Polizei Bayern » PP München

Polizeipräsidium München


Luftaufnahme vom Polizeipräsidium München, Ettstraße 2, 80333 München, Tel: 089-2910-0, im Hintergrund die Münchner Frauenkirche
Luftaufnahme vom Polizeipräsidium München Ettstraße 2 80333 München Tel: 089-2910-0 im Hintergrund die Münchner Frauenkirche





Mit einem herzlichen "Grüß Gott" heißen wir Sie auf der Homepage des Polizeipräsidiums München willkommen. Die Polizei der bayerischen Landeshauptstadt ist die größte Polizeibehörde des Freistaates Bayern. Mit etwa 7000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgen wir jeden Tag für Ihre Sicherheit in München.

Damit Sie Ihr Polizeipräsidium München noch besser kennen lernen, bieten wir Ihnen auf unserer Homepage allerhand Wissenswertes über unsere Arbeit. Sie können sich über das aktuelle Verkehrsgeschehen informieren, die statistische Entwicklung der Kriminalität in unserer Stadt verfolgen oder sich ganz allgemein ein Bild von Ihrer Münchner Polizei machen.




Aktuelles




  Die Münchner Polizei wird in Sozialen Netzwerken aktiv

Seit dem 15.09.2014 sind wir als erstes bayerisches Polizeipräsidium mit einem eigenen Account auf Facebook und Twitter vertreten. Lesen Sie hier mehr darüber.





Einsatz






Verkehr



Jährliche Verkehrsberichte des Polizeipräsidiums München

Der aktuelle Verkehrsbericht wurde am 26.02.2015 der Presse vorgestellt und ist hier im Internet verfügbar. Er liefert Daten zu Art und Schwere von Unfallfolgen, zu Unfallursachen sowie der Beteiligung betroffener Risikogruppen. Neben der Verkehrsunfallentwicklung werden im Verkehrsbericht des Polizeipräsidiums München Ergebnisse verkehrspolizeilicher Präventionsarbeit aufgezeigt und eine Übersicht über weitere polizeilich relevante Tätigkeitsfelder gegeben.




Prävention




  KEinbruch - Sicher wohnen in München

Im Bereich des Polizeipräsidiums München (Stadt und Landkreis München) kam es 2012 zu 1.214 Wohnungseinbrüchen. Das ist gegenüber 2011 ein Anstieg um 17,3%. Auch dieses Jahr stiegen die Fälle von Januar bis Oktober im Vergleich zu 2012 um bislang 7,3% an. Es gibt keine klassischen Saisonzeiten mehr und die Zahlen bleiben ganzjährig auf dem hohen Niveau.


Frau wird von Betrüger angerufen

  "Hallo Gerlinde, rat' mal wer dran ist?" - Betrug im Fokus: Der Enkeltrick

Sie sind selbst Senior? Sie haben eine Mutter/Vater, Oma/Opa, die älter als 60 Jahre sind? Sie sind beruflich bei einem Geldinstitut tätig? Sie pflegen und versorgen ältere Mitmenschen? Dann sollten folgende Informationen Sie interessieren.


Logo

  Münchner Kommissariat für Verhaltensorientierte- und Technische Prävention und Opferschutz





Aktuelle Pressemeldungen





  04.03.2015: Festnahme nach versuchtem Wohnungseinbruchsdiebstahl - Am Hart

Am Dienstag, 03.03.2015, beobachtete gegen 18.00 Uhr eine 34-jährige Frau in einem Mehrfamilienhaus in der Dientzenhoferstraße, wie ein Mann mit einem Schraubenzieher am Türschloss der Wohnung eines verstorbenen Nachbarn hantierte.




  03.03.2015: Zwei Schüler verhindern größeren Brand in der Riegerhofstraße

Am Montag, 02.03.2015, gegen 09.45 Uhr, führten zwei Schüler im Alter von 10 und 11 Jahren zusammen mit einem Schulbegleiter einen Klassenhund Gassi. Der Spaziergang führte die Drei zu einem angrenzenden Sportgelände in Laim.




  02.03.2015: Versuchter Straßenraub mit Elektroschocker im Olympischen Dorf

Nach einem Restaurantbesuch am Sonntag, 01.03.2015, gegen 20.00 Uhr, ging ein 20-jähriger Student mit seinen zwei Begleitern zu Fuß vom Olympischen Dorf nach Hause.




  01.03.2015: Seniorin in Wohnung beraubt – Moosach

Am Freitag, 27.02.2015 gegen 19.45 Uhr kehrte eine 79-jährige Seniorin vom Einkauf in der Innenstadt nach Hause in die Nanga-Parbat-Str. zurück. Im Eingangsbereich ihres Anwesens traf sie auf eine ihr nicht bekannte weibliche Person. Diese bot ihr an, ihren Einkaufswagen nach oben zu tragen.




  26.02.2015: Raubüberfall auf Drogeriekette - Obeschleißheim

Am Donnerstag, 26.02.2015, gegen 07.10 Uhr, kam eine 60-jährige Münchnerin zu einer Drogerie in Oberschleißheim, in der sie beschäftigt ist. Als sie die Tür aufsperren wollte, trat ein unbekannter Mann an sie heran, bedrohte sie mit einer Pistole, ließ aufsperren und ging mit der Frau in das Geschäft.




  25.02.2015: Gefährliche Körperverletzung - Obergiesing

MÜNCHEN. Am Samstag, 21.02.2015, gegen 22.30 Uhr, befand sich ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis München im Sperrenge-schoss der U-Bahnstation Untersbergstraße.




  24.02.2015: Brand in Gemeinschaftsunterkunft

MÜNCHEN. Am Montag, 23.02.2015, bemerkte eine Betreuerin in einer Gemeinschaftsunterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in München-Westend, gegen 21.40 Uhr, eine starke Rauchentwicklung und Brandgeruch im Gebäude.




  23.02.2015: Versuchter Mord in Bogenhausen - Tatverdächtiger erhängt sich in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim

Wie bereits berichtet, kam es in der Nacht von Donnerstag, 22.01.2015, auf den Freitag, 23.01.2015, zu einem versuchten Tötungsdelikt in München-Bogenhausen.




Allgemeines


Die Uniform der Münchner Stadtpolizei

  Das Münchner Polizeimuseum

Seit Juli 2011 ist die Münchner Ausstellungslandschaft um ein Museum reicher. Seit der Eröffnung des Münchner Polizeimuseums können Interessierte mehr über die Arbeit und Geschichte der Münchner Polizei erfahren.


Der Chor in Gesangsformation beim Auftritt in der Staatskanzlei

  Chor der Polizei München

Der Chor der Polizei München blickt auf eine nunmehr über 90jährige Geschichte zurück. Im Jahre 1911 gründeten eine handvoll „Schandis“ die Sängerrunde der königlichen Schutzmannschaft, aus der sich sehr schnell ein stattlicher Chor entwickelte.




© Bayerische Polizei Nach oben Diese Seite ausdrucken Diese Seite den Favoriten hinzufügen

Pressemeldungen


Fahndungen


Veranstaltungen




Regionale Polizeiverbände

Überregionale Verbände

Polizei Bayern - Der Garant für Ihre Sicherheit.
Zur Startseite Zum Bayerischen Staatsministerium des Innern