fest. Die Frau ging zu auf dem Gehweg der Ottobrunner Straße in Unterhaching.

Plötzlich bemerkte die Frau, dass sich ihr zwei Männer näherten. Einer der Männer stellte sich der Frau in den Weg, während der andere sie von hinten festhielt.

Der unbekannte Täter nahm der 24-Jährigen die Brille weg und bedrohte sie mit einem Messer. Der zweite Täter durchsuchte in der Zeit die Handtasche der Frau.

Als diese sich wehren wollte, schlug ihr einer der Männer mit der Faust ins Gesicht. Als sich zufällig ein Fahrzeug näherte, flüchteten die beiden Täter zu Fuß stadtauswärts.

Die 24-Jährige bemerkte, dass aus ihrer Tasche ein Handy sowie ein geringer Geldbetrag und ein paar Ohrringe fehlten.

Die Frau wurde bei dem Angriff leicht verletzt.

Täterbeschreibung:
Täter 1:
Männlich, ca. 25-35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, normale Statur, sprach deutsch mit Akzent, lockige kurze schwarze Haare, 5- bis 7-Tage-Bart; bekleidet mit schwarzer Daunenjacke und dunkelblauer Jeans. Trug ein Messer mit ca. 11 cm Länge bei sich.

Täter 2:
Männlich, ca. 25-35 Jahre alt, ca. 173 cm groß, auffällig kurz rasierte Haare (ca. 1-2 mm), sprach deutsch, bekleidet mit einer braunen Lederjacke.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


409. Einbruch in ein Einfamilienhaus - Harlaching
In den Abendstunden des Sonntag, 19.03.2017, kam es in Harlaching, in der Aretinstraße, zu einem Einbruch in ein
Einfamilienhaus.

Bislang unbekannte Täter kletterten in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 21.45 Uhr, auf den Balkon des Hauses und schlugen dort ein Fenster ein. Anschließend durchsuchten die Täter das komplette Haus und entwendeten Schmuck, zwei Mobiltelefone, zwei Armbanduhren und einen Laptop.

Unbemerkt gelang es den Tätern mit der Beute zu entkommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Aretinstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


410. Einbruch in ein Optikergeschäft – Am Hart
Im Zeitraum von Freitag, 17.03.2017, 18.30 Uhr, bis Samstag, 18.03.2017, 08.45 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter die Eingangstür eines Optikergeschäfts an der Ingolstädter Straße aufzuhebeln. Da dies nicht gelang, wurde ein Fenster auf der Rückseite des Geschäfts eingeschlagen.


Aus dem Geschäft wurden Brillengestelle sowie das Münzgeld aus der Kassenschublade entwendet.

Anschließend flüchteten der oder die unbekannten Täter mit ihrer Tatbeute.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Ingolstädter Straße im Stadtteil „Am Hart“ Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Einbruch stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


411. Brand eines schrottreifen VW-Bus auf dem Parkplatz des Autokinos – Aschheim
Am Samstag, 18.03.2017, gegen 05.00 Uhr, wollte ein Lkw-Fahrer seinen, auf dem Parkplatz beim Autokino Aschheim geparkten Lkw abholen. Er ließ sich dazu von seiner Frau dort absetzten. Hierbei entdeckten die beiden einen lichterloh brennenden VW-Bus und verständigten den Notruf die Feuerwehr und Polizei.

Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr Ascheheim gelöscht. Es brannte völlig aus. Bei dem Pkw könnte es sich um ein sogenanntes Schrottfahrzeug handeln. Das Fahrzeug war nicht mehr zugelassen und ohne Kennzeichen.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen kann eine vorsätzliche Inbrandsetzung des Pkw nicht ausgeschlossen werden.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum auf dem Parkplatz des Autokinos in Aschheim Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Brand stehen könnten?


Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13 Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


412. Brand einer Wohnung - Unterschleißheim
Am Samstag, 18.03.2017, kam es gegen 14.25 Uhr, aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Brand auf einem Balkon einer Hochparterrewohnung in der Alexander-Pachmann-Straße in Unterschleißheim.

Der 39-jährige Wohnungsinhaber befand sich alleine im Schlafzimmer der Wohnung, als er auf den Brand aufmerksam wurde. Er konnte diesen nicht mehr selbst löschen und alarmierte daher die Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim waren die Scheiben gesprungen und das Feuer ging auf die angrenzende Wohnung über. Während der Löscharbeiten mussten Teile der Fassade entfernt werden, um an Glutnester zu gelangen.

Durch den Brand entstand ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Personen wurden nicht verletzt.

Die Bewohner der beiden darüber liegenden Wohnungen mussten kurzzeitig evakuiert werden. Sie konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen wieder zurück.

Das Fachkommissariat 13 (Brandermittlungen) hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


413. Terminhinweis:
Am Dienstag, 21.03.2017 und Mittwoch, 22.03.2017, findet unter Federführung des Polizeipräsidiums München ein Workshop zum Thema Wohnungseinbruchsdiebstahl im Rahmen des Danube Domestic Burglary Project (DDBP) statt.

Neben Vertretern des BKA, der Landeskriminalämter sowie der Polizeien mehrerer Bundesländer, werden v.a. auch internationale Vertreter Österreichs, der Schweiz und Serbien an dem in München stattfindenden Workshop teilnehmen.

Die operative Tagung wird seitens der Bayerischen Staatskanzlei sowie der Hanns-Seidel-Stiftung unterstützt.

Der Workshop findet im Rapportsaal des Polizeipräsidiums München, Ettstraße 2, 80331 München statt. Es handelt sich um eine interne Tagung.

Alle Medienvertreter sind zum Pressetermin am Dienstag, 21.03.2047, um 13.30 Uhr, herzlich eingeladen.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Bewirb Dich jetzt

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

IT bei der Bayerischen Polizei

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Neue Dienstkleidung für die Bayer. Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen